Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Brehmion

Nächtliche Tretminen und Halswickel ...

Empfohlene Beiträge

Hallo hier ist Murphy

Das war eine kurze Nacht - für mein Frauchen.. :winken:

um 4 bin ich wohl unruhig im Bett rumgekrabbelt - mein Frauchen: er muß mal...also raus zum Jacke holen (obwohl sie doch den Männern immer sagt: "Licht an und aufpassen falls irgendwo eine Tretmine liegt") - und promt reingelatscht - und im ganzen Flur verteilt.. =) Dabei war ich nur so unruhig weil ich grade wieder ins Bett kam und ganz gemütlich weiterschlafen wollte... :Oo

Also mein Frauchen um 4 Uhr schimpfend und keuchend den Flur (Teppich! da mach ich das am liebsten) geschrubbt, gedampft (moderne Technik sei dank), dann war sie so genervt und nassgeschwitzt daß sie erst mal geduscht hat - mitten in der Nacht.. die Menschen ham sie ja nicht alle...oder? - :o Ich schlief inzwischen wieder tief und fest...

"Künftig machen wir dann also die Schlafzimmertür zu" meint Frauchen zu Herrchen der nur mal kurz geblinzelt hat und sich ansonsten um das nächtliche Drama nicht kümmerte..- "dann krieg ichs evt. eher mit wenn er rumtapst... Aufs Bett macht er ja nicht..." (Na mal sehen...) :motz:

Bevor jetzt wieder die Tipps mit der Box kommen.. Nee, ich schlafe im Bett zwischen den Köpfen - und wir genießen es alle.

Nach einiger Zeit kuscheln quartiert sie mich dann in meinen eigenen Schlafsessel im Schlafzimmer um (was nach so 10 - 20 Versuchen dann auch irgendwann klappt . ich will sie ja nicht ZU sehr ärgern. :D ) - nachts wird sie dann zwar irgendwann immer mal wach weil sie wieder einen Halswickel um hat ..

Ich mag das aber auch wirklich total gerne - direkt an der Halsschlagader liegen ..und wickel mich Frauchen dann regelrecht um den Hals.. bei meiner Größe ist das ja wohl auch noch kein Problem und soo schön warm nur die Atmung ist manchmal etwas behindert... meines Frauchens mein`ich... :kuss: Wenn ich dann tief penne, schiebt sie mich etwas rüber...Muß echt ein Bild für die Götter sein...

Ich tu dann so als merk ich es nicht - wills mir ja nicht verderben...

Aber in der Beziehung kann sie mir Zwerg einfach nicht widerstehen.. wie ich abends die Körpernähe suche und mich dann in den Schlaf nuckele...

Macht ihr anderen Hundis das auch so gerne ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Murphy,

Nee, eher nicht, wir sind dazu viiiel zu cool...

Bei uns ist es das höchste der Gefühle, wenn wir nah an Frauchens Bein heranrutschen und uns dorthin kuscheln oder beim Essen den Kopf auf ihren Schoß legen (natürlich immer mit Hintergedanken und einem bestimmten Ziel, ansonsten wäre das völlig überflüssig...). Komischerweise mag sie letzteres so gar nicht, aber wozu heißen wir Terrier, wir bleiben natürlich hartnäckig!

Ansonsten sind wir immer eher rauh und spielen wild miteinander oder mit ihr, Kuscheln ist eh langweilig und so... ohne Action, das ist blöööd...

Spielen kann man auch um 2 Uhr nachts, DAS freut unsere Menschen immer ganz besonders, die stehen dann immer auf, um mitzuspielen! =)

Tja, wie gesagt, bei uns gibt es weniger Schmusen, eher "nur" Körperkontakt und Spiiiiielen...!

Liebe Grüße, Rocco und Finn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Murphy!

Ich leg mich immer direkt AUF Frauchens Gesicht drauf! :D

Sie schreit dann immer: "Timmi! Willst Du mich umbringen?! Ich krieg ja gar keine Luft mehr!"

Hä,hä... der Teufel ist ein Eichhörnchen sag ich da nur! :D

Und Pina hat auch eine gute Möglichkeit gefunden Frauchen festzunageln. Sie nimmt immer Anlauf springt aufs Bett und direkt auf Muttis Bauch. Dort bleibt sie dann lang ausgestreckt liegen.

Wenn Pina sie dann festhält, spring ich ihr ins Gesicht und schlabber sie ab... Wir glauben auch solang sie darüber noch lacht, machen wir das einfach immer und immer wieder! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kuckuck Murphy,

also ich darf das nicht. Frauchen meint, ich bin schon zu groß ... dabei bin ich doch erst 4 Monate alt :??? oder meint sie etwa meine Körperhöhe von jetzt schon 58 cm? :D

Vor ein paar Wochen noch, haben wir nachts auch gespielt. Ich immer zu Frauchen ins Bett gekrabbelt und sie mich wieder auf meine Decke gesetzt. So haben wir das manchmal 6 oder 7mal gemacht. Das war lustig :) wobei, mein Frauchen fand das nicht so toll wie ich ... und wenn ich dann müde war vom Hochkrabbeln, schlief ich erschöpft ein. Mein Frauchen auch ...

Heute warte ich, bis mein Frauchen schläft und schleiche mich in ihr Bett und lege mich ganz vorsichtig an ihr Fußende ;) Aber wenn sie dann aufwacht, muss ich wieder auf meine Decke ... Menno :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu allerseits...

ich glaub ich hab heute tagsüber einiges wieder gutgemacht.. Ich wqr heute das erste mal richtig "Gassi" =) so 20 Minuten lang mit meinem Freund Bello. Da hab ich mich ganz sicher gefühlt, Mantel brauchte ich keinen und gezittert hab ich auchnicht..

Und ich hab (bis jetzt) noch NIX in die Wohnung gemacht. Da`s heut nicht so kalt ist waren wir viel im Garten...aber ich glaub`ein Kacki ist noch im Bauch..mal sehen ob Frauchen das rechtzeitig merkt... :o

post-3818-1406414550,41_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nächtliche Unruhe

      Hallo meine Hündin lizzy ist 12 Jahre und ein kleiner Mischling und kommt ursprünglich aus Griechenland. Wir haben sie jetzt seit 3 Jahren. Sie hat mich heute morgen um 5 Uhr geweckt indem sie meine Hand angestubst hat war sehr unruhig hechelte heftig und sprang ins Bett ( was sie sonst nicht macht wenn mein Mann dabei ist. Er war auch im bett) sie suchte meine Nähe und hat sich ganz dicht an mich gelegt. Das ging eine Weile so, wir haben sie gestreichelt da war sie ruhiger . Was könnte das gewesen sein? Schlechter träum oder das warme Wetter?   Dann noch eine Frage bzw ist es Kontrolle von ihr? Sie ist immer da wo ich bin auch wenn mein Mann zu Hause ist, sie kann nicht warten bis ich in von der Küche zurück ins Wohnzimmer kommt. Sie schläft vor dem Bett wenn mein man vor mir runter geht und sie mir nehmen will keine Reaktion, steh ich auf und gehe runter kommt sie ohne was zu ihr zu sagen mit.  Für jede Antwort bin ich dankbar.   LG stephie und lizzy 

      in Hunde im Alter

    • Nächtliche Unruhe, starkes Hecheln, schnelle Atmung im Ruhezustand - Wer kennt das?

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier, muss mich auch noch vorstellen. Habe einen zweieinhalbjahre alten Golden Retriever Rüden, der seit einem guten halben Jahr nachts ständig hechelt und unruhig ist, ohne für mich erkennbaren Grund. Wenn ich dann mit ihm nach draußen gehe, steht er nur ganz ruhig rum, als wüßte er nicht, was los ist. Tagsüber zeigt er diese Symptome nicht, jedoch braucht er nach Spaziergängen oder Training unheimlich lange, um "runterzukommen". Das heißt, er hat noch lange danach eine ganz schnelle Atmung. Vor zwei Wochen war ich mit einer Gruppe spazieren, da waren 11 Hunde bei. Als wir eine Pause machten, hat keiner der anderen Hunde gehechelt und ganz normal geatmet, nur meiner nicht.Ach ja, er sucht ständig die Kälte, will überwiegend draußen liegen. Habe im Juli die Schilddrüse und eine komplette Blutuntersuchung machen lassen. Das Blutbild war laut Tierarzt in Ordnung, Schilddrüsenwert T4 zu niedrig, daher wurde TSH untersucht. Das war in Ordnung. Dafür war für den Tierarzt die Welt in Ordnung. Diagnose: Ihr Hund hat ein Problem mit seiner Männlichkeit. An diese Theorie glaube ich nicht ansatzweise. Mittlerweile war ich soweit, dass ich das Herz untersuchen lassen wollte, habe mir dazu die Untersuchungsergebnisse geben lassen und habe festgestellt, dass einige Werte, in dem Blutbild, das doch angeblich in Ordnung war, von der Norm abweichen. So z.B. der Eosinophile Wert, der ist viel zu hoch. Habe auch mittlerweile gelesen, dass es nicht ausreichend ist bei der Schilddrüse nur zwei Werte zu untersuchen. Daher hatte ich vor drei Wochen einen Termin bei einer Ärztin ausgemacht, die in einem Forum als Spezialistin für Schilddrüse erwähnt wurde. Da waren wir und sie meinte sofort, als sie die Untersuchungsergebnisse gesehen hat, dass der Schilddrüsenwert ja viel zu niedrig sei und dass viel mehr Werte untersucht werden müßten. Der TSH Wert kann in Deutschland wohl nicht zuverlässig bestimmt werden, da die Tests dafür nie weiterentwickelt wurden. Sie hat das Blut in die USA geschickt und nun warten wir auf das Ergebnis. Die Warterei dauert länger, als gewöhnlich, weil sie in Urlaub ist und das Ergebnis leider vorher nicht da war. Sie meinte auch, das was ich ihr über den Hund erzählt habe, würde alles zur Schilddrüse passen, ausser, dass er Kälte sucht, das sei normalerweise genau anders.Gestern war´s wieder ganz schlimm mit der Hechelei, fing am Abend an, ca. 3 Stunden nach dem Füttern. Frage mich, ob es auch irgendwie mit dem Futter zu tun haben kann. Barfe ihn seit 4 Monaten. Wer hat Erfahrung von Euch mit diesen Symptomen? Bin dankbar für jede Antwort. Gruss Gaby

      in Hundekrankheiten

    • Nächtliche Krämpfe in den Beinen

      Hallo an das Forum, ich bin neu hier und hoffe auf einige Antworten auf meine Fragen, bzw. mögliche Ursachen. Ich lebe auf Fuerteventura und habe hier seit einigen Jahren zwei Hunde. Der eine, ich habe ihn seit Februar 2015 ist eine Mischung aus Chihuahua und eventuell Terrier. Er ist wohl ca 5 Jahre alt. Genau kann man es bei den Fundhunden hier auf der Insel ja nie genau sagen. Er ist recht munter und spielt auch gerne und ist auch sehr gelehrig. Aber eines macht mir doch große Sorgen. Er bekommt immer Krampfanfälle, meistens nachts. Zuerst dachte ich an Epilepsie. Ich war auch schon beim Tierarzt und eine Blutprobe wurde auch gemacht. Herz, Nieren usw alles ok. Jedoch konnte er natürlich eine Epilepsie nicht ausschließen. Aber mein Hund, er heißt Pepito, speichelt auch nicht oder kotet sich ein. Es ist so, er schläft, dann wacht er auf und versucht zu laufen. Kann aber nicht,da seine Hinterbeine verkrampft sind, ähnlich wie bei uns Menschen, wenn man Wadenkrämpfe hat. Ich nehme ihn dann auf den Schoß, lege ihn auf den Rücken und massiere die Beine aus. Nach ca 5 Minuten ist der Spuk zu Ende. Aber danach beisst er sich noch einige Minuten in die Gelenke. Was mir natürlich von Anfang an, als ich ihn bekam auffiel war, dass er sehr empflndlich bzgl, des Rückens ist. Wenn man da unverhofft dran kommt, dann erschrickt er sich sehr. Und zeigt auch an, das er dort wohl mal verletzt wurde. Ich gehe davon aus, das er als Welpe eventuell viel geschlagen wurde und die Knochen damals nicht richtig wachsen konnten. Vielleicht ist da was hängen geblieben. Geröngt ist er noch nicht. Ich gebe ihm jeden Tag eine Tablette Zeel und auch einen Gelenkschutz ins Futter. Ich ziehe auch in Betracht ,ob es eventuell ein Vitamin B Mangel ist. Hier auf Fuerte ist es alles nicht so einfach. Die Tierärzte arbeiten hier etwas anders als in Deutschland. Da wird ja alles für den Hund getan, hier arbeiten sie eher zögerlich und die Untersuchungen müssen immer von einem selbst vorgeschlagen werden. Deshalb meine Frage, kennt jemand so eine Erkrankung oder hat vielleicht eine Idee, was ich ausprobieren könnte, damit  die Anfälle weniger werden oder vielleicht sogar aufhören. Wie gesagt, er ist ansonsten sehr munter und läuft gerne und spielt mit seinem Ball. Ich bedanke mich schon einmal bei euch, liebe Grüße aus Fuerte

      in Hundekrankheiten

    • Hunde die nicht ins Schlafzimmer dürfen und nächtliche Bedürfnisse?

      Hi, ich schlafe eigentlich immer mit offener Schlafzimmertür und die Hunde dürfen da auch rein. Selten kommt es vor, dass einer nachts Durchfall hat oder ganz dringend Pipi muss und dann so lange nervös vor meinem Bett auf- und ab läuft bis ich aufspringe und raus laufe.   Nun werden wir aber demnächst umziehen und das neue Haus hat 2 Etagen. Das Schlafzimmer ist oben. Mir wäre es ganz lieb, wenn die Hunde unten blieben, da man mit einer kaputten Hüfte nicht mehr ständig Treppen laufen muss. Aber zumindest das Schlafzimmer wird dann zur Tabu-Zone erklärt werden.   Aber was macht man dann, wenn die Hunde nachts dringend mal müssen? Kriegt ihr das bei solchen Wohnverhältnissen mit?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rückverweiser nicht in nächtliche Einsätze?

      Ich habe gestern etwas erfahren, was mich interessiert, da ich es nicht verstehe bzw. nachvollziehen kann: Gibt es hier Staffeln, die ihre Rückverweiser NICHT mit in nächtliche Einsätze nehmen?

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.