Jump to content
Hundeforum Der Hund
paula09

Kann man einen Hund mehrere Stunden an einer Leine lassen?

Empfohlene Beiträge

Liebe Paula,

wir haben Dich ja noch gar nicht begrüßt, sondern sofort zugetextet.

Sei ganz herzlich willkommen!

Regina

=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

du schreibst du lebst auf einem Bauernhof, gibt es denn da keinen der sich für die 7 Std. zum Sitter eignet? Ich mein das so, du hast den Welpen ..... zeigst ihm anfangs die Welt(mit dem Sitter zusammen) und wenn du weg musst übernimmt der Sitter die Aufsicht.

Ich lebe auch auf einem Hof, meine Hunde waren immer bei mir, sie mussten lernen was geht und wo muss ich brav zurück bleiben. Klar ist es anfangs anstrengend immer ein Auge mehr haben zu müssen und auch mal blitzschnell alles liegen zu lassen, aber es hat immer geklappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Gerade auf einem Baunerhof läuft ein Hund doch quasi "nebenher". Bei uns ist es auch so, das Ronja den Großteil des Tages zusammen mit meiner Schwiegermutter auf dem Hof unterwegs ist.

Gelernt wird mit mir wenn ich morgens da bin.

So ist Ronja beschäftigt, nicht alleine und alle sind zufrieden.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Welpen, eigentlich gar keinen Hund, kannst Du 7 Stunden an die Leine legen, dass geht nicht. Entweder hast Du jemanden der während Deiner Arbeitszeit auf den Kleinen aufpasst, oder es geht eben nicht.

Falls sich jemand findet der den Hund solange hütet, kann derjenige sich auch gleich damit auseinander setzen, dass Dein Hund stubenrein wird. Ob DAZU jemand bereit ist, dem der Hund nicht gehört?

Und noch was: Kein Hund sollte einfach so "nebenher laufen", er verdient es das er einen festen Platz in der Familie hat und das sich gut um ihn gekümmert wird, ob man nun auf einem Bauernhof wohnt oder in einer Stadtwohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke "nebenher laufen" ist nicht negativ zu beurteilen....... für mich bedeutet es: es ist immer wer da der sich kümmern kann, da Arbeitsplatz und Wohnraum zusammengehören. Da ist ein ständiges rein und raus, kommen und gehen und meist mehr als ein Mensch der sich kümmern kann. Trotzdem kann der Kleine eine intensive Bindung aufbauen lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es keine guten Vorraussetzungen nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke "nebenher laufen" ist nicht negativ zu beurteilen.......

Für manche Hunde ist es sogar ein Segen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also falls ich das alles richtig verstanden habe ,ist ein Labrador denkbar ungeeignet .

Der Labrador ist ein Hund der gemeinsam mit dem Menschen auf die Jagd geht ,von daher ungeeignet für eine draussen Haltung auf einem Hof .

Der labrador ist ein bewegungsfreudiger und intelligenter Hund der beschäftigt werden will .

Leider sehe ich immer wieder sehr viele Labradore die resigniert haben und all ihre Lebensfreude verlohren haben .

Entweder Haushaltung ,mit rassegerechter Beschäftigung oder doch aus liebe zum Tier auf die Anschaffung verzichten

Ach ja 7 Stunden Leine ist für jede Rasse und für jedes Alter ein absolutes No Go

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: warum muß es denn ein Welpe sein? Wenn ich das richtig verstanden habe hast du doch so gut wie keine Zeit. Versuche es doch mal im TH mit einem etwas älteren Hund der evtl. schon " Bauernhoferfahrung " hat. Ist nicht böse gemeint :kaffee: nur ein kleinen Denkanstoss.

LG Frauke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 16 Jahre = 5.820 Tage = 140.000 Stunden...

      ... vermutlich so lange stand Miss Sophie angekettet an einer Stelle in einem dunklen Stall. Die letzten zwei Jahre war sie dort ganz alleine. Nun hat das Veterinäramt sie beschlagnahmt. Es wäre für sie ein Leichtes gewesen, sie einfach zum Schlachter zu geben. Aber sie baten uns um Hilfe. Wir haben uns daher dazu entschlossen, alles dafür zu tun, dass Muss Sophie die Welt außerhalb ihres Stalls kennen lernt. Sie soll frische Luft atmen, die Sonne spüren und Gras schmecken können. Miss Soph

      in Andere Tiere

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundegebell seit mehreren Stunden bzw. Tagen

      Ihr Lieben, Möglicherweise in der falschen Kategorie, aber ich weiß sonst nicht wo. Seit zwei tagen höre ich über mehrere Stunden wehleidiges hundegebell in der Nachbarschaft. Scheint aus einem der Häuser gegenüber meines Gartens zu kommen, kann es allerdings nicht wirklich orten. Ich würde gerne etwas für das arme tier machen. Aufgefallen ist mir gestern abend schon lautes gebell. Das pfotentier leidet seit stunden und es passiert nichts.  Kann ich irgend etwas machen? Lärmbeläst

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.