Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lilly-pug

Futterzusätze von cdvet?

Empfohlene Beiträge

Ich bin kürzlich im Internet auf Futterzusätze von "cdvet" gestossen.

Hat jemand damit Erfahrung?

Da gibt es verschiedene z. B. zum erleichtern der Geburt u.s.w.

Die inhaltsstoffe sind rein natürlich - aber ist es auch sinnvoll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Futterzusätze bei Hundesenioren

      Hallo, wir haben heute einen 11-jährigen großen Hundesenioren bei uns aufgenommen. Er könnte ein paar Gramm mehr auf die Rippen bekommen, aber natürlich kein Übergewicht. In den letzten Tagen hat er wohl aufgrund von Trauer (Frauchen verstorben), Stress (Pension) und Futterumstellung abgenommen. Hunger hat er und bei der Nahrung ist er auch nicht mäkelig. Er bekommt - wie unsere Hündinnen auch - eine Mischung aus Frisch- und Dosenfutter. Bei unseren Hündinnen berechne ich da nix mehr großartig, sondern sorge für eine möglichst große Abwechslung im Speiseplan. Ich hatte noch nie einen alten Hund, daher meine Anfängerfragen... Sollte ich bei Trauer und Umzug homöopathisch unterstützen? Ich möchte ihn jetzt nicht zu irgendeiner Tierheilpraktikerin schleppen (hab keine gute zur Hand) und er ist ja auch grad erst eingezogen. DAP Spray habe ich verteilt (weil ich es noch hatte, schaden kann es ja nicht). Derzeit haart er fleißig, das Fell ist stumpf und glanzlos. Ich möchte ihm auch etwas für die Gelenke geben... Kann man auch die Sehkraft mit Futterzusätzen unterstützen? Das "nicht hören wollen" bzw. "nicht hören können" ist wohl der normale Stursinn, den man einfach lieben lernt... Welche Futterzusätze könnt ihr empfehlen? Ich fahre morgen kurz schoppen bzw. bestelle grad online und möchte das gleich mit besorgen. Hab ich noch was vergessen? Viele Grüße

      in Hunde im Alter

    • Futterzusätze

      Hallo zusammen, habe folgende Dinge im Haus: -Bierhefe -Spirulina -Grünlippenmuschel -Seealgenmehl -Eierschalenpulver (verwende ich eigentlich gar nicht, weil Wolke Knochen bekommt). und seit gestern wegen meiner CNI Mieze -Ulmenrinde So nun meine Frage: Gebt ihr das Euren Hunden immer täglich oder kurmäßg (wie oft, dann und über welchen Zeitraum) Die Ulmenrinde kann man auch dem Hund geben habe ich gelesen wenn er Magen/Darmprobleme hat, Übelkeit, Magensäure etc. Aber auch dass es für die Gelenke gut sein soll, weil es diese "schmiert", was meint ihr dazu. Soll wohl auch gut sein, zur Vorbereitung des Magens bei Knochenfütterung weil es "einschleimt", würde mich interessieren, was ihr dazu sagt. Habe nämlich erst derletzt beim Mantrailing von einer Frau gehört, dass ihr Vizla nachdem er einen Rindsknochen bekommen hatte Beschwerden hatte. Ist dann zum Tierarzt und dabei kam raus, dass der Hund in der Luftröhre, Magenwände/Gaumen lauter Knochensplitter hatte, seitdem bekommt er keine Knochen mehr. Wofür gebt ihr diese oben genannten Zustätze Euren Hunden? Vielen Dank für Eure Meinungen bzw. Antworten. Edit: Ergängzung. Grüße Linda&Wolke&Blitz

      in BARF - Rohfütterung

    • cdVet Micromineral

      Hallo, vielleicht hat einer von euch noch Reste von cdVer Micromineral zu Hause stehen und braucht es nicht mehr! Bitte bei mir melden!

      in Suche / Biete

    • Welche Futterzusätze braucht der Welpe im Futter?

      Bin mal wieder etwas unsicher. Mein kleines Colliemädchen soll von Anfang an gebarft werden, ich hab mich dazu etwas belesen und habe einige Seiten gefunden, auf denen steht, dass Welpen besondere Zusätze brauchen. Unter anderem glaube ich das grünlippen Muschelextrakt. Jetzt zun meiner Frage an die erfahrenen Barfer, was muss ich alles zum normalen Barf dazu geben und wo bekomme ich das am besten? Danke euch für alle Antworten.

      in Hundefutter

    • Zusatz von CDVET - habt Ihr Erfahrungen damit?

      Hallo zusammen, barfe meinen Hund seit letztem Jahr und mit kurzer Unterbrechung (bin kurzzeitig auf Trockenfutter umgestiegen, weil Cesar das Frischfleisch nicht gefressen hat) geht es ganz gut. Mein Hund ist sehr mäkelig und frisst nicht alles, leider. Meine Frage: Ich habe mir jetzt von meinem Tierladen das Barf-Obst von CDVET gekauft und mische meinem Hund, wie auf der Packung beschrieben, anstatt des Gemüses einen halben Teelöffel des Pulvers (Cesar wiegt ca. 6,3 kg) unter das Futter. Ich habe ja schon gehört, dass das Micromineral von CDVET und auch das ArthroGreen toll sein soll, aber habt Ihr schon Erfahrungen mit dem Obst gemacht? Man lässt ja schließlich das komplette Obst und das Gemüse weg... Kann man das auf die Dauer so weitermachen oder sollte der Hund irgendwann mal frisches Gemüse zur Abwechslung bekommen? Würde mich freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet! Danke und viele Grüße Linda

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.