Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Panik vor lauten Pfiffen, kann man das "wegtrainieren"?

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, :winken:

unsere Hannah hat ein Riesenproblem mit lauten Pfiffen.

Trillerpfeifen, schrille Pfiffe, etc... :Oo

Es ist schon zweimal draußen vorgekommen, dass irgendwo jemand pfiff

und Hannah panisch losrannte, dabei nach hinten guckte ob sie jemand verfolgt

und mir dann voll von hinten in die Beine gerannt ist. :motz:

Im Haus erschüttert Hannah gar nichts, wenn ihr etwas komisch vorkommt, geht sie

in ihre Ecke und fühlt sich dort sicher. Selbst Sylvester hat sie keine Probleme gehabt,

und jedes Gewitter übersteht sie dort. :yes:

Aber wenn z.B. im TV jemand pfeift, gerät sie in Panik und weiß gar nicht wohin mit sich.

Gestern eine Trillerpfeife im TV und Hannah brauchte keine Sekunde vom Tiefschlaf in

ihrer Ecke bis zum panischen Wegrennen in einen anderen Raum.

Das fand ich so heftig, dass ich dachte ich frag jetzt mal euch, was man machen kann.

Wir pfeifen schon immer selber viel. Lieder oder einfach mal so, ganz bewusst, damit sie

merkt es passiert dann nichts. Aber es hilft nichts, wenn ein Pfiff nicht von uns kommt

ist die Panik groß. :(

Mit einer Trillerpfeife bin ich selbst aber noch nicht herumgelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde genau da ansetzen: Mit Trillerpfeife und Leckerchen und/oder Fütterung. Einfach immer wieder pfeifen mit dem Teil. Ich habe das Problem zwar noch nie gehabt, aber bei den Pferden hilft das auch immer: Das was Panik verursacht (wie z.B. Traktoren, Mähdrescher o.ä.) trainieren, trainieren, trainieren... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde eine Pfeife nehmen, leise pfeifen und ihr Fressen hinstellen. Mit der Zeit wirst Du langsam immer lauter, sodass sie sich auch an laute Pfiffe gewöhnt. So verknüpft sie die Pfiffe mit etwas Tollem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.