Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ohren reinigen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem Gina nunmal Schlappöhrchen hat, bin ich der Ursache ihres ständigen Kratzen mal intensiver auf den Grund gegangen. Was ich überhaupt nicht kannte : die Ohren waren völlig schmutzig. :motz:

Bei den Tierarzt Besuchen wurde zwar nach den Ohren geschaut - aber alles normal. Zunächst war ich geschockt und dachte an Parasiten, Krankheite und sonstige Katastrophen. (sieht ja wie altes verrottetes Blut aus)

Internet hat mich dann aufgeklärt und ich habe ihr erstmal mit Babyöl und Zewa das grobe entfernt - später dann äußerst vorsichtig die Gänge mit speziellen Babywattestäbchen gereinigt. Die Kleine hat es sich genüßlich gefallen lassen. Habe es zwischenzeitlich noch mehrmals wiederholt und inzwischen :D sind die Öhrchen sauber (nur sichtbare Region) und das Mädelchen kratzt auch nicht mehr. Bei meiner Informationstour durchs I-Net habe ich viele Warnungen/Spülungen usw. gefunden. Speziell frage ich aber Besitzer der kleineren Rassen; was macht ihr mit euren Schlappöhrchen? Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nana, da fragst du was ?

Hab ich mir noch gar keine Gedanken drum gemacht, bei meiner klappen die Öhrchen ja auch immer um.

Da gibt es doch so eine Flüssigkeit die man in Hundeohr träufeln kann.

Sobald meine kurze gleich wach ist werde ich ihr mal in die Ohren schauen.

Und noch irgent wo trocken hingekommen ?

Ich nicht, klatschnass :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi,

Gina hat sich noch zweimal ein wenig Pipi abgedrückt mit böser Miene. In einer Regenpause konnte ich sie mit Leckerchen wenigstens ins Auto bekommen und Lady hat im Auto gewartet bis ich mit neuem eingekauftem Leckerlie für weitere Suchspiele wieder da war. Jetzt haben wir Blutwurst als Sockenfüller entdeckt. Aber noch mehr Mistwetter - da haben wir doch schon die Nase ziemlich voll - und mir gehen die Ideen aus. Aber trocken sind wir geblieben - Brückenzentrum ist ja eigentlich zum hinlaufen gedacht aber da war mir mein persönlich trockener Popo diesmals lieber :-) Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Ruby mal "unsaubere" Ohren hatte,

was bis jetzt nur 2 Mal der Fall war,

bin ich zur TÄ.

Es war Milbenbefall, wofür ich eine

Salbe mitbekommen habe.

Muss nicht immer so sein. :)

Gute Besserung deiner Fellnase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also meine Beiden haben ja keine Schlappohren. Trotzdem kontrolliere ich einmal die Woche (beim Wochenend-Schönmachen) auch die Ohren. Es ist schon mal ein bisschen Schmutz drin. Den hole ich dann mit einem weichen Tuch oder Papiertaschentuch raus (natürlich nicht in den tieferen Regionen)

Ich kontrolliere auch wöchentlich die Zähne und die Pfoten.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ruby, also bei Gina ist es definitiv Schmutz gewesen und es geht ihr gut. Woran hast du den Milbenbefall erkannt? Danke schonmal im voraus. Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Ohren meiner RR-Hündin auch immer sauber gemacht weil ich dachte die braune Schmocke sei Ohrenschmalz oder Dreck der von außen reingekommen ist. Irgendwann fing sie aber zusätzlich an die Ohren dolle zu schütteln, also sind wir zum TA. Heraus kam dass sie Ohren entzündet sind und die Schmocke nicht sein darf, laut Tierarzt ist normaler Ohrenschmalz hellgelb-goldgelb, Loona hatte richtig dunkle Brühe im Ohr, Ursache waren Milben. Wir haben damals ein paar Monate gebraucht bis die Ohren wieder völlig heile waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Ruby, also bei Gina ist es definitiv Schmutz gewesen und es geht ihr gut. Woran hast du den Milbenbefall erkannt? Danke schonmal im voraus. Nana
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44850&goto=854496

Selbst habe ich das gar nicht erkannt, Nana.

Ein-zwei Mal habe ich selbst versucht, RubysOhren zu säubern.

geholfen hat es nicht

Die TÄ hat festgestellt, dass es Milben waren.

Das war in Ruby`s erstem Lebensjahr,

da sie aus einer absoluten Dreckbude kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Ohren auf Durchzug - Erfahrungsaustausch ;)

      Hallo Zusammen,   wir sind ja inzwischen in der hündischen Pubertät (8,5 Monate) angekommen  und es heißt ja, dass nun einiges „vergessen“ bzw. in Frage gestellt wird u.a. aufgrund der hormonellen Umstellung und „Umstrukturierung“ des Gehirns. Mich würde einfach mal interessieren: was sind/waren eure Erfahrungen mit dieser Hundephase?    Viele Grüße 

      in Junghunde

    • Katzenthema dreckige Ohren

      Hallo zusammen. Meine Schwester hat eine Katze glaub krank ist. Sie liebt es gekrault zu werden, besonders am Ohr. Wenn meine Schwester sie also in der Innenseite die Katze streichelt /krault und das ein paar Mal macht, dann sind die Hände meiner Schwester ganz fettig und leicht schwarz. Bei anderen Katzen habe ich das noch gesehen. Ist die Katze einfach nur faul und säubert sich nicht oder kann es wirklich eine Krankheit sein? Weil bevor die zum TA fährt, macht sie sich lieber schlau. Es gibt

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.