Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Panik vor lauten Pfiffen, kann man das "wegtrainieren"?

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, :winken:

unsere Hannah hat ein Riesenproblem mit lauten Pfiffen.

Trillerpfeifen, schrille Pfiffe, etc... :Oo

Es ist schon zweimal draußen vorgekommen, dass irgendwo jemand pfiff

und Hannah panisch losrannte, dabei nach hinten guckte ob sie jemand verfolgt

und mir dann voll von hinten in die Beine gerannt ist. :motz:

Im Haus erschüttert Hannah gar nichts, wenn ihr etwas komisch vorkommt, geht sie

in ihre Ecke und fühlt sich dort sicher. Selbst Sylvester hat sie keine Probleme gehabt,

und jedes Gewitter übersteht sie dort. :yes:

Aber wenn z.B. im TV jemand pfeift, gerät sie in Panik und weiß gar nicht wohin mit sich.

Gestern eine Trillerpfeife im TV und Hannah brauchte keine Sekunde vom Tiefschlaf in

ihrer Ecke bis zum panischen Wegrennen in einen anderen Raum.

Das fand ich so heftig, dass ich dachte ich frag jetzt mal euch, was man machen kann.

Wir pfeifen schon immer selber viel. Lieder oder einfach mal so, ganz bewusst, damit sie

merkt es passiert dann nichts. Aber es hilft nichts, wenn ein Pfiff nicht von uns kommt

ist die Panik groß. :(

Mit einer Trillerpfeife bin ich selbst aber noch nicht herumgelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde genau da ansetzen: Mit Trillerpfeife und Leckerchen und/oder Fütterung. Einfach immer wieder pfeifen mit dem Teil. Ich habe das Problem zwar noch nie gehabt, aber bei den Pferden hilft das auch immer: Das was Panik verursacht (wie z.B. Traktoren, Mähdrescher o.ä.) trainieren, trainieren, trainieren... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde eine Pfeife nehmen, leise pfeifen und ihr Fressen hinstellen. Mit der Zeit wirst Du langsam immer lauter, sodass sie sich auch an laute Pfiffe gewöhnt. So verknüpft sie die Pfiffe mit etwas Tollem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat nach schlechten Erfahrungen Panik vor Artgenossen

      So, nun mache ich das mal zum Thema. Dazu muss ich aber ausholen - lehnt euch zurück     Bei uns ist der Wurm drin und das begann Anfang November mit einem Beinbruch. Emma ist scheinbar in ein Loch getreten. Es geschah beim ganz normalen morgendlichen Spaziergang und bei der Strecke, die ich seit Welpenbeinen an mit ihr gehe. Jedenfalls musste sie operiert werden, trägt jetzt eine Schiene und Schrauben aus einem speziellen Kunststoff im Vorderbein. 8 Wochen Schonzeit waren angesag

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Panik Auto-was tun?

      Hallo, hoffe mir bzw meinem Liebling kann jemand helfen bin nämlich mit meinem Latein am Ende. Folgendes Problem: Wenn mein Baxter (Bulgarischer Schäferhund) ein Auto sieht oder wir daran vorbeilaufen ....Panik wenn es da nach ihm gehen würde dann laufen wir kilometerweite Umwege und das Einsteigen ist der absolute Horror. Und wenn er doch mal mit viel Überreden einsteigt dann ist ein Wasserfall nichts gegen ihn und er ist total nervös und unruhig Alles üben mit Leckerli, Futter oder oder ode

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund, 6 Monate, hat totale Panik draußen

      Guten Tag, Wir haben seit ca. 2 Monaten einen 6.Monate alten Mischlingsrüden aus Bulgarien. Unser großes Problem ist das spazieren gehen. Er möchte einfach nicht freiwillig raus. Und wenn wir draußen sind hat er vor allem panische Angst. Wir wohnen in einer relativ ruhigen Sackgasse und am ende ist ein kleiner park. Das ist eigentlich so erstmal unsere standard route. Er hat während des spazieren gehens die rute soweit eingeklemmt, das sie schon fast vorne bei der schnauze wieder raus kommt.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Panik im Wasser, jetzt soll sie schwimmen

      Hallo Leute,   meine Hündin ist jetzt schon sieben Jahre alt und sollte laut TA schwimmen gehen. Sie hat Probleme mit dem Knie, ansonsten ist sie aber topfit und sehr verspielt. Leider ist sie ein sehr ängstlicher Hund und hasst alles was mit Wasser zu tun hat. Jetzt trainieren wir schon seit einer sehr langen Zeit und planschen tut sie nun schon sehr gerne. Berührt Wasser allerdings den Bauch, ist es definitv aus. Selbst für ihren heißgeliebten Ball geht sie freiwillig nicht rein, sie baddel

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.