Jump to content
Hundeforum Der Hund
Maurash

Kann mir jemand das Verhalten erklären?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe gedacht meine Hunde können mich verhaltenstechnisch nicht mehr überraschen.....aber es geht doch noch :Oo

Wir waren grade kleine Runde (15-20min) um den Block und als wir am Fußballfeld vorbeigekommen sind, hörten wir seltsame Geräusche...nachdem wir an den Hecken vorbei waren sahen wir in einiger Entfernung jemanden stehen.

Erst dachten wir an 2 kämpfende Obdachlose weil wir auch die Laute und Bewegungen nicht wirklich zuordnen konnten,liefen aber dennoch weiter.

Loli knurrte schon und bellte kurz, lies sich aber gut ablenken und wurde angeleint.

Als wir näher kamen erkannten wir einen Rollstuhlfahrer der laut am fluchen war. Der Mann stand auf der wiese neben dem Hubschrauberlandeplatz vom Krankenhaus unter einer Laterne und kam nicht mehr von der Stelle.

Als er uns bemerkte fragte er Carsten ob er so freundlich sein könnte und seine Beine auf die Trittbretter vom Rollstuhl (war ein elektrischer) stellen könnte,er würde es alleine nicht schaffen.

In dem moment fing Loli an verrückt zu spielen :

Sie hatte sich erst hinter mir gehlaten und ich stand ein Stück von dem Mann weg - als der Carsten ansprach stürzte sie sich auf ihn (soweit die Leine reichte) und stand dann geiernd auf den Hinterbeinen bellte und knurrte und zerrte an der Leine.Ansprechbar war sie nicht mehr.

Habe sie dann mit "Falsch" unter Leinenspannung mitgenommen und die Distanz vergrößert.

Carsten hatte Benny an der leine und wollte dem Mann helfen, Benny aber nicht.Während Loli richtig aggressiv reagierte,war sein Verhalten das genaue gegenteil. Der hatte einfach Panik.

Carsten lief das stück zu mir zurück und ich hatte auf einaml 2 Hunde an der leine die ich so noch nicht kannte. :(

Der eine richtig aggressiv und der andere richtig panisch (einer zerrte vor ,der andere zurück)...

Nachdem die Beine des Mannes wieder da waren wo sie hingehörten machten wir uns auf den Weg nach Hause und liefen an ihm vorbei.

Beide auf der rechten Seite im Fuß,der Mann stand links immer noch in der Wiese.Benny lief geduckt und an der Hecke gepresst mit eingeklemmtem schwanz an ihm vorbei und Loli versuchte an den Mann zu gelangen und knurrte dabei. Bennys verhalten wurde ignoriert (Carsten lief ruhig weiter) und Lolis von mir mit einem "falsch" und positiver strafe (Leinenspannung) unterbrochen.

5meter weiter wurden sie abgeleint. Der Mann blieb auf der Stelle und war damit beschäftigt sich zuzudecken (er war übrigens stark betrunken!!) ,wir liefen weiter und kurz vor der Straße setzte der Rollstuhlfahrer sich in Bewegung und fuhr uns hinterher.

Wir riefen die beiden und leinten sie wieder an. Ich habe schon mit dem schlimmsten gerechnet,weil er wirklich dicht an uns vorbeifuhr und Loli kurz gehalten...aber nichts ist passiert :??? Benny hat interessiert geschaut und Loli relativ entspannt gewedelt.

Kann mir jemand das verhalten erklären? Ich verstehe es jedenfals nicht wirklich. :???

Hat jemand schonmal soetwas oder etwas ähnliches erlebt?

Kann ich das irgendwie geziehlt trainieren?

lg isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du Dir ab und an einen betrunkenen Rollstuhlfahrer ausleihst kannst Du das natürlich gezielt trainieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde mal sagen ,daß ähnlich wie Menschen an Krücken / Nordic-Walker den

Hund verwirren,dies auch mit Rollstuhlfahrern passieren kann.

Verstärkt durch das Magnetfeld der Rollstuhlbatterie welches die Hunde wohl wargenommen haben.

Ach ja,der Alkoholpegel des Fahrers könnte auch noch bemerkt worden sein.

Da derartiges wohl nicht sehr oft auftritt,sollte das Training eher in Richtung

"unerwünschtes-Verhalten-in-fremden Situationen-unterbinden" gehen.

Dies wird aber besser von fachlichen Kompetenzen und evtl. unter Erziehung diskutiert !

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klingt, als läge es am Ansprechen. Das erste Mal hat er euch angesprochen - dieses suspekte Etwas. Beim zweiten Mal war er neutral.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten dem 2. Hund gegenüber

      Hallo.. Wir haben seit 13 Jahren eine Mischlingshündin bei uns.. Seit 3 Tagen nun einen 9 Wochen alten Chihuahua/ Shi tzu Mischling (Rüde).. Bisher hab ich den Eindruck,dass es ganz gut läuft..spielversuche gab es ganz kurz auch.. keiner der beiden aggressiv.. Leckerlie geben zeitgleich klappt.. Aber das schlafen  🤔  Also es haben beide ihre eigenen Decken..der kleine liegt aber scheinbar lieber bei der Hündin (ist ja verständlich) Sie hat ihn 2 Tage auf ihrer

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Scheinträchtigkeit - Verhalten und Dauer

      Hallo zusammen, der Titel sagt schon worum es geht aber gerne möchte ich noch ein bisschen ausholen 🙂 Und Achtung, ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen! 😛  Was haltet ihr vom Verhalten für "normal" während einer Scheinträchtigkeit? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen?  Unsere frühere Hündin hatte in der Zeit nie so ein extrem verändertes Verhalten. Die meisten mit denen ich spreche kennen so was auch nicht und finden es höchst merkwürdig... Da habe ich mich schon durch einig

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.