Jump to content
Hundeforum Der Hund
Doberman65

Wieviel Liebe braucht mein Dobermann?

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle Hundeliebhaber!

Ich habe mir vor kurzem einen Dobermann Welpen geholt. Er ist mittlerweile 3 Monate alt, entwickelt sich praechtig und lernt sehr schnell [sMILIE][/sMILIE]

Da ich ein Einzelgaenger bin und 24 Stunden am Tag mit ihm verbringe, ist er extrem anhaenglich geworden. Er folgt mir ueberall hin, wechselt seine Schlafposition wenn ich in der Wohnung rumlaufe, damit er mich immer im Auge hat. Und wenn ich aus seinem Blickwinkel verschwinde, dann steht er auf, egal wie muede er gerade ist - er hoert sogar auf zu fressen und rennt mir hinterher (sonst vergisst und tut er wirklich alles, wenns HappaHappa gibt).

Und jetzt MEIN Problem:

Ich kann ihn nicht alleine lassen....

Er ist so auf mich fixiert, dass es mir jedesmal das Herz bricht ihn allein zu lassen. Ich habs bereits mehrmals durchgezogen, jeweils fuer 1 - 2 Stunden am Tag. Er schreit auch nur zu Anfang, wenn ich losgehe (herzzerreissend) und dann hoer ich ihn im Treppenhaus fuer ca. 3 - 4 Minuten, aber dann ist Schluss. Er macht auch nichts kaputt in meiner Abwesenheit, meisstens finde ich ihn schlafend im Koerbchen, aber trotzdem kann ich die Zeit die ich ohne ihn bin nicht wirklich geniessen, weil ich so ein schlechtes Gewissen habe und denke dass er so einsam ist und niemanden ausser mich hat (habe keine Familie) auf dieser Welt - er ist vollkommen auf mich angewiesen.

Ich moechte nicht dass er sich einsam fuehlt (warscheinlich weil ich das Gefuehl selber nur zu gut kenne) und er leidet - ich moechte dass er gluecklich ist. Woher weiss ich wo die Grenze liegt zwischen zu sehr verwoehnen und vernachlaessigen?

Vielen Dank im Voraus und alles Gute fuer Euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und willkommen,

ehrlich gesagt, ist es für mein Empfinden eher UMGEKEHRT!

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber es hört sich eher so an, als könntest du nicht ohne ihn sein!

Er ist lieb, wenn du weg gehst nach kurzer Zeit, DU jedoch grübelst die GANZE Zeit bis du zurück bist!

Also, wie schon geschrieben, ich sehe das "Problem" bei dir und sorry, deiner "Einsamkeit"(liest sich jedenfalls so, als wärst du sehr einsam)

Denk mal drüber nach....vielleicht lieg ich auch ganz falsch, aber mein Gefühl ist da ein anderes....

LG K***

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, deswegen habe ich geschrieben:

"Und jetzt MEIN Problem"

Ich moechte gerne wissen wie lange man einen Dobermann am Tag alleine lassen kann, wenn er nur einen Menschen um sich hat, auf den er sehr fokussiert ist.

Vielen Dank fuer Deine Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

herzlich willkommen hier <3

Leider kann ich zu dieser rasse nichts sagen,

aber ich denke du wirst hier jede Menge Tipps bekommen

hast du ein Foto von deinem kleinen Mann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

du kannst jeden Hund mehrere Stunden alleine lassen, wenn er daran vernünftig gewöhnt wird und er seine körperliche und geistige Auslastung bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund ist auch sehr fokussiert auf mich. Ich war auch lange Zeit seine einzige Bezugsperson. Allerdings ist es unumgänglich dass er ab und alleine bleibt. Das ist halt so.

Ich hatte anfangs immer ein sehr, sehr schlechtes Gewissen.

Baust Du jedoch das allein sein gut auf, wird Dein Hund es auch nicht schlimm finden. Es wird für ihn eine ganz normale Sache werden. :yes:

Wie hast Du bisher das allein bleiben geübt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, du schreibst "MEIN" Problem, aber BEschreibst, dann doch das deines Hundes, welches keines ist.....ach, vergiss meine Post bis hier hin einfach.

Du kannst jeden Hund alleine lassen stundenweise, wenn du es geübt hast-da kommt es nicht auf die Rasse an-natürlich sollten es nicht jeden Tag 8 Stunden sein....meine Meinung; meine Hunde sind eh sehr selten allein, da Pi nicht allein bleibt und Gretchen nicht allein bleiben soll dann; wenn ich Pflegis habe, dann übt Gretchen quasi mit ihnen-ansonsten sind sie im Büro meiner Freundin, oder mit in der Uni, oder, oder, oder....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich kann Deine Situation nachvollziehen. Mein Hund ist genauso auf mich fixiert

Alleine lassen geht gar nicht. Als ich es das letzte mal versucht habe für ca. 1 Stunde,

hatte er sich das Vorderbein aufgeschlitzt. Ich weiss bis heute nicht woran. Es war alles

weggeräumt und eigentlich "hundesicher".

Wenn Dein Hund bei Deiner Rückkehr friedlich in seinem Körbchen schäft, kannst Du doch froh sein.

Ich wünschte bei meinem wäre es auch so. Also vergess Dein schlechtes Gewissen und lass ihn auch mal alleine. Du tust Dir und auch Deinem Hund keinen Gefallen wenn Du das nicht durchziehst. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich.

Gruß

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank fuer Eure schnellen, lieben Antworten (-:

@Bassgirl - Nein, nicht auf meinen Laptop. Muss es erst hochladen.

@DieAnne - Ich hab ihn bisher einfach 5 - 6 Mal allein gelassen, zuerst 1 Stunde, dann auf 2 erhoeht. Und dann hab ich mich gefragt was das Maximum ist, deswegen mein posting.

@Kristina82 - Danke Dir, aber was heisst nicht jeden Tag 8 Stunden? 6 - 7 sind ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Dylan! Vielen Dank fuer dein Posting. Is ja Wahnsinn mit deinem Hund - genau was ich bei meinem befuerchte....Werd ihn wohl langsam dran gewoehnen muessen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.