Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffchen79

Mucken beim Spaziergang

Empfohlene Beiträge

Und schon wieder Hallo,

noch ein kleines "Problem", dass mir auf dem Herzen liegt:

Ich hatte gestern in einem anderen Thread angemerkt, dass Spot ungern rausgeht. Das stimmt so aber nur zum Teil. Unangenehm ist ihm vor allem das Anlegen des Geschirres. Er nimmt sofort Reißaus und möchte sich am liebsten irgendwo verstecken.

Hat er es dann um, sieht er aus, als ob wir ihn prügeln würden. Ohren angelegt, geduckte Haltung :(

Hab aber schon gehört, dass viele Hunde so reagieren, deswegen hab ich mir da bisher keine Gedanken gemacht.

Sind wir dann draußen, ist er wieder ganz anders. Marschiert mit erhobener oder wedelnder Rute und spielt viel und wild mit anderen Hunden. Dabei rennt er auch viel.

Nun ist es aber schon mehrmals vorgekommen, dass er sich (offline) einfach hingesetzt hat und nicht weitergehen wollte. Wir sind dann einfach weiter, er kam aber nicht hinterher. Heute bin ich sicher 100m weiter gegangen, auch um Ecken, aber er ist einfach an derselben Stelle sitzen geblieben. Mit Rufen klappt es meistens, aber das kann es ja nicht sein...

Meint ihr, dass das jetzt kleine "Pubertätsmacken" (er ist 7 Monate) sind oder ob ihm vielleicht irgendwas beim Laufen weh tut und ich mal zum Tierarzt sollte?

Wie gesagt: Beim Spiel rennt er wie wild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hatte gestern in einem anderen Thread angemerkt, dass Spot ungern rausgeht. Das stimmt so aber nur zum Teil. Unangenehm ist ihm vor allem das Anlegen des Geschirres. Er nimmt sofort Reißaus und möchte sich am liebsten irgendwo verstecken.

So war es bei Loona als sie sich vom Halsband auf das Geschirr umgewöhnen musste. Dann haben wir festgestellt dass es nicht richtig gepasst und sie gezwickt hat. Wir haben es verstellt und schon war der Spuck vorbei. Kann das bei Euch vielleicht auch der Fall sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein Geschirr hast du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

K9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pepper hasst das K9 Geschirr auch und findet auch andere Geschirre nicht so berauschend. Deshalb hab ich mir nun angewöhnt, bei ihr das Halsband zu nehmen und siehe da, die Freude ist groß! Ich bin eigentlich ein Geschirrfan, aber was nützt es, wenn der Hund es saublöde findet?

Aber vielleicht ist es echt eine Pubertätsgeschichte und er testet aus...

Versuch das mal mit Halsband und schau, was er dann so macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daran hab ich auch schon gedacht.

Aber die Abneigung gegen das Geschirr kann doch eigentlich nichts damit zu tun habane, dass er sich einfach hinsetzt und nicht mehr weiter will, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Steffchen :winken:

ich finde das Eine hat nicht unbedingt was mit dem Anderen zutun.

Meine Maus haßt ihr Geschirr auch wie der Teufel das Weihwasser :Oo Aber bei ihr ist es dann auch, wie bei den meisten Hunden, das sie sich dran gewöhnt sobald wir Draußen sind. Dann flitz und tobt sie wie immer.

Das mit dem Absitzen nach dem Spielen und Toben kenn ich auch von Aysha. Als sie jung war hat sie das auch gemacht. Wir dachten dann auch, das sie vielleicht müde sei, oder einfach keinen Bock mehr hatte zu Laufen.

Falsch!

Sie lief nicht mehr, weil sie Schmerzen hatte :( Beim Spielen vergessen die Hunde die Schmerzen sehr schnell, erst wenn keine anderen Reize mehr da sind, wird ihnen ihr Körper wieder bewusst.

Hast Du Spot schonmal vom Tierarzt untersuchen lassen? Das würde ich an Deiner Stelle mal machen, dann bist Du auf der sicheren Seite und weißt evtl. warum Dein Hund das macht :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.