Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Julika-Hase

Hilfe, Nachbars Katzen sch..ßen in unseren Garten! Was können wir tun?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr! :winken:

Wir sind ja vor kurzem umgezogen und nun hat unsere Nachbarin 2 Katzen,

1. die jetzt in unseren Garten scheißen. Das wär ja nicht so schlimm wenn sie´s verbuddeln würden. Das ist grad ne 1m mal 1m große neu mit Gras angesäte stelle.

Es stört die Viecher auch nicht das Thyson im Garten ist oder ihn stören die Katzen nicht kann man sehen wie man will.

Finde ich extrem ekelig weil er die scheiße auch frisst.

2. pissen die Viecher auch vor/gegen/in die nähe unserer Haustür, was extrem unangenehm stinkt.

habe jetzt öfters schon so ein fernhalteSpray gesprüht, was sie aber nicht abhält.

Könnt ihr uns helfen?

Habe etwas gehört von zb. der Verpiss dich Pflanze oder Schwefel streuen (Hund???) oder Zahnstocher in die Erde stecken???

Hilft da was? Bzw möchte ich den Tieren ja auch nicht schaden. Bzw bekommt man die Katzen dazu in ihren eigenen Garten vor ihre eigene Tür zu urinieren und zu kacken???

:???

Danke schon mal.

Viele Grüße :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Julie,

das Problem habe ich hier auch. Was die Katzenhalter wohl sagen würden, wenn ich Silvi in ihrem Garten Gassi führen würde ... ich glaube, sie würden einfach nur sagen: "Das ist etwas anderes, Katzen sind frei."

Der Katzenbesitzer könnte in seinem Garten eine attraktive Stelle mit sandiger Erde anbieten, dann hätte er den Katzenkot im eigenen Garten. Ob er das einsieht?

Von Zahnstochern halte ich gar nichts - was ist, wenn die Katze oder auch dein Hund sich verletzen? Ein Wasserstrahl soll Katzen ja verscheuchen - da werden wohl alle Katzenhalter hier laut aufschreien ...

Katzen suchen sich eine sandige trockene Stelle aus - wenn es so etwas in deinem Garten nicht mehr gibt, werden sie auch ihren Kot nicht absetzen. Das Markieren lässt sich damit nicht verhindern.

Es ist halt ein Ärgernis. Ich lasse es jedenfalls zu, dass Silvi die Katzen aus unserem Garten herausscheucht. Ich hoffe, dass es sie beim Sch...en stört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

das ist ziehmlich schwierig, die Pflanzen helfen genauso gut oder genauso schlecht wie das Spray - bei einigen Katzen ist es rausgeworfenes Geld.

Wenn du die Katzen siehst, kannst du in die Hände klatschen bzw. Wasser einsetzen. Obwohl ich selbst Katzen habe, würde ich mich nicht scheuen einen Wasserschlauch einzusetzen ;)

Aber Katzen sind eigentlich ziehmlich stur und lassen sich meist nicht dauerhaft aus dem Garten raushalten. Sind halt Streuner, deren Reviere ganz schön groß sein können.

Wenn du weißt, wo die Katze hingehört, würde ich da mal anschellen und das Problem schildern. Eventuell lassen die Besitzer sich ja darauf ein, dass sie ein umzäuntes Gehege für die Katzen bauen. Reiner Zaun bei dir wird nicht viel helfen, denn Katzen sind wahre Kletterkünstler - funktionstüchtiger Zaun sieht so ähnlich aus, wie die bei den Raubkatzen früher im Zoo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn dein Hund nicht ständig im Garten ist würd ich es mit einem Ultraschall-vertreiber probieren, ich hab meinen seit 2 Tagen im Einsatz und in dem Bereich wo der wirkt ist keine Hinterlassenschaft zu sehen. Gib mal bei ebay Katzen scheuche in die Suche ein, da gibts recht unterschiedliche Geräte.

zum ersten Schutz des frisch angesähten Rasens leg ein Netz oder ein Gitter drüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin selbst Katzenbesitzerin und rate ausdrücklich zum Wasserstrahl! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alle Gartenbesitzer die ich kenne stellen ein kleines bissi Futter in ihren Garten,

das dürfte wirklich helfen.

Da ich selber weder eine Katze(leider) noch einen Garten(leider) habe, kann ich nur die Erfahrungen meiner Freunde und auch meiner Schwester weitergeben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lege den Rosenschnitt immer an den Stellen aus, wo Mietzes bevorzugte Kackstellen sind. Der Hund geht da nicht hin, und für die Katzen isses ungemütlich, wenns am Hintern piekt...

LG von Saro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter in den Garten stellen?

Was soll das bewirken?

Es lockt dann die Katzen eher an, als dass sie vertrieben werden.

Katzen sind leider echt stur, was ihre Angwohnheiten angeht.

Wir haben auch Katze und Hund, auch die Nachbarn, also haben wir uns damit abgefunden.

Unsre Kazen hhaben ihre festen Toilettenplätze und es stört hier keinen weiter.

Vertreiben mit diversen Mitteln wird nichts bringen, was ich machen würde, wäre erstmal mit den Haltern nett und freundlich sprechen und den Katzen Kloecken anbieten.

Sand-und Erdhaufen ecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Futter in den Garten stellen?

Was soll das bewirken?

Es lockt dann die Katzen eher an, als dass sie vertrieben werden.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44379&goto=844048

Ich weis es leider nicht warum, aber alle sind begeistert weil die Katzen zwar vorbeikommen aber ihren Garten nicht mehr als Clo benützen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Futter soll - theoretisch - den Effekt haben, dass die Katze dort nicht hinmacht, weil Katzen niemals die eigene Futterstelle beschmutzen.

Praktisch wirkt es als Katzenmagnet und wenn der Garten groß genug ist, findet sich dann immer noch ein Eckchen fürs Geschäft.

Verscheuchen (Wasser, harmlosen Gegenstand werfen,...) ist sicherlich effektiver.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spaziergang vs. Garten

      Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, ersetzt ein Garten auch nur einen einzigen Spaziergang?   Nur mal so als Beispiel: ich war heute Nachmittag so ca. 1,5 bis 2 Stunden spazieren, danach habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen und bin mit den Hunden wieder in den Garten. Während ich gemäht, gebuddelt, geräumt und gerödelt habe, haben die Hunde gespielt, gepennt, Löcher gegraben, Knochen geknabbert. Als ich dann nach 3,5 Stunden fertig war und sie fragte

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Zecken im Garten

      Frau Hund war vor 3 Tagen sehr aufgeregt im Garten am Schnüffeln und wollte auch losbuddeln. Als ich mir angeschaut hab was da ist, hab ich Mäuselöcher im Boden gefunden. Grundsätzlich hätte ich jetzt nicht unbedingt ein Problem mit den Mäusen, aber da wo es Mäuse gibt, sind auch Zecken. Mein Albtraum wären Zecken, deren Nachkommen und das alles in meinem Garten 😱   Da ich auch einen Teich mit Bachlauf im Garten habe, fühlt sich die Maus wahrscheinlich ziemlich wohl...

      in Plauderecke

    • Kann ich das gleiche Fleisch für Hunde und Katzen verwenden?

      Hallo Leute,   ich füttere meinen Hund seit einem Jahr nur noch mit BARF. Seitdem ich einen Bericht gesehen habe, was alles im Hundefutter verarbeitet wird, habe ich mich für BARF entschieden. Ich kaufe mein Fleisch immer im Futtermittelgeschäft, die es tiefgekühlt anbieten. Dazu gebe ich Gemüse-Obst-Pellets, Leinöl und ab und an ein paar Kräuter. Durch das BARF hat sich die Verdauung meines Hundes gebessert, er ist fit und hat schönes, glänzendes Fell bekommen. Ich möchte meine Katze

      in BARF - Rohfütterung

    • Hund und Katzen

      Hallo zusammen,   nach langen Überlegungen bin ich nun soweit, dass ich es mir zutraue, einem Hund ein zufriedenes Zuhause zu bieten. Nach anfänglichen Sorgen anderer Art ist es nun meine Hauptsorge, dass meine Katzen (reine Wohnungskatzen) nichts von einem neuen, tierischen Mitbewohner halten. Es sind zwei erwachsene Katzen, die nun schon seit etlichen Jahren mein Leben bereichern. Ich halte sie für aufgeschlossen und recht selbstbewusst, aber ob sie Vorerfahrungen mit Hunden haben, d

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.