Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alexandra

Gehe mit zur Jagd!

Empfohlene Beiträge

boahh.... ich will auch mal!!!

Mein Chef ist ja immer jagen und irgendwie find ich das total spannend...

Mach doch einfach mal ein paar Fotos, am besten mit Blitz... is ja dunkel, ne? :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohh, wie cool. Ich bin neidisch. Ich würde so gerne mal sehen wie die Hunde

bei der Jagd arbeiten.

Gruß

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...bei der Ansitz-Jagd geht/hat man im allgem kein Hund mit. Der ist dann "nur für die Nachsuche, falls der Jäger schlecht getroffen hat und ein "Stück" "krankgeschossen" hat. Was EIGENTLICH nicht passieren darf.

Meist wartet der Hund, wenn überhaupt, im Auto.

Bei "Drückjagden", wo auch Treiber mitgehen, werden oft Jagdhunde eingesetzt, die Wild vorstehen und/oder es treiben.

Auf solchen Drückjagden kann man oft auch als Laie mitgehen. Treiber werden oft und gern gesucht und sind oft zu wenig da.

(Kann man im örtlichen Hegering erfragen)

Die Sauen mit Jungen, heißen Bachen, bzw führende Bachen. Dürfen nicht geschossen werden. Aber sie an einer "Kyrrung" (Futterstelle) zu beobachten ist schon spannend. Aber dabei sitzt man ja sicher auf dem Hochsitz. :so

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na da haste Dir ja etwas vorgenommen, Waidmannsheil Alexandra ;):winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also das ist eine "Revierübergreifende Bewegungsjagd" Tanja kläre mich doch mal auf was das ist!

Die Jagdhunde gehen mit, mein Nachbar hat einen "Magyar Vizslar" ein Traum von einem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

soweit ich weis ist das Treibjagd!

EIne Treiberkette "drückt" mit viel Lärm das Wild aus den verstecken, über mehrere Reviere. Die Jäger bekommen zugewiesene Posten und das Schuzfeld/ Richtung zugewiesen.

Da die Treibe auch mit ihren Hunden arbeiten: Vorsicht - Hunde könnte gefärdet sein bei blinden Jägern. Normalerweise tragen die Hunde eine Kennzechnung, kann aber in Gebüschen hängen bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mist :(

Ich hatte so einen schönen Beitrag getippt :(

Egal: Bewegungsjagd erklärt sich am schnellsten hier:

Kunde zur Jagd mit dem Hund mit

und hier die Fortsetzung

Im Grunde hatte Steffi recht, aber es gibt verscheiden Formen der Bewegungsjagd mit verschiedenen Hunden, die sich dafür eignen.

'revierübergreifend' bedeutet, dass nicht nur ein Revier, sondern auch die Nachbarrreviere mit bejagt werden. Das macht Sinn, da die Tiere - Wild oder Hunde - sich nicht an menschliche Grenzen halten und ein erlegtes Tier im Nachbarrrevier ist zumindest de facto Wilderei. Wie gesagt 'de facto', da gibt es Ausnahmen...

Übrigens ist die größte Gefahr für den Hund nicht der Schütze, sondern die Begegnung mit Keiler oder Sau. Leichte Hunde werden durch die typische Schlagbewegung des Schweins geschleudert und bleiben meistens relativ unverletzt - wie gesagt, relativ - aber große Hunde mit Gewicht... oft genug landen die Wuffel mit aufgerissenem Bauchraum beim TA.

Viel viel Spaß, vielleicht fällt ja auch ein Braten für dich ab :D Günstiger als vom Jäger bekommst du kein Wild ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Frederike,

das wird spannend!

Danke! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Find ich toll.

Würde ich auch mal gerne mit machen, vorallem weil die bei uns dringend Hilfe brauchen.

Sie haben es letztes Jahr geschafft bei 4 anläufen nur 3 Schweine zu schießen und wir haben hier eine riesen Rotte.

Viele sagen das es schlimm ist das sie Schweine so gejagt werden, aber bedenkt die Schwine fressen zum Teil anderen Tieren das futter weg und sie zerstöhren in so großen Rotten den Wald und so mit den Lebensraum auch anderer Tiere.

Es wird nicht nur einfach aus SPaß gejagt!!

Mich würde diese Jagtarbeit auch mal interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uii, Treibjagt!! *freu*

Halbblinde, alte Säcke werden mit einem Trecker von Feld zu Feld gefahren, jagen ihre Hunde rein und schiessen auf alles was rauskommt, Klasse!! Das macht Spass... Ob nun Fuchs, Fasan, Reh oder Hauskatze, egal, hauptsache ballern...

So ist es bei uns und ich habe keinerlei Verständnis das sowas Spass macht, sorry...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.