Jump to content
Hundeforum Der Hund
daani1983

Indoor-Beschäftigungs- oder Trickideen für den Winter?!

Empfohlene Beiträge

Huhu Fories,

aus gegebenem Anlass möchte ich hier Ideen für Tricks oder sonstige Beschäftigungen sammeln die man gut im Winter drinne üben kann.

Wir haben schon einen Thread in dem wir einen Weg gesucht haben dem Hund beizubringen sich die Füße abzuputzen. http://www.polar-chat.de/topic_44186.html

Noch jemand ne gute Idee?

Irgendwo habe ich gelesen dass jemand seinem Hund beigebracht hat auf "Hatschi" ein Paket Taschentücher zu bringen. Mich würde interessieren wie man das beibringen kann. Ist ja richtig Hohe Schule =) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Waschmaschine ein- und ausräumen :D

Das war Caros Weihnachtsaufgabe für Arwen von letztem Jahr... wobei mir einfällt:

Haben wir da schon das vollständige Ergebnis zu sehen bekommen? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, da hast Du wirklich einen Thread draus gemacht... :D ... klasse :klatsch::klatsch::klatsch:

Hoffentlich kommt hier einiges zusammen. Hab nämlich so einen Kandidaten zuhause, der bei Schmuddelwetter gar nicht vor die Tür mag und da wären ein paar gute "Wintertricks" schon sehr hilfreich die Nase zu beschäftigen.

Das mit dem Hatschi und dem Taschentuch ist eine klasse Idee... ich weiß zwar nicht wirklich wie man das beibringt, aber ich stelle es mir ehrlich gesagt gar nicht so schwer vor. Ich würde jetzt mal denken, das das so ähnlich läuft wie "suchs Balli" "such Knochen" "such Schuhe" nur halt dann eben mit "Hatschi".... Oder denke ich da schon wieder falsch... :think:

Na, ich werds mal übers Wochenende versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Apportieren üben

Leckerchen verstecken

Junkersfrau hat mal das Frühstück für Blaze in ein altes Bettlaken gepackt und da war der Wuffel ne ganze Zeit beschäftigt.

Wir üben gerade Pfötchen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Kollegin hat ihrem Hund das Hatschi beigebracht. Ist eigentlich gar nicht so schwierig, wenn der Hund das apportieren schon kann. Man lässt ihn einfach die Taschentücher apportieren (anfänglich immer vom selben Platz aus), und wenn er das zuverlässig tut, führt man das Signal Hatschi dafür ein. Dann Distanz langsam steigern. Ich habe mir auch vorgenommen, diesen Partytrick einzuüben..... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll finde ich Lichtschalter zu betätigen, also auf z.B. "es ist dunkel" flitzt Hundi los und macht Licht an...leider sind bei uns die Lichtschalter ziemlich hoch...oder Tinka zu klein ;) .

Dafür kann sie Ampeln "touchen" , also der Grundstock fürs Licht ist gelegt, vielleicht wächst sie ja noch soviel das es bald für die Lichtschalter reicht.

LG Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde es gut finden wenn mein Hund die Tür hinter sich schließen könnte !!!

Aber wie bringe ich ihm das am besten bei ?

Wenn Ihr Tipps habt, schreibt sie doch hier in dieses Thema evtl. mehrere Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

ich würde es gut finden wenn mein Hund die Tür hinter sich schließen könnte !!!

Aber wie bringe ich ihm das am besten bei ?

Wenn Ihr Tipps habt, schreibt sie doch hier in dieses Thema evtl. mehrere Möglichkeiten.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44205&goto=840957

Finde ich auch toll, ich werde es auch clickern, jede Berührung der Tür, Click und Belohnung.

Später immer perfektere Verhaltensweisen belohnen, Jackpott wenn die Tür ganz zuschnappt, später wenn man sich sicher ist das er das richtige Verhalten zeigt, Kommando "Tür zu" oder ähnliches einführen.

LG Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha, gerade haben wir es noch geübt: Tür zu!

Im Moment sind wir noch in der ersten Variante:

Blaze muß eine geöffnete Zimmertür mit der Nase zustupsen. Er benutzt zwar auch oft die Pfoten, ich war im Aufbau wohl nicht konsequent genug :Oo , aber er schubst dann nur ganz weit untern und bisher sind die Türen noch nicht verkratzt.

Angefangen habe ich mit kleinsten Stücken einer Käsescheibe, die ich quasi als Spur so ausgelegt habe, dass er nur an das nächste Stückchen kommt, wenn er die Tür mit der Nase weiter zu schiebt.

Das geht natürlich nur, wenn der Spalt unter der Tür ausreichend ist. Aber wenn das bei einer Tür der Fall ist, reicht es für den Anfang.

Wenn die Tür so geschlossen wurde: Megalob und ein Zerrspiel (das ist ihm lieber als Leckerlie).

Mittlerweile üben wir das an allen Zimmertüren, ohne dass Käse drunter liegt. Ich lage: "Tür zu!" , und zeige mit der Hand auf die Tür.

Schließt er die Tür, gibts überschwängliches verbales Lob und ein Lecker, ist die Übung zu Ende (immer, wenn er es besonders gut gemacht hat), ein Zerrspiel.

Die Steigerung wäre, wenn er die Tür hinter sich zu zieht: das geht aber nur mit einem Seil o.ä.

Weil Blaze aber nicht gerne irgendetwas in die Schnauze nimmt, ich vermute der Vorbesitzer hat ihm das so beigebracht, muß ich ihn erst mal dazu bringen, einen von mir gewünschten Gegenstand mit der Schnauze zu fassen.

Das kommt dann irgendwann mal. Im nächsten Winter oder so... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich verstecke meiner Fellnase immer wieder mal seine Spielsachen an unterschiedlichen Stellen - kann auch im Keller sein oder im 2. Stock - und schicke ihn dann los sie suchen. Klappt einwandfrei. Muss aber dazu sagen, dass jedes Spielzeug einen Namen hat und er das auch genau weiss.

Eine andere Beschäftigung ist, dass ich alte ausrangierte Socken hole, Leckerlies (entweder Futter oder auch kleine Käsehappen - den mag er nämlich besonders gern in sämtlichen Varianten) hineinrolle und diese dann in einen Karton mit anderen zusammengerollten Socken lege und Great muss dann die gefüllte Socke suchen. Natürlich darf er sie dann auch auspacken. Schlimm ist es nur, wenn er die Socke falsch herum aufzieht und das Leckerlie noch in der Socke drin ist. Der Bursche ist aber so schlau, dass er dann hingeht und die Sockenspitze aufknabbert und sich so sein Leckerlie holt. :klatsch:

Sonst fällt mir momentan nichts mehr ein. Falls doch werde ich mich melden.

Liebe Grüsse aus dem Saarland :winken:

Heike und Great

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund bei Regenwetter oder im Winter

      Wie handhabt ihr das eigentlich, wenn euer Hund klatschnass ist und sich in euren Auto setzt oder aber im Winter Schnee und Schlamm mit rein "trägt" ?  Handtücher eignen sich auf dauer irgenwie nicht   Lg yusi

      in Plauderecke

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Schnüffelverhalten im Winter

      Hallo,   mich würde mal interessieren, ob sich das  Schnüffelverhalten eurer Huinde im Winter ändert? Bei Minos habe ich festgestellt, dass er bei Spuren von Wild in der kälteren Jahreszeit deutlich länger an einer Stelle verbleibt und schnüffelt, als im Sommer.   Jetzt gerade fand ich dann noch diesen Artikel:    http://www.nasenarbeit.de/html/einfusse_des_wetters_auf_die_s.html     Könnt ihr ähnliches Verhalten bei euren Hunden feststellen?   

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund nüchtern Erbrechen nur im Winter?

      Hallo zusammen, wir hatten letztes Jahr das Thema "nüchtern erbrechen" beim Hund schon rauf und runter studiert, es hatte damals am 14.10.2017 angefangen und dann ganz plötzlich im April diesen Jahres aufgehört seitdem war nichts mehr wir hatten letztes Jahr so viel probiert nichts hat geholfen. Jetzt hat letzte Woche (eine Woche später wie letztes Jahr) wieder das nüchtern erbrechen angefangen unser Dackel Aiko hat es meistens nur nachmittags obwohl wir seine Essgewohnheiten nicht ändern (

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.