Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
poldischatz

Ein Fuchs hat unser Kaninchen gefressen

Empfohlene Beiträge

Am gestrigen Sonntag Nachmittag ist ein Jungfuchs zu den Hasen ins Gehege gesprungen und hat ein Kaninchen getötet und wahrscheinlich auch gefressen.

Und ich saß im Büro (mit Fenster zum hinteren Garten) und musste es mitansehen und vor allem die Todesschreie hören. Es war so schrecklich! Aber was viel schlimmer ist, meine 11jährige Tochter hat die Schreie ebenfalls gehört und es war, wie sich später herausstellte, ihr Kaninchen :(

Unser zweites Kaninchen konnte sich in den selbstgegrabenen Bau retten und kam erst zwei Stunden nach dem Überfall wieder zum Vorschein.

Und das alles gegen 18.00 !!!

Wir haben die Hasen jetzt schon über 7 Jahre, sie werden bei Dunkelheit in ihren Stall gesperrt und nie ist etwas passiert!

Und das war eindeutig ein noch junger Fuchs, und der hatte keine Angst vor uns.

Nachdem ich das Kaninchen schreien hörte, riss ich das Fenster auf und schrie und schrie.

Sofort liefen die anderen Familienmitglieder aus dem Haus in den hinteren Garten zum Gehege.

Erst dann lief der Fuchs weg bzw. sprang aus dem Stand auf das ca. 1,80m hohe Dach des Stalles (steht erhöht)und dann über den 2m hohen Pallisadenzaun.

Da alles so schnell ging, waren wir uns nicht sicher, ob er nun das eine Kaninchen mitgenommen hat oder ob er es vielleicht losgelassen hat und es sich ebenfalls noch in den Kaninchenbau retten konnte.

Über zwei Stunden hielten wir abwechselnd Wache am Gehege und warteten voller Hoffnung, ob wohl wenigstens eines der Tierchen überlebt hat.

Und dann kam eines raus, der Bruder der beiden. Schnell sperrte ich ihn in den Stall und dann warteten wir weiter, aber es kam kein 2. Fellknäuel mehr :(

Und so wie das Tierchen geschrien hat, hat der Fuchs es totgebissen, da bin ich mir sicher. Er hatte es ja auch quer in seinem Maul gepackt und es hat nicht mehr gezappelt - bilde ich mir ein.

Wie schon gesagt - es ging alles so verdammt schnell!

Meine Mädchen sind natürlich geschockt.

Wie sich dann herausgestellt hat, dass das Hasenmädchen von der Kleinen tot ist (die hat die Schreie auch gehört) wars ganz aus. Meine Maus hat nur noch geweint bis sie endlich vor Erschöpfung eingeschlafen ist.

Wir sind alle so traurig und machen uns natürlich Vorwürfe und überlegen, was wir falsch gemacht haben könnten.

Was mir zu denken gibt ist, dass der Fuchs noch so jung und klein war und wirklich keine Scheu vor uns hatte.

Dazu muss man wissen, dass Leute bei uns in der übernächsten Straße in ihrem Garten die Füchse FÜTTERN!!!!!! Und zwar eine Fähe, die jedes Jahr auch mit ihren Jungen in den Garten zum fressen kommt.

Und die Leute finden das toll :wall::wall::wall:

Ich kann mir nur denken, dass vielleicht einer dieser Füches, der keinerlei Scheu mehr hat vor Menschen, unser Kaninchen gestohlen hat. Nun werden wir das Gehe schnellstens umbauen, damit er sich nicht noch das 2. Tierchen holt.

Es ist alles so traurig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje :(:knuddel

Aber ein Fuchs hat ja keine Ahnung, dass die Kaninchen jemandem gehören und dass die nicht zum Essen da sind.

Sichert euer Gehege wie Fort Knox - und dann holt ihr einen neuen Kumpel für den übrigegebliebenen Mümmelmann, damit der nicht allein sein muss :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohh das tut mir sehr Leid für Euch....fühlt Euch gedrückt von mir...

aber Du schilderst es so das es einen bau gibt...schau da bitte nach ob es nicht doch unten drin ist im Bau....hasen sind recht Flink und eigentlich auch Zähhh und vielleicht ist es noch nicht zu Spät.

wünsch Euch viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Wuff: Ja, ein zweites Kaninchen muss wieder her, aber erst nach dem Umbau.

Wir werden uns wohl im Tierheim nach einen älteren Hasenmädchen umschauen.

Unser überlebender Zwacki ist ja schon ein Opa mit seinen sieben Jahren oder sind es schon acht? Ich muss gleich mal im Fotoalbum nachschauen, wann wir die zwei als kleine Babies bekommen haben.

Mir tut nur meine Tochter so leid. Klar muss jedes Haustier auch mal sterben, dass habe ich als Kind auch mehrere Male erleben müssen.

Aber so - das wünscht man keinem :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am gestrigen Sonntag Nachmittag ist ein Jungfuchs zu den Hasen ins Gehege gesprungen und hat ein Kaninchen getötet und wahrscheinlich auch gefressen.

Und ich saß im Büro (mit Fenster zum hinteren Garten) und musste es mitansehen und vor allem die Todesschreie hören.

Und das alles gegen 18.00 !!!

Da alles so schnell ging, waren wir uns nicht sicher, ob er nun das eine Kaninchen mitgenommen hat oder ob er es vielleicht losgelassen hat und es sich ebenfalls noch in den Kaninchenbau retten konnte.

Dazu muss man wissen, dass Leute bei uns in der übernächsten Straße in ihrem Garten die Füchse FÜTTERN!!!!!! Und zwar eine Fähe, die jedes Jahr auch mit ihren Jungen in den Garten zum fressen kommt.

hm...ich verstehe ja das das Ganze ein traumatisches Erlebnis war, aber dennoch mag ich diese "künstlich aufgebauschten" Geschichten nicht. Entweder hast Du es mitangesehen, und weißt das eins gefressen wurde oder nicht. Du widersprichst Dir da nämlich. Erst schreibst Du , Du hast gesehn wie es gefressen wurde und dann schreibst Du, es kann sein das er es losgelassen hat und es sich eventuell in den Bau retten konnte.

Zum anderen füttere ich im Winter auch "unsere" Füchse, vor allem wenn Jungfüchse da sind.

Ein Fuchs der satt ist braucht keine Kaninchen oder Hühner klauen!

Drittens muß ein Kaninchengehege so abgesichert sein das da im Dunkeln weder Fuchs noch Marder drankommen. Und um 18 Uhr ist es hier schon sehr dunkel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem nachschauen ist nicht so einfach.

Mein Mann hat gleich gestern angefangen zu graben, aber die beiden Mümmler haben unter dem Stall im Lauf der Jahre viele Gänge gegraben, die wir teilweise auch wieder mit sehr großen Steinen wieder verschlossen bzw. aufgefüllt haben, da sie eingestürzt sind.

Die Maus da zu finden ist aussichtslos!

Und wie gesagt - das waren so schreckliche Schreie von ihr - ich glaube nicht, dass sie noch lebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir werden uns wohl im Tierheim nach einen älteren Hasenmädchen umschauen.

Das ist eine gute Idee!

Dann bekommt ein Hasi, der vielleicht unüberlegt angeschafft und dann entsorgt wurde, noch einen schönen Lebensabend.

Fänd ich Klasse! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Feeleweele:

da ist nichts künstlich aufgebauscht.

Ich habe es erzählt wie es passiert ist und die Gedanken und Schlüsse, die wir daraus gezogen haben.

Und das du perfekt bist das weiß ich nicht seit heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Feeleweele

Warum Füchse füttern? Gerade Füchse sind Allesfresser - und im Winter muss es eine natürliche Auslese geben!

So ein Handeln verstehe ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Siggis Worte ziemlich überflüssig.

Es ist nichts aufgebauscht! Du weißt selbst, wie es ist, wenn man ein Tier verliert und dass man da emotional ist!

Da finde ich Haarspaltereien fehl am Platz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.