Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffchen79

Hyperaktiv beim Einüben von Tricks

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Spot ist nun 7 Monate alt und langsam würde ich gerne etwas mehr Tricks mit ihm lernen. Er kann die normalen Kommandos, Sitz und Platz, außerdem Gib Pfote (bzw. High Five) und Rolle.

Das Problem ist, dass er sofort total aufdreht wenn er merkt, dass wir üben wollen. Sobald ich ein paar Leckerlis nehme und mich ihm zuwende spult er sein ganzes Programm ab: Sitz, Platz, Gib Pfote...ohne das entsprechende Zeichen oder Wort. Nur um an das Leckerli zu kommen. Es ist quasi unmöglich was Neues einzuüben. Wenn er dann kein Lecker bekommt (weil er ja in dem Moment nicht "das Richtige" gemacht hat) wird er schnell frustriert und hat keine Lust mehr. Kann man ja auch verstehen ;)

Habt ihr vielleicht Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht erst üben und am Ende mit Leckerlies belohnen.

Die Aufmerksamkeit die du ihm schenkst während ihr lernt, ist ihm sicher auch schon eine Belohnung und er dreht dann nicht ab, nach dem Motto, ich mach einfach mal alles was ich kann, das verlangte wird schon dabei sein!

So hat es bei meinem geklappt... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Bordermaus war auch so, wir haben dann den Clicker extra fürs Tricksen konditioniert. Parallel haben wir mit vielen kleinen Übungen an Ihrer Impulskontrolle gearbeitet und heut schaffst sie es (meistens) sehr gut zuzuhören und abzuwarten was ich von ihr möchte :)

Wichtig ist das Du je hibbeliger die Fellnase wirst umso ruhiger und geduldiger wirst, ist schwer aber machbar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bordes: könntest du diese kleinen Übungen vielleicht näher erläutern? Bin sehr interessiert ;)

Es ist übrigens egal, ob ich mit Clicker oder ohne komme, die Reaktion ist dieselbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal eine Gegenfrage, wie beschäftigst Du Deine Fellnase sonst noch so? Wieviel am Tag machst Du mit ihm. Spielst Du...Ball...Zergel?? Wenn ja wie? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übe nur aus der Ruhe heraus!

Sobald du die Leckerchen nimmst und er aufdreht - aufhören - Leckerchen wieder weg legen.

Nach 5 Minuten nochmal usw.

Wichtiger als Tricks ist die Ruhe, denn nur dann kann er konzentriert arbeiten :)

Nicht immer das Pferd von hinten aufzäumen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Er hat ein Lieblingsstofftier, das wir in der Wohnung verstecken und er sucht es auf Kommando. Wenn er es gefunden hat, spielen wir damit. Also zergeln (hat er nicht soo viel Interesse dran), wegwerfen, wiederbringen, verfolgen etc.

Dann machen wir noch manchmal Leckerli-Suche und draußen spielen wir Frisbee (er bringt sie aber noch nicht zurück ;)).

Manchmal verpacken wir seine Futterration in Kartons mit Zeitungspapier (schon fest eingewickelt) und er zerlegt alles mit Wonne :)

Insgesamt machen wir nicht übermäßig viel... vielleicht 15 min.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast ja Recht @ Wuff, doch manche Hunde drehen erst noch mehr auf wenn Mensch auf einmal so "komisch" ruhig wird :Oo und dann denken viele gleich das das ja nie was wird weil die Fellnase nur noch extremer wird.

Ruhe und Geduld ist superwichtig und die Grundlage, ich vermute jedoch das die beiden das erst noch zusammen lernen müssen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Er hat ein Lieblingsstofftier, das wir in der Wohnung verstecken und er sucht es auf Kommando. Wenn er es gefunden hat, spielen wir damit. Also zergeln (hat er nicht soo viel Interesse dran), wegwerfen, wiederbringen, verfolgen etc.

Dann machen wir noch manchmal Leckerli-Suche und draußen spielen wir Frisbee (er bringt sie aber noch nicht zurück ;)).

Manchmal verpacken wir seine Futterration in Kartons mit Zeitungspapier (schon fest eingewickelt) und er zerlegt alles mit Wonne :)

Insgesamt machen wir nicht übermäßig viel... vielleicht 15 min.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44195&goto=840452

Ich würde erstmal keine Spiele von Dir weg machen, also Ball, Frisbee, Stöckchen etc.

Wie reagiert Spot denn wenn Du ein Spieli in die Hand nimmst? Sitzt er ruhig und schaut Dich an oder fixiert er eher das Spieli und dreht auch ein bissl hoch wenn Du es bewegst?

Eine Übung ist z.B. das er lernt Dich anzuschauen obwohl Du sein Spieli in der Hand hast, bis dahin das Du es ordentlich bewegen kannst und er es trotzdem schafft sitzen zu bleiben. Das alles natürlich in kleinen für ihn machbaren Schritten.

Wenn Du mit einem Ball spielst, Ball werfen, Hundi muss warten, wenn er es schafft den Blick vom Ball zu Dir abzuwenden darf er ihn holen.

Jegliche Art von Ruhe seinerseits beim arbeiten würde ich bestätigen frei nach dem Motto "Ruhe lohnt sich"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Steffchen79:

Hört sich blöd an, aber ich denke, du macht zuviel hochtriebige Action ;)

Tricks sind spektakulär... klar!

Aber Aktivitäten sollen deinen Spot auslasten und zufrieden machen, nicht hochfahren.

R U H E ... wenn ihr zwei DIE drauf habt, dann werdet ihr alles andere in kürzester Zeit lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.