Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hebia

Neuvorstellung und kranker Boxer (plötzliche Lähmung und Folgegeschichte) in Wolfsburg

Empfohlene Beiträge

Das tut mir leid :( und ich weiß auch wie du dich fühlst,habe das mit pepone auch durch gemacht.

Für die Hunde ist das ganz schrecklich,wenn sie ihr Geschäft im Haus verrichten.Ich habe eine pampers angezogen,für den Schwanz ein Loch reingeschnitten.

Für mich war die Situation auch ganz schlimm,da er vom Kopf her so klar war.Leider mußte er eingeschläfert werden.

Ich drückt euch ganz doll die Daumen.Hast du mal im Boxerforum geschaut?Ich kenne so viele Boxer mit Spondylose.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

natürlich sind 44 Kg nicht mal eben so zu bewegen. Eine Tragehilfe würde ich dir auch empfehlen und im Haus solltet ihr Windeln benutzen. Die gibt es von speziellen Firmen. Wir haben das Glück, mit herkömmlichen Babywindeln zurecht zu kommen.

Ob ein Rollwagen zur Unterstützung oder evt. als endgültige Lösung in Frage kommt, müsste abgewartet und überdacht werden.

Bitte schau doch mal hier: http://www.behinderte-hunde-forum.de/index.php vorbei.

Dort gibt es Leute, die ähnliches mit ihren Hunden erlebt haben und dir evt. mit ihren Erfahrungen weiterhelfen können.

Ich drücke euch feste die Daumen und wünsche das Beste

Liebe Grüße

Petra und ihr Rollknopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal drück ich Euch ganz doll die Daumen, dass es evtl. wiederbesser wird. :knuddel Gib die Hoffnung nicht auf.

Ich kann sehr gut verstehen, wie es Euch geht. Meine Pearly ist seit über 9 Jahren vollständig gelähmt, ist aber trotzdem Rudelchefin und hat ein einigermaßen glückliches Leben.

Du solltest ihm auf jeden Fall Windeln anziehen. Es ist für einen Hund (aus eigener Erfahrung) wesentlich angenehmer, als wenn ein Hund immer in seinem Urin und Kot liegt. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den größten Windeln von Rossmann. Sie sind günstig und halten auch gut.

Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass sich die Blase einigermaßen vollständig entleert. Bleibt Resturin in der Blase (bei Lähmungen leider meistens der Fall) sammeln sich Bakterien an und es gibt Infektionen.

Relativ gut entleert sich die Blase, wenn man den Hund unter die Vorderbeine greift und vorsichtig hochhebt. Wenn der Hund locker hängt, dann läuft auch meistens nochmal Urin nach. Bei 44 KG ist das leider nur für starke, große Männer möglich. Fragt aber vorsichtshalber den Tierarzt ob das auch bei seiner Erkrankung möglich ist.

Auch solltet Ihr darauf achten, dass der Kot eine gute Konsistenz hat. Nicht zu fest und nicht zu weich. Meine Pearly bekommt jeden Tag einen Joghurt und der wirkt super.

Falls es wirklich bei einer Lähmung bleibt, kann ich Dir einen guten Rollyhersteller empfehlen. Es ist unglaublich, wie schnell ein Hund lernt mit so einem Laufwagen umzugehen.

Bitte nicht einfach einen Schal etc. als Tragehilfe nehmen. Wenn er zu schmal ist, drückt er in die Organe und das ist nicht gut.

Wenn ich Dir irgendwie weiterhelfen kann, dann kannst Du mich gerne auch jederzeit per Pn anschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke danke für die netten Worte. :kuss:

Besonders Bulli mit ihren praktischen Tipps. Habe erst mal gleich ein Gehhilfe-Geschirr für hinten bestellt. Irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken an Windeln noch nicht anfreunden - vielleicht für die Zeit wenn er alleine ist.

Ich war heute Abend mit Hilfe von Freunden mal kurz mit Berrie draussen. Er ist so schnell zur Tür gerobbt als es losging - unglaublich. Gemeinsam haben wir ihn die kleine Treppe hinunter getragen und dann mit Hilfe des Schals eine Mini-Runde am Haus gedreht. Das hat ihm und mir wirklich gut getan. Schön zu sehen, dass er den Willen hat sich fortzubewegen. Er lag den ganzen Tag so traurig rum, dss ich mir schon Sorgen gemacht hatte.

Ich habe auch mal im Forum für Behinderte Hunde rumgelesen und dort viel erstaunliches gesehen das mir Hoffnung macht.

Hebia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider,leider kann ich Dir keinen guten Rat geben,aber ich drücke Dir fest die Daumen.

Das tut so leid für Euch,vor allem ist er noch jung..

Alles Gute,

traurige Grüße

Kristina und Kysha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hebia,

herzlich willkommen in unserem Forum und gute Besserung für Euren Liebling.

Liebe Grüße

Andrea mit Charly & wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im Forum :winken:

Wir drücken alle Daumen und Pfoten für euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst - Hunde haben mit so einer Behinderung weniger Probleme als wir Menschen.

Mit den Tränen die ich wegen meiner Maus vergossen hab, könnte ich sicher ein kl. Schwimmbad füllen. Aber sie zeigt mir jeden Tag aufs Neue, dass das Leben für SIE noch lebenswert ist. Wichtig ist, dass ein Hund noch am tgl. Leben aktiv teilnimmt und auch keine Schmerzen hat.

Als meine Hündin noch jünger war und keine Herzprobleme hatte, ist sie auf den Vorderbeinen durch den Garten gedüst, schneller als manch anderer Hund. Sie badet (mit Schwimmweste) für ihr Leben gern, macht Ausflüge in einem Fahrradanhänger. Im September 2008 war sie sogar noch auf einer VDH-Ausstellung (Veteranenklasse) und hat sich mit ihrem Rolly wie ein Profi gezeigt.

Mit den Windeln hat Euer Berrie ganz sicher keine Probleme. Am 1. Tag ist es evtl. für ihn etwas eigenartig, aber auch er wird schnell merken, dass es für ihn angenehmer ist. Die Pants sind übrigens empfehlenswerter, aber leider viel teurer. Die nehmen wir immer, wenn wir Unternehmungen vorhaben.

Und aufs Geld muss man bei einem gelähmten Hund schauen. Es kommen da viele Ausgaben dazu, die man mit einem gesunden Hund nicht hat. Pflegeprodukte (Hunde bekommen schnell Ausschläge wenn sie im Urin liegen), neue Teppiche weil vollgepinkelt, tgl. Waschmaschinenladungen, regelmäßige TA-Besuche durch Folgekrankheiten usw usw.

Noch was: Wenn er im Winter bei Minustemp. draußen ist, immer einen Mantel anziehen. Durch die mangelnde Bewegung friert er viel schneller und wird womöglich krank.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft! :kuss:

Ich hab vor einigen Monaten mal einen Beitrag über das Leben mit Lähmung eingestellt. Damals hatten wir es noch etwas schwerer, da hatten wir noch nicht so gute Windeln. ;)

http://www.polar-chat.de/topic_29348.html

post-6184-1406414556,33_thumb.jpg

post-6184-1406414556,35_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bullibande

Guten Morgen, wieviel kostet so ein Trolli und wo bekommt man den am Besten?

Berrie hat mir heute morgen genau vor die Nase gegockelt an meinem Bettrand als ich noch geschlafen habe - na da war ich wach!! Seinen Darm kanner also wohl noch kontrollieren - er merkt das er muss und weiß nicht wohin - also zu Frauchen. Haha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie merken schon irgendwie, dass da was kommt. ;) Es kann nur nicht mehr so gesteuert werden. Oft kann man es vorher schon sehen. Da bildet sich um den Schließmuskel eine Beule.

Wir haben unseren Rolly von dieser Firma. Die sind unglaublich nett und bemüht und haben sich noch Wochen später erkundigt, wie alles läuft. 1 Frau spricht sehr gut deutsch. Der Rolly wurde auch schon auf die Reise geschickt, bevor die Überweisung eingegangen ist! Wir haben lange gesucht, aber bei dieser Firma ist er günstiger als bei vielen Anderen und mann muss auch nicht rumfahren.

Der Rolly ist sehr stabil und macht alles mit. Egal ob ins Wasser oder über Randsteine, es gibt keine Probleme.

http://www.hunderollwagen.de/?page=home

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Boxer Verdauungsprobleme

      Hallo liebe Hundefreunde! Ich bin langsam am Verzweifeln und hoffe dass ich hier einige Tipps erhalte!!!😫 es geht um folgendes Problem: wir haben eine Boxerhündin, 1 Jahr alt, die extreme Probleme mit der Verdauung hat. Kurz zur Geschichte: Als wir sie im Oktober vom Züchter in Treviso/Italien holten, gab uns dieser natürlich Futter mit für die ersten Tage. Marke: Purina Dog Chow. Zusätzlich gab er ihr noch zu jeder Mahlzeit von Caesar Nassfutter dazu. Wir wechselten dann langsam auf d

      in Gesundheit

    • Tierheim Aixopluc: YAHIKO, 3 Jahre, Bardino-Boxer-Mix - eine überaus freundliche Hündin

      YAHIKO : Bardino-Boxer-Mix-Hündin, Geb.: 01/2015 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 55 cm   YAHIKO kam als Fundhund zu uns und leider hat sich ihr Besitzer nicht gemeldet, um sie wieder abzuholen. Das verstehen wir eigentlich gar nicht, denn YAHIKO ist eine zauberhafte, liebevolle und freundliche Hündin, die alle Menschen, egal ob groß oder klein, wirklich mag. Auch Fremden gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Das Leben im Tierheim macht YAHIKO sehr zu schaffen. Sie w

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Boxer zum Mops, oder ...?

      Wir möchten zu Bolle einen zweiten Hund aufnehmen. Platz, Zeit, Geld sind kein Problem.EG Eigentlich tendiere ich zu einem größeren Vierbeiner, aber alles hat Vor- und Nachteile und ich verunsichert mich grade selbst. In Frage kommen... Boxer. Pro: -groß, aber nicht riesig -alle Boxer(Hündinnen), die wir bislang getroffen haben, haben gut mit Bolle harmoniert -eine gewisse Schutzfunktion (wir wohnen mitten im Nichts) Contra: -stundenweise müssen die Tiere alleine bleiben. Bolle ist

      in Hunderudel

    • Kranker Hund - wochenlange Odyssee

      Vor einem Monat mussten wir unsere Podenco-Mix-Hündin Nina gehen lassen im Alter von 12 Jahren. Ihr Zustand verschlechterte sich innerhalb von einer Woche rapide, sie hatte eine schwere Anämie und weder eine Tierklinik noch unser TA konnten ihr noch helfen. Zurück blieb Shari, unsere Podenco/Golden-Retriever-Mix-Hündin, 11 Jahre alt. Sie trauerte furchtbar (die 2 hatten 10 Jahre zusammengelebt und waren völlig aufeinander fixiert) und wurde darüber schlimm krank. Sie bekam hohes Fieber und hat

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.