Jump to content
Hundeforum Der Hund
Doberman65

Dauerpatient Dobermann-Welpe

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Ich habe seit 1,5 Monaten einen 3,5 Monate alten Dobermann-Welpen. Er stammt aus guter Zucht und ist sehr vital, lernfreudig und anhaenglich.

Vor ca. 4 Wochen bekam er auf einmal schweren Durchfall und ich es hat 4 Tage gedauert, bis er wieder einigermassen normal sein Geschaeft erledigen konnte.

Waerend dieser Zeit war er nie apathisch, oder muede, auch gefressen und ordentlich getrunken hat er immer.

Bin dann ihm zum Tierarzt gegangen. Der meinte dass dem Hund nichts fehlt, sondern das er warscheinlich irgendetwas gefressen hat, das den Durchfall verursacht. Ich solle auf "Schonkost umstellen und dafuer sorgen, dass er reichlich trinkt, zudem sollte ich ihm Antibiotika geben. Habe alles gemacht was der Tierarzt gesagt hat (ausser die Antibiotika zu geben - dafuer war mir der Hund zu jung und das Problem aufgrund seiner guten Verfassung nicht "akut" genug).

Der Durchfall verschwand dann fuer 2 Tage, kam aber wieder zurueck und hat 5 Tage lang angedauert. Der Tierarzt meinte daraufhin: Antibiotika.

Aber ich hab lieber seinen Zuechter angerufen, weil der Hund mittlerweile an Gewicht verlor (der Mann kennt sich super gut mit seiner Zucht aus und hat einen Arzt der auf Dobis spezialisiert ist und die ganze Brut betreut).

Der hat ihn sofort abgeholt und ihn 2 Wochen lang (ohne Antibiotika) aufgepaeppelt.

Der Durchfall verschwand sofort.

Ich habe zwischendurch eine Kot-Analyse machen lassen und der Grund fuer den Durchfall war das Leitungswasser in meiner Wohnung.

Auf den Wasserleitungen war nicht genug Druck und deshalb hatte sich viel Dreck und Rost angesammelt.

Mittlerweile sind die Leitungen sauber und ich habe einen Filter angebracht.

Der Hund ist jetzt wieder seit einer Woche bei mir und ist sehr kraeftig und gesund.

Jetzt hat er aber wieder ein Problem. Es juckt ihm die ganze Zeit ueberall und er hat ueberall lichte Stellen am Korper, besonders an den Knien und am Bauch.

War wieder beim Tierarzt und er wurde auf Floehe untersucht, er hat aber keine. Auch seine Ohren und Augen sehen gesund aus, nur der Bauch ist etwas kahl, sowie die Knie und die Achselhoehlen.

Der Arzt denkt es koennte eine Allergie sein und hat mir ein Anti-Allergie-Shampoo mitgegeben. Zudem solle ich wenn es nicht besser wird auf ein anderes Futter umstellen (wovor ich aber Angst habe, weil ich nicht wieder eine Durchfall-Periode provozieren moechte). Wenn dass nichts wird, dann will es der Tierarzt mit Antibiotika oder Sterioden versuchen.....

Das hoert sich fuer meine Ohren wieder etwas zu hart an.

Ich hab wirklich Angst das aus meinem Kleinen ein Langzeit-Patient wird.

Habt Ihr vielleicht irgendwelche Tipps, wie ich meinen Welpen am besten helfen kann?

Vielen, vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn eine Allergie vermutet wird, warum wird dann kein Allergietest gemacht???????

Dann könnte man die Ernährung danach richten.

Von einer Allergie kann auch Durchfall kommen!!!

Wurde der Hund auf Milben untersucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du das Futter benutzt, das auch der Züchter verfüttert hat oder hast schon einmal gewechselt?

Hat der Tierarzt ein Hautgeschabsel gemacht von den kahlen Stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich gebe weiterhin das gleiche Futter wie der Zuechter, Puppy Pro Plan.

Nein, der Tierarzt hat mir nur das Anti-Allergie-Shampoo gegeben. Allergie-Tests wurden keine gemacht, gibt es die fuer Hunde?

Hautgeschapsel wurde auch nicht gemacht. Der Tierarzt meinte er will erstmal sehen wie das Shampoo wirkt. In den naechsten Tagen gibt er mir ein spezielles Anti-Allergie-Futter (kann das die Entwicklung meines Welpen beintraechtigen?) Er meinte er will sich "die Geschichte" etwas laenger ansehen, bevor er die naechsten Schritte ergreift....

Es macht mir Sorgen weil er unter dem Juckreiz wirklich leidet und immer nervoeser wird. Er unterbricht auch staendig das spielen, fressen, etc. Der arme ist doch noch so klein, ich will nicht dass er sich solange quaelt.

Kennt jemand einen solchen Fall?

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, die Geschichte länger ansehen bedeutet auch mehr Zahlen :???

Ich würd mal eine andere Meinung einholen.

Über das Blut kann man einen Allergietest machen.

Und über das Hautgeschabsel kann man Milben feststellen, wurde bei meiner gleich gemacht um so schnell wie möglich dem Hund zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gleich meine nächste Frage.

Vertraust du deinem Tierarzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar ... es gibt nur Hundebesitzer hier die das Geld scheinbar jaden Abend in süßen Träumen bekommen.

Geht es vielleicht auch in andere Gehirne rein ... auch Leute die sich nicht jeden Monat einen Tierarztbesuch leisten können, lieben und brauchen Tiere.

Sachliche Hilfe die mal eben nicht wieder sehr viel Geld voraussetzt ; koche deinem Hundi einfach erstmal das Wasser ab bevor du ihm es zu trinken gibst. Wie bei einem Baby - okay. ?

Mein persönlicher 2. Rat wäre; kein Fertigfutter - egal von wem sondern midestens eine Woche Schonkost; also selber gekcohtes Hunh, Schwein, Rind usw. mit ein bisserl Salz oder Gemüsebrühe gekocht und ein wenig Reis, Nudeln oder Kartoffeln dazu - sehr kleingemacht ... und schauen ...

Gegen den Juckreiz ... schnapp und die juckenden Stellen einfach nur erstmal liebevoll mit Olivenöl (natur/kaltgepreßt ect.) massieren und auf Reaktion warten. ... Wichtig...mache keine Show draus ... es ist vermutlich hab so schlimm. Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Klar ... es gibt nur Hundebesitzer hier die das Geld scheinbar jaden Abend in süßen Träumen bekommen.

Geht es vielleicht auch in andere Gehirne rein ... auch Leute die sich nicht jeden Monat einen Tierarztbesuch leisten können, lieben und brauchen Tiere.

Grüßele Nana
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44381&goto=844129

Versteh ich jetzt nicht :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Klar ... es gibt nur Hundebesitzer hier die das Geld scheinbar jaden Abend in süßen Träumen bekommen. Geht es vielleicht auch in andere Gehirne rein ... auch Leute die sich nicht jeden Monat einen Tierarztbesuch leisten können, lieben und brauchen Tiere. Sachliche Hilfe die mal eben nicht wieder sehr viel Geld voraussetzt

@Nana

Was bitte soll das denn???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bine

Du bist schneller :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.