Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Agouti

Wie spielen eure Spitze?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ausgehend von diesem Thread hier: http://www.polar-chat.de/topic_44521.html

wollte ich mal wissen, wie eure Spitze/Nordischen untereinander und mit Hunden anderer Rassen spielen. Ganz besonders interessieren mich folgende Dinge:

1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben?

2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt?

3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung?

4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise?

5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides?

6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"?

7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie?

8. Sonstige Besonderheiten?

Ich fange mal mit meinem Monster an:

Amy, Eurasier, 10,5 Jahre.

1. Ja

2. Nur sehr gut bekannte Hunde und nur mit Spitzartigen (hauptsächlich Eurasier und Malamuten).

3. Niemals. Amy scheint es auch nicht zu verstehen, jedenfalls schaut sie immer sehr "pikiert", wenn sie ein anderer Hund mit kläffen zum Spiel auffordert.

4. Stumm, solange sie den Spielpartner nicht zur Vorsicht "ermahnen" muss...

5. Rennen mit fremden, Rennen und Raufen mit bekannten Hunden.

6. Amy spielt immer noch.

7. Amy unterscheidet verschiedene Kategorien an Hunden, in aufsteigender Reihenfolge: doof, uninteressant, okay, toll und Spitze!

8. Amy spielt mit kleinen Hunden extrem vorsichtig. Wenn größere Hunde im Spiel etwas unsanft werden, schimpft sie schon mal mit ihnen, hört aber nicht auf zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Akima 3 Jahre Baiko 2 Jahre Chaija 1,5 Jahre

1. Ja aber nicht oft

2. Nur bekannt

3. Nein

4. Es ist oft sehr laut kann aber auch leise von statten gehen

5. Rennen Raufen unterbinde ich direkt da es sehr schnell umschlagen kann

6. Bis jetzt ja

7. Sie spielen mit fremden Hunden nicht und lassen sich schon mal garnicht unterwerfen von diesen auch nicht im Spiel

8. mir fällt gerade nichts ein doch mir ist was eingefallen :D

Chaija spielt sehr in der Dominanzschiene da sie meint sie könnte sich beim spiel mehr erlauben versucht sie mit akima Konflikte zu schaffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Großspitz Jacko (11 Monate)

1. ja

2. nur bekannt

3. ganz selten

4. eher leise bis stumm

5. Rennen mit fremden, Rennen + Raufen mit bekannten Hunden

6. ???

7. Nein nicht wirklich, eher zwischen Rüden und Hündinnen ;)

und er mag allgemein keine Hunde bei denen er die Augen nicht sehen kann (Bobtail, Elo)

8. sonst keine Besonderheiten

Wolfsspitz Joschi (03.04.1994-31.01.2009)

1. ja, aber ganz selten

2. nur bekannt

3. nie

4. stumm

5. Rennen und Zerren, Raufen nur sehr selten und nur mit befreundeten Hunden

6. bei passenden Spielpartnern bis ins hohe Alter

7. Er liebte Husky´s

8. Er war im allgemein eher kein Spielkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Smilla "Finnspitz" oder Suomenlapinkoira - 7 Jahre

1) Nein - noch nie

2) -

3) ja und wie

4) meist leises freudiges Knurren

5) eher rennen - aber hauptsächlich ""Mäusesuchen" = ihre Leidenschaft

6) hat erst im Alter angefangen

7) nein, unterscheidet nicht. Wir kennen aber nur "andere Rassen"

8) Smilla animiert immer den Chow zum spielen. Der ist aber uninteressiert an ihrem Gehopse.

Dann rennt sie los und sucht was, mit dem sie sich dann selber beschäftigen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gero, Mittelspitz ohne Papiere, 8 Jahre alt, intakt

1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben?

Nein, gar nicht

2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt?

Siehe Oben

3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung?

Niemals

4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise?

eher leise

5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides?

Keines von beiden

6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"?

Der hat nie wirklich gespielt

7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie?

Weiß ich nicht, da Gero keinen anderen Spitz kennt

8. Sonstige Besonderheiten?

Gero spielt generell so gut wie gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lahja ist eine Husky/Wolfsspitzmischung und darf doch mitmischen, oder?

1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben?

Nein - bisher noch nie

2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt?

entfällt

3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung?

Nein

4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise?

Leise

5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides?

Viel rennen und drüber hüpfen, wenig raufen

6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"?

Noch keine Erfahrungswerte, da sie erst 1 Jahr alt ist

7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie?

Bei den nordischen Bekanntschaften geht sie deutlich vorsichtiger ran, sie werden nicht so

schnell überrollt.

8. Sonstige Besonderheiten?

Manchmal läuft sie neuen Erfahrungen auf den Hinterbeinen aufrecht und wedelnd entgegen.

20 Meter vor dem neuen Spielopfer verwandelt sie sich wieder in einen Vierbeiner. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spitz/Schäfi mix Sam (10J)

1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben?

-> nein

2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt?

-> egal

3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung?

-> Oh ja!! Er ist generell gesprächig

4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise?

-> siehe 4. sehr gessprächiger wuffel

5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides?

-> Fremde: rennen, gut bekannt: raufen

6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"?

-> Sam merkt man seine 10 jahre nicht an

7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie?

-> er macht keine Unterschiede

8. Sonstige Besonderheiten?

-> Ist meinermeinung nach schwul und schreit wie am Spieß als wenn er totgeschlagen wird wenns klingelt und man ihn festhält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nana, Samojede, 2 Jahre

1. Zeigen eure Hunde auch ein "Spielschütteln", wie in dem anderen Thread beschrieben?

Definitiv, sie lässt dieses "schütteln" aber auch an sich zu.

2. Wenn ja, bei welchen Spielpartnern? Bekannt, unbekannt?

Nur bei Bekannten.

3. Kläffen eure Hunde als Spielaufforderung?

Erst wenn der andere Spielpartner nicht begreifen will, dass jetzt ihrer Meinung nach playtime ist.

4. Spielen sie mit "Geräuschkulisse" oder eher leise?

Sowohl als auch, bei nordischen eher lauter. (jaulen, knurren, gurgeln.. die ganze Bandbreite)

5. Welche Spielart ist beliebter: Rennen oder Raufen? Oder beides?

beides, wobei das Rennen den ersten Adrenalin/Energieschub abbaut, danach wird gerauft.

6. Spielen eure Hunde auch im fortgeschrittenen Alter noch oder ist es für sie ab einem bestimmten Alter (welches?) "Kinderkram"?

noch zu jung

7. Unterscheiden eure Hunde zwischen Spitzen und anderen Rassen? Wenn ja, äußert es sich im Spielverhalten? Wie?

Nur zwischen Bekannt und unbekannt, allerdings ist ihr anzumerken, wenn sie einen unbekannten nordischen trifft, da wird schon mal im Imponiergehaberepertoire gekramt. Ist bei anderen Rassen komischerweise überhaupt nicht so.

8. Sonstige Besonderheiten?

--

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lahja ist eine Husky/Wolfsspitzmischung

Ui, das hört sich interessant an.... *sehenwill*... :D

...gibts von Deiner Lahja auch irgend wo Fotos zu bewundern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ jaspi

Ja - zumindest ein Welpenfoto gibt es - damals bei meiner Vorstellung in diesem Forum.

Auf meiner Digi sind auch hunderte und (Salz und Pfeffer auf meine Wunden) ich würde sie auch gerne einstellen únd zwar zu xThemen, wenn mein doofer Flickwerkcomputer und Windows mitspielen würden. :???

Irgendwann kann ich alle Foris an dieser genialen Mischung optisch teilhaben lassen - hoffentlich bald!

Gruß

Marvel und Lahja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pomeranian - einfach spitze

      Hallöchen, ich dachte mir ich erstelle auch mal einen Thread mit Bildern von meinem Zwerg Er ist ein echter Pomeranian (Zwergspitz) hört auf den Namen Teetou (Tietu gesprochen). Seine Farbe ist ein wunderschönes creme. Er ist ein Männchen und hat am 3.1.16 als letzter von seinen Geschwistern das Licht der Welt erblickt. Jetzt mal ein paar Bilder: Eines der ersten Fotos die wir von Teetou gesehen haben. Das erste mal beim Züchter (leider konnten wir ihn noch nicht anfassen : Im neuen Zuha

      in Hundefotos & Videos

    • Spitze sind Spitze

      Hallo, suche das o.g. Buch von Hartmund Drossard. Gibt es leider nicht mehr zu kaufen. Vlt. hat jemand noch ein Exemplar und würde es verkaufen?

      in Suche / Biete

    • Japanische Spitze

      Hallo, nachdem ich sie hier im Forum noch nicht gefunden habe, möchte ich euch gerne die anderen ursprünglichen Hunderassen Japans vorstellen. Der Shiba und der Akita Inu ist mittlerweile recht bekannt, aber kaum einer kennt Shikoku Ken, Kishu Ken, Hokkaido Ken (oder auch Ainu) und den Kai Ken (auch Tora). Alle 6 japanischen Spitzrassen wurden in Japan in den 1930er Jahren als Naturdenkmal und Nationales Kulturgut unter Schutz gestellt. Die Rassen unterstehen dem Schutz des 'Nihon Ken Hozonkai

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Zwei völlig unerzogene Spitze

      Also, Vor ca. 1Jahr ist der heißgeliebte Spitz meiner Großtante und meines Großonkels gestorben. Die beiden haben keine Kinder und er war halt so etwas wie ein Ersatz für die beiden. Also wollten sie auch irgendwann wieder einen neuen haben, was wir alle nicht so toll fanden, weil die beiden schon um die 80 sind und auch nicht mehr wirklcih fit. Naja, leider ließen sie sihch nicht davon abbringen und ein paar Wochen später war es dann auch schon so weit. so weit so gut. Nur leider ist aus dem ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Es gibt noch Hundetrainer, die sind Spitze

      Am WE war mal wieder ein Seminar bei uns am Platz. Es war ein Trainer aus Österreich mit Gefolge. Ich muss ehrlich sagen ich war begeisterter Zuschauer. Der Mann hat echt was drauf. Er arbeitet mit Headset so kann er gut auf den HF einwirken ohne über den Platz schreien zu müssen. Die Individualdistanz zum Hund wird nicht unterschritten. Seine Ausbildungsmethode heisst : der Hund ist ohne Leine - immer und überall. Er bildet ausschließlich über positive Motivation aus Muss sagen ich fand es

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.