Jump to content
Hundeforum Der Hund
steffii

Er ist da :)

Empfohlene Beiträge

Einen schönen Abend an alle.

Heute war es soweit, wir haben Kaito abgeholt. Die Fahrt war Anfangs etwas hektisch für ihn aber nach einiger Zeit ist er immer brav mit dem Kopf auf meinem Schoß gelegen. So lieb ^^

Nun sind wir seit 3 Stunden daheim, waren schon zweimal spazieren.. keine kleinen Missgeschicke passiert =) aber ich bin total fertig. Da mein Verlobter krank war und noch nicht richtig gesund ist, muss ich mich großteils um den Kleinen kümmern - und das ist nicht einfach. Er schläft nur in seinem Bettchen wenn ich dabei bin, sobald ich gehe ist er mit. Ich habs erst 2 mal geschafft das er länger als 3 Minuten liegen bleibt, auch wenn ich weg bin. Aber nun ist er wieder putz munter ^^ hachja... aber er ist total lieb <3

Wir haben mittlerweile herausgefunden das er schon 4 Jahre alt ist. Wie man merkt kennt er keinerlei Erziehung :( ziehmlich anstrengend. Ich war darauf vorbereitet, aber ich dachte nicht das es so anstrengend wird. Aber gut, heute ist der erste Tag... das ist für uns alle etwas viel.

Auch das füttern ist anstrengend.. er springt wie wild herum und da kann man sagen und machen was man will, er hört nicht...

Mein Freund ist leider leicht genervt davon und ich leicht überfordert, aber wie gesagt, der erste Tag... da ist es für alle etwas viel. Was man aber loben muss, er bellt nicht, gepupst hat er ein paar mal und mann..... die hauen einen um :D aber gut...

Er ist einfach total knuffig.. da kann man darüber hinweg sehen das er sogut wie überhaupt nicht auf einen hört. Aber ich hoffe das wir das noch hinbekommen die nächsten Wochen :(:)

post-11303-1406414555,26_thumb.jpg

post-11303-1406414555,28_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :)

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und viel, viel Spass mit dem Süßen.

Ich hoffe nur, dass ihr sehr viel Geduld mit ihm haben werdet. Vergesst bitte nicht, dass er anscheinend nicht viel kennen gelernt hat bis her und er muss nun erst einmal bei euch ankommen und erfahren, dass er nun ein gutes zu Hause hat und es wird sicher einige Zeit dauern, bis er Vertrauen gefasst hat.

Lasst ihm Zeit anzukommen und erwartet bitte nicht zu viel von ihm. Seid geduldig und liebevoll und konsequent...aber bitte nicht ungeduldig

Er braucht jetzt viel Liebe und klare Regeln, dann wird das alles sicher schnell besser.

Stellt euch vor, ihr hättet einen Welpen. Ich denke, damit kann man es gut vergleichen. Vergesst vielleicht einfach, dass er schon vier Jahre alt ist und beginnt ganz von vorne mit ihm.

Ich wünsche euch alles Liebe und viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DAs ist ja ein Hübscher! Herzlichen Glückwunsch!

Noch ein Tipp:

Denkt nicht immer an das, was er vielleicht in seinem früheren Leben erlebt haben mag.

Er ist jetzt bei euch - bleibt konsequent und zieht eure Reglen vom 1. Tag ohne Ausnahme durch.

Dann klappt das ganz schnell mit dem eingewöhnen.

Wir haben einen Hund aus Spanien, der musste auch noch viel lernen - aber es lohnt sich!

Geduld, Geduld und nochmal Geduld :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach einem Tag leicht genervt und leicht überfordert???

Was, bitteschön, habt ihr den erwartet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nach einem Tag leicht genervt und leicht überfordert???

Was, bitteschön, habt ihr den erwartet?

Bitte nichts falsches denken!

Mein Freund war krank und ist deshalb genervt - leicht reizbar momentan und ich bin etwas überfordert weil er es mich spüren lässt und ich, mehr oder weniger, allein da stehe. Wir haben natürlich gewusst das es anstrengend wird und uns ist klar das die nächsten Wochen viel Geduld erfordern.

Es ist nur einfach das, ich denk mal wie wenn man ein Kind bekommt oder einen Welpen zu Hause hat, die Angst was falsch zu machen und das Muss alles richtig zu machen. Ist zumindest bei mir so :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Nach einem Tag leicht genervt und leicht überfordert???

Ist doch völlig normal! Ich war ziemlich genervt und total überfordert, als Fricka kam. Damit hatte ich auch nicht gerechnet. Ist aber trotzdem alles gut geworden. ;)

Bin gespannt, wie Kaito sich entwickelt! Ja, lasst ihn erstmal in Ruhe ankommen. Er weiß ja gar nicht, was das alles soll. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lasst euch nicht verückt machen der kleine 4 jährigen ist warscheinlich genau so unsicher und überfordert wie ihr auch . Lasst euch alle Zeit der Welt, der kleine ist jetzt wie ein Welpe ,zieht nur Grenzen durch aber liebevoll ,sucht euch eine gute HS die euch helfen kann dann wird das schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Durchatmen, entspannen und immer schön bis 10 zählen, bevor man von irgendwas genervt ist ;)

Dann werdet ihr ganz bald uneingeschränkten Spaß aneinander haben und euch nicht mehr über eure gegenseitige Hibbeligkeit ärgern :knutsch

Viel Spaß - und viel Freude beim Lernen :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! :klatsch:

Dass man schnell überfordert ist und auch mal genervt reagiert - das finde ich auch völlig normal. Wichtig ist, das nicht am Hund auszulassen, dann wird alles gut. :)

Einen schon älteren Hund mit Vergangenheit zu sich zu nehmen, ist immer einen Tick schwieriger in meinen Augen - auf andere Art und Weise schwierig als bei einem Welpen.

Aber wenn ihre rstmal ein Team seid, dann lachst du über die Schosen, die er am Anfang gerissen hat - und da werden noch ein paar kommen. *gg* Ich kenne das gut. :D

Zwei wichtige Regeln, die ich leider viel zu spät selbst gelernt habe:

1. Setz dich nicht unter Druck, denn damit setzt du ihn unter Druck.

2. Achte nicht darauf, was der Spaziergänger denken könnte, wenn Kaito sich grade mal nicht gut benimmt. Derjenige beschäftigt sich damit 2 Sekunden - du würdest dich damit viel länger beschäftigen und hinten raus kommt nur Stress - das ist es nicht wert.

Viel Spaß mit deinem neuen Familienmitglied. =)

Alles Liebe

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Setz dich nicht unter Druck, denn damit setzt du ihn unter Druck.

2. Achte nicht darauf, was der Spaziergänger denken könnte, wenn Kaito sich grade mal nicht gut benimmt. Derjenige beschäftigt sich damit 2 Sekunden - du würdest dich damit viel länger beschäftigen und hinten raus kommt nur Stress - das ist es nicht wert.

Sehr weise Worte und seeeehr wahr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.