Jump to content
Hundeforum Der Hund
celinsky

Viele Gedanken bei Anschaffung eines Zweithundes

Empfohlene Beiträge

So, ich habe irgendwie das Gefühl das mir jeder den Zweithund madisch machen will. Ist es denn wirklich so schlimm einen Zweiten zu bekommen?

Wir haben uns jetzt für einen Welpen entschieden. Ich bin den ganzen Tag zu Hause und kann mich wirklich ausgiebig um beide Kümmern. Natürlich habe ich Angst das unser Erster den Zweiten nicht akzeptiert. Aber ist das wirklich so oder spielt sich das alles nach einer Weile automatisch ein?

Ich möchte so gerne einen Zweiten.

Bitte gebt mir doch Eure Tipps. Ich bin jedes mal aufs Neue verunsichert.

Celinsky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir haben hier aktuell und auch erst seit 3 Wochen einen Welpen zu unserer Tibet-Mix Hündin dazu geholt.

Unsere Hündin war aber vorher schon fast 3 Jahre lang mit unserem damaligen Rüden zusammen, der leider im Sommer verstorben ist.

Beide Hunde, also unserer verstorbener Rüde, als auch unsere Hündin hatten die Möglichkeit, sich ihren jeweiligen neuen Partner anzuschauen und ich konnte dann entscheiden, ob die neue Verpaarung wohl klappen könnte.

Bei unserer Hündin (Fly ist ca. 5 Jahre alt) und dem Welpen (Minos ist jetzt ca. 6 Monate alt) haben wir es so gemacht, dass sie mit dem Welpen in den Freilauf des Tierheimes konnte und wir die Beiden einfach mal 1 Stunde lang haben gewähren lassen.

Das hat uns dann schon sehr bei unserer Entscheidung geholfen, Minos letztendlich auch mitzunehmen.

Fly ist übrigens nur halb so groß wie unser Welpe und vom Wesen her auch eher ruhig.

Minos, natürlich auch schon mal lebhaft und temperamentvoll, geht ihr schon manchmal auf den Senkel, aber wenn es ihr zuviel wird, schreite ich ein.

Ich kann für meinen Teil nur sagen, dass ich es nicht bereue, den Welpen zu Fly geholt zu haben und wenn ich die Beiden zusammen sehe, gilt das auch für die beiden Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

was soll ich sagen? Ein zweiter Hund verdoppelt die Freuden und verdreifacht die Sorgen...;-)))

Schon dass Du VORHER drüber nachdenkst ich glaub ich ein gutes Zeichen. Weiss jetzt aus Deinem Posting aber nicht genau was Du eigentlich wissen willst?;-)

Noch nen ruhigen Abend!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

wie ist denn Dein Hund sonst so gegenüber Welpen und

auch anderen Hunden?

Wie geht er mit Besuchshunden in der Wohnung um?

Ich habe mittlerweile 4 hier rumflitzen und habe den nächsten

immer als Welpen dazubekommen.

Bei älteren Tieren hätte ich das vorher testen müssen aber da meine

grundsätzlich schon immer gut mit Welpen oder Junghunden zurechtkamen

hatte ich da nie bedenken das es nicht klappt.

Grundsätzlich sind aber alle Hunde sehr verträglich mit männlich und weiblich.

Ich würde mich immer wieder für die Mehrhundehaltung entscheiden.

Einen Hund alleine kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Was für eine Rasse oder Mix ist denn Dein Hund und wie alt ist er?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Hund ist eine 5 jährige Shih tzu Dame- Wir gehen regelmäßig mit anderen Hunden spazieren. Er ist nicht immer begeister aber er nimmt es gelassen hin. Dadurch das er klein ist und die anderen eher größer ist er eher ängstlich. Aber er weiß sich auch durch zu setzen. Dann knurrt und bellt er auch schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagen die anderen denn zum Zweithund?

Wir haben seit vier Monaten auch einen zweiten Hund und den möchte ich nicht mehr missen.

Micky war zuerst da und hat Midas, der als Welpe dazu kam, sehr schnell akzeptiert. Sie hilft auch prima bei der Erziehung mit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche anderen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also für uns war damals ein Welpe als Zweithund ein totaler Fehltritt. :(

Mussten den Schnuff leider nach einem halben Jahr weggeben.

Vor ca. einem dreiviertel Jahr ist Pina (jetzt 6Jahre alt) bei uns eingezogen. Mit ihr arrangiert Timmi sich wunderbar und es gibt überhaupt gar keine Probleme. Alles super. Die zwei sind ein Arsch und ein Kopf. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum hat das damals nicht funktioniert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So, ich habe irgendwie das Gefühl das mir jeder den Zweithund madisch machen will.

die "anderen" meinte ich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gedanken wegen Berufstätigkeit

      Hallo,   ich (w, 44, alleinstehend) überlege, mir Ende Januar einen Welpen anzuschaffen.   Endlich scheinen die Bedingungen dafür zu passen.   Ich wohne auf dem Land, im eigenen Haus mit Garten. Meine Arbeitszeit beträgt im neuen Job ab November nur 20 Stunden pro Woche, bei freier Zeiteinteilung und der Möglichkeit, teilweise Zuhause zu arbeiten. Ich rechne mit 1 Bürotag pro Woche. Vermutlich kann ich den Hund sogar ab und zu mit ins Büro nehmen (Einzelbüro, nieman

      in Der erste Hund

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Ich Bitte um Eure Gedanken

      Hallo Ihr Lieben,    Kurz zu uns, ich bin 39 und have 2 Hundemischlingsdamen im Alter von 10 und 12. Um Emma die 12 Jährige Dackelschäferhunddame geht es. Am Donnerstag morgen nach dem Gassi gehen hat sie sich immer an ihrer Scheide geschleckt und habe ich ein Pfirsichkern grosses eckliges Ding in ihrer Scheide entdeckt. Voller Panik hab ich einen Termin beim TA gemacht. Als wir um galb 12 dort waren, war es nicht mehr zu sehen. Untersuchungsergebnis, Herz super, knötchen an der Milchl

      in Hundekrankheiten

    • Die Gedanken sind frei - eine letzte Bastion bröckelt

      Aus der Messung neuronaler Aktivitätsmuster kann man ungefähr schließen, was die Person sieht. Das Feld ist eröffnet ... Gedankenlesen wird vermutlich irgendwann Realität und wird so bahnbrechend sein, wie einst das Auto, Flugzeug oder iPhone.   Meine Güte, ist der Mensch sind einige wenige Menschen intelligent ... es ist ja schier unglaublich, wenn man sich einmal verdeutlich, dass es sowas wie das Internet gibt.   https://academic.oup.com/cercor/article/doi/10.1093/cercor/b

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Gedanken zum Tierschutzhund - wüsste gerne eure Meinung

      Ich bin ein wenig gefrustet. In den letzten Jahren habe ich das Gefühl, dass die Vermittlungsquoten in den Tierheimen/Tierschutzvereinen stark abgenommen haben. Dies haben mir inzwischen auch andere bestätigt, die in Tierheimen aktiv mitarbeiten. Warum das so ist, darüber kann man spekulieren. Liegt es daran, dass viele Menschen lieber einen Rassehund hätten statt eines "schnöden" Mischlings? Liegt es am Image der Tierheimhunde (haben alle einen Knaks weg etc)? Oder liegt es daran, dass einfach

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.