Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bullibande

Willkommen Hebia - unser 11.111tes Mitglied!!!

Empfohlene Beiträge

Liebe Hebia,

seit gestern bist Du unser 11111. Mitglied. =)

Trotz dem traurigen Anlass:

Welcome00084.gif

Ich wünsch Dir hier im Forum von Herzen ganz viel Hilfe, Spaß und Kurzweil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Welcome00160.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
=)Herzlich Willkommen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auch von mir herzlich Willkommen und ganz viel Spaß hier :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich heiße Dich auch Herzlich Willkommen =) =) =)

2-welkom252520gl.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Herzlich willkommen und viel Spaß im Forum

wünscht Karin mit Spike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein herzliches Willkommen hier im Forum!

LG, Anja

post-6576-1406414562,42_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir noch mal

herzlich Willkommen und

viel Spaß hier :winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Herzlich willkommen liebe Hundetrainer

      Liebe Hundetrainer,   herzlich willkommen in dem ausschließlichen Bereich für Hundetrainer.   Hier könnt Ihr Euch ungestört fachlich austauschen. Eine Auswahl von Themenkomplexen findet Ihr in der zweiten Navigationsleiste. Viele Probleme tauchen in der täglichen Arbeit mit Hunden immer wieder auf. Die Gelegenheit also Erfahrungen und Lösungsansätze zu besprechen ohne dass einem die sonst häufig übliche Fundamentalkritik in sozialen Medien und Foren entgegenspringt und das eigentliche Thema zur Nebensache wird bzw. man in eine dauerhafte Rechtfertigungsspirale gerät.   Gleichwohl habt Ihr die Möglichkeit interessante Themen zu öffnen und auch bei Facebook & Co zu teilen.   Völlig freie Hand habt Ihr ebenfalls bei von Euch veranstalteten Kursen und Seminaren, die hier im Kalender -> http://www.polar-chat.de/hunde/calendar/ eingetragen werden können. Der Vorteil: Eine hohe Auffindbarkeit bei Google. Dieses Hundeportal existiert bereits seit 12 Jahren und weist eine immense Reichweite auf.    Das Ziel ist Hundetrainern eine ganz eigene Plattform für Erfahrungsaustausch und soweit gewünscht auch "Promotion" zu bieten. Ihr entscheidet ganz allein.   Viele Grüße Mark

      in Erziehung allgemein

    • Neues Mitglied und Onlineshop

      Hallo    Mein Name ist Thomas. Ich habe 3 Labrador Retriever und eine Hundeschule. Mit meiner Geschäftspartnerin betreiben wir noch einen Onlinehandel für Hundezubehör. Speziell für das Apportiertraining. Unter **Werbung entfernt **  findet ihr den Shop. Ich freue mich auf einen regen Austausch hier   Gruß Thomas

      in Hundezubehör

    • Willkommen Hostage - Unterstützung des Mod-Teams

      Das Moderatorenteam erhält weiteren Zuwachs:   Hostage ( Rebecca )   Rebecca wird uns ab sofort darin unterstützen, den Fokus wieder auf mehr Sachlichkeit und einen guten Umgang miteinander zu legen.   Ich erinnere in diesem Zusammenhang an die Selbstmoderation, die jeden hier verpflichtet bei sich selbst zu beginnen.   Selbstmoderation bedeutet:   dass jeder bei sich selbst anfängt, auf seinen Ton achtet, Missverständnissen vorzubeugt, indem gezielt nachgefragt wird, wenn Themen abschweifen, selbst die Initiative zu ergreifen und auf das Thema zurück zu kommen und sich mit der Ausgangsfrage zu beschäftigen anstatt sich über das Abschweifen selbst öffentlich zu beklagen, auf Provokationen möglichst nicht einzusteigen, nicht persönlich zu werden, zu respektieren, wenn jemand nur bis zu einem gewissen Punkt gewillt ist zu antworten oder sich mit einem Thema nicht bis ins letzte Detail zu beschäftigen. Andererseits sollte man selbst anderen Raum lassen sich zu entfalten, und nicht zu vergessen, dass wir letztlich alle im selben Boot sitzen.    

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Wie werde ich ein beliebtes Forums Mitglied - ein Ratgeber

      Wie werde ich ein beliebtes Forums Mitglied.   Ja, das ist die Frage die sich viele Neulinge und auch ein paar altgediente Forumsliebhaber stellen. Es gibt eine Faustregel: Schreibe über die Sachen von denen Du etwas verstehst. Da wäre natürlich in einem Hundeforum Wissen über Hunde hilfreich. Zumindest über eine Seite ihres Daseins. Es reicht zum Beispiel Fachmann für Parasiten zu sein. Da kann man sein Wissen hervorragend in jeden Beitrag einbauen. Hier ein Beispiel. Der Thread lautet: „Hilfe, mein Rüde wird nicht stubenrein. Er pinkelt seit zwei Jahren an unser Sofa.“ Dann antwortet man. „Sieh mal nach ob Dein Hund eine Zecke an seinem Pillermann hat. Das löst manchmal eigenartige Verhaltensweisen aus. Vielleicht habt ihr auch Flöhe an eurer Couch. Es könnte sein, dass euer Goldstück versucht auf die Quälgeister zu pieseln um sie durch seinen Urin zu töten.“   Wenn man gar keinen Durchblick bei Themen die sich um den Hund drehen hat, gibt es trotzdem mehrere Möglichkeiten um die Anerkennung der anderen Mitglieder zu erlangen.   Zum Beispiel: Man sucht sich eine anerkannte Forumsgröße, wartet dessen neuesten Beitrag ab, formuliert ihn um, behält den Sinn und die Aussage komplett bei und stellt ihn ein. Bei Bedarf lässt man später noch ein gezieltes, „ach, da bist Du mir mal wieder zuvor gekommen“ los. Ist ein toller Trick, aber leider nicht neu.   Oder: Man nimmt die eine Sache von der man etwas versteht und baut einen Hund ein. Das gibt gelungene Texte, die für viel Anerkennung sorgen. Wenn man zum Beispiel Uhrmacher ist, dann ist einem vielleicht eine teure Taschenuhr hingefallen und der eigene Bello kommt freudig angesprungen um behilflich zu sein, hebt die Uhr auf und beschädigt mit dem Eckzahn das Uhrwerk. Jetzt wird das gute Stück repariert, mit vielen Fachbegriffen aufgewartet, und ständig erwähnt, dass man dem Hund überhaupt nichts verüble, da er ja nur lieb und hilfreich sein wollte. Sollte der Hund den Chronometer verschluckt haben, wird erzählt, wie man geduldig das Bäuchlein massiert und mit gezieltem Griff gleich auch noch die Uhr gestellt hat.   Und wenn das wertvolle Teil Bello auf natürlichem Weg wieder verlassen hat, wird es direkt als Schwiegervaters Geburtstagsgeschenk verpackt.   Ganz wichtig, niemals werden Wut und Ärger über irgendeinen Hund beschrieben.   Auch wenn man schon einmal Opfer einer nervösen, hektischen und bissigen kleinen Bestie geworden ist, lautet die wichtigste Aussage: „Der Hund konnte nichts dafür, es war selbstverständlich meine Schuld. Warum habe ich auch still in meinem Sessel gesessen, mich nicht bewegt und nichts gesagt?“ Schon gar nicht werden einzelne Rassen abqualifiziert und hat man noch so schlechte Erfahrungen gemacht. Und wenn manche Individuen auch mehrere Tausend Verknüpfungen, Tonnen von Belohnungen und mehrere Trainer benötigen um das erste Kommando zu erlernen, so darf man nicht wahrheitsgemäß erklären, dass dieser Kollege leider völlig beschränkt ist. Nein die korrekte Auslegung, aus der ab sofort auch eine Philosophie gebastelt wird, lautet „der hat nun mal seinen eigenen Kopf“. Als wenn jemals ein Hund den Kopf eines Nasenbären oder eines Politikers getragen hätte. In Zukunft wird jeder freudig und fröhlich lernende Vierbeiner, kopfschüttelnd und mitleidig als Marionette mit abstoßendem Kadavergehorsam bezeichnet. So ekelhaft würde sich der wackere eigene Liebling niemals prostituieren. Sollen sich doch die anderen Deppen ihrer Profilneurose hingeben und mit ihren bemitleidenswerten Kötern angeben. Dass Lernfähigkeit, Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und die Bereitschaft mit-zu-arbeiten bei einem sozialen Lebewesen allgemein als Tugenden angesehen werden, interessiert nicht die Bohne. In einem nicht rassespezifischen Forum findet man viele Gleichgesinnte, die sich über nichts sagende Sprüche wie „ bei mir darf ein Hund ein Hund bleiben“ sehr freuen. Als wenn ein klug trainierter, fröhlicher und selbstbewusster Hund zu einer anderen Lebensform mutieren würde.   Der echte, verehrte und geliebte Forenheld, ist eine wahre Mischung aus Konfuzius und dem Dalai Lama. Ein Mensch mit der Aura der vollkommenen Weisheit. Er verliert niemals die Geduld oder giftet gar seinen Vierbeiner an. Auf dem weg zur inneren Harmonie werden die Worte „ein Hund hat niemals Schuld, der Unwürdige bin ich“ 400 mal vor jeder Mahlzeit aufgesagt.   Hat man nun von gar nichts Ahnung, dann bleibt nur die Möglichkeit Tierrettungsbeiträge zu verfassen. Die sind überaus beliebt, werden viel gelesen und sorgen für reichlich Ruhm und Ehre. Wie sieht nun ein viel versprechender Rettungs-Thread aus . Hier ein gelungenes Beispiel. Die Autorin kommt von einer Party und hat die ganze Clique im Auto. Als sie eine Ortschaft durchfahren, treffen sie auf eine ältere Dame , welche die Straße überqueren will. Als sie anhalten, sehen sie auf dem Bürgersteig einen unsicheren , zitternden Hund. Hier ist Initiative gefragt. Sofort wird das Cliquenmitglied, welches immer auf die Klamotten aufpaßt, während die anderen Spaß haben, gebeten im Kofferraum Platz zu nehmen. Anschließend wird der arme Hund mit Leckerchen angelockt, eingefangen und auf den frei gewordenen Sitz verfrachtet. Und schon geht die Fahrt los. Man rauscht an der nun wild schimpfenden Großmutter vorbei, in Richtung Heimat. Der Vierbeiner leidet unter bösem Durchfall, was die Fahrt recht strapaziös gestaltet. Die Rettung eines kranken Tieres ist allerdings doppelt wertvoll. Vom Handy aus wird die Polizei benachrichtigt, die sich um die augenscheinlich verwirrte, ältere Dame kümmern soll.   Der Hund wird gesund gepflegt und nach drei Wochen an eine wunderbare Seniorin vermittelt die seit 21 Tagen ihren entlaufenen Fifi vermisst hat.

      in Plauderecke

    • Zweithund gesucht... Vorschläge willkommen!

      Hallo Ihr Lieben,   meine Freundin sucht einen Zweithund. Sie wohnt auch in Bochum. Da hier viele im (seriösen)Tierschutz aktiv sind wäre es schön wenn eine dieser Fellnasen ein neues Zuhause bekommt.   Vorhanden ist: Paula, eine intakte Französische-Bulldoggen-Hündin, fast 5 Jahre   Gesucht wird:   Rüde bis 5 Jahre KASTRIERT bis ca 30 cm Schulterhöhe (+-) gerne auch Jack-Russel/Mix verträglich mit anderen Hunden (da ich im Notfall auch die Hundesitterin bin) gerne auch verspielter Quatschkopp   Die neue Fellnase muß einfach zu Paula passen so das sich beide Hunde samt Frauchen wohl fühlen.   Da sie durch den Umzug noch kein Internet hat leite ich alles weiter. (Dafür wohnt sie jetzt wie ich direkt am Wald )   So, das war´s..... dann her mit den Schätzchen    

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.