Jump to content

Deine Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder
 

In weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder einfach mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.
 

✅  Registrieren oder einloggen  

Hundeforum Der Hund
brigitte1901

Schlimme Zahnprobleme

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Tierfreunde,

ich bin heute auf dieses Forum gestossen.

Mein Kuki ist ein Mischlingshund und wird am 14.2.2010 15 Jahre alt. Die letzten 4 Jahre lasse ich jedes Jahr eine Zahnreinigung machen da er sehr unter Zahnstein leidet.

Ich habe alles versucht, Zähne putzen, Spray, Spezialflüssigkeit mit ins Trinkwasser, es hat alles nichts genützt.

Nun hat er ein Alter erreicht wo ich schlicht und einfach Angst vor der nächsten Vollnarkose habe. Seine nächste Zahnreinigung findet im Januar 2010 statt. Er hat schon soviele Zähnchen verloren, jetzt überlege ich ob wir nicht alle Zähne ziehen lassen. Sie sind alle schon mehr oder weniger stark betroffen durch den Zahnstein.

Meine Frage: würdet Ihr dem zustimmen und wenn ja, was gebe ich meinem Hund dann zu fressen?

Schon 3 Monate nach jeder Zahnreinigung stank er wieder aus dem Maul und seine Zähne waren schon wieder voller Zahnstein.

Ansonsten geht es ihm dem Alter entsprechend gut.

Freue mich auf Eure Antworten

mit lieben Grüssen aus Spanien

Brigitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist als ultima ratio die richtige Idee.

Fressen kann er nachher eigentlich alles außer Knochen ;) .

Besprich das mit deinem Tierarzt. Der kann es am besten entscheiden.

LG (denke du tust ihm damit einen Gefallen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lieber nickname

Sorry dass ich erst jetzt auf deine netten Zeilen eingehe.

Ich war tagelang hier im Forum unterwegs und hab gelesen und gelesen und gelesen.....

Sicher werde ich mit meinem Tierarzt sprechen aber ich habe doch schon grosse Angst vor der nächsten Vollnarkose und dann noch zusätzlich ALLE verbleibenden Zähne ziehen zu lassen. Es macht mir schon Angst. Wird er sich danach wieder schnell erholen?

Ich überlege schon ob man nicht, falls möglich, doch einige paar Zähnchen drinlässt?!

Mein Kuki wird am 14. Februar 2010 15 Jahre alt.

Ich bin einfach nur total unsicher. Wie mache ich es richtig?

Wisst Ihr, hier in Spanien zählt ein Tierleben leider nicht sehr viel.

Was meint Ihr?

liebe Grüsse

brigitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Ich würde ihm jetzt die Zähne ziehen lassen und nicht noch so lange warten. Jede Infektion im Körper kann auch andere Organe angreifen. Wenn er das schon so lange hat und ihm sonst nichts weiter fehlt. Dann kann er mit dem richtien Futter besser ohne die schlechten Zähne leben. Als sich mit ihnen weiter herum zu quälen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Mixery,

ja, ich gebe Dir ja Recht. Obwohl ich jedes Jahr im Januar eine Zahnreinigung bei ihm habe machen lassen stank er schon gute 3 Monate später genauso aus dem Maul und die Zähne waren wieder voller Zahnstein.

Ich werde sehen dass ich einen Termin für Dezember bekomme. Je schneller desto besser.

Meinem Hund geht es "eigentlich" ganz gut.

Aber er leidet auch unter Spondylose und einem Bandscheibenvorfall. Ich habe das aber mit ab und zu Gabe von Entzündungshemmern gut im Griff, bisher noch.

Zusätzlich leidet er am Grauen Star und ist etwas schwerhörig.

Das Problem nach der OP könnte kommen weil ich nicht weiss ob es hier überhaupt Spezialfutter für zahnlose Hunde gibt?!

Werde ich alles nächste Woche abklären.

DANKE für Euren Rat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was frisst er denn jetzt? Kannst du das einweichen? Oder koch ihm doch was leckeres. Etwas kleingeschnittenes Fleisch und Nudeln oder Reis. Das dürfte wenns klein genug ist auch zahnlos kein Problem sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt versuche ich seit gestern abend mich zu erinnern wie das Trockenfutter von meinem Kuki heisst :??? Ich komm doch einfach nicht drauf!!!

Ich kaufe es seit Jahren beim Tierarzt, fülle es dann direkt in eine grosse Box. Sonst hätte ich ja nachschauen können.

Es ist aber für Senioren.

Klar würde ich für meinen Kuki kochen. Aber ist das denn gesund immer Reis und Nudeln und Fleisch? Er braucht doch auch Vitamine oder so.

Ich fliege im Februar für eine Woche nach Deutschland, dann könnte ich mir eventuelle Zusätze mitbringen. Mein Mann bleibt wegen Kuki schon seit Jahren zu Hause.

Oder die Kinder oder Freunde könnten mir das mitbringen. Müsste nur mal wissen was??

DANKE

Das ist übrigens ein super tolles Forum. Hätte ich das doch bloss schon vor Jahren kennenlernen dürfen. :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

du kannst sonst ja auch gutes Nassfutter, zB Rinti o.ä. füttern, wenn du nicht kochen möchtest.

Lg und Alles Gute für deinen Senior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort.

Doch, ich koche gerne für ihn. Das Problem könnte sein dass ich hier in Spanien kein RINTI bekommen werde.

Ich muss mal googeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na du kannst ihm doch auch Gemüse mit kochen oder gerieben geben. Karotten, Kartoffeln, Obst und was es noch so gibt bei euch. Dann kriegt er auch Vitamine.

Oder schau mal hier: Kocht ihr für eure Hunde? Rezeptideen?

Vielleicht findest du dort Anregungen für das Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.