Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Panik wegen Fuchsbandwurm?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

haltet mich jetzt für völlig Banane, aber wie sieht es bei Euch mit "Vorsorge" bzgl. Fuchsbandwurm aus? Ich bin leider etwas hypochondrisch veranlagt und meine Hanni hat sich heute in irgendwas auf dem Feldwegrand gewälzt, was nach getrockneter Sch**** aussah. Auffällig gemüffelt hat sie danach nicht, aber auf dem Rückweg sind wir nochmal an der Stelle vorbeigekommen und sie machte wieder Anstalten, sich dort zu wälzen - ich konnte sie aber vom Gegenteil überzeugen. Da ich, wie schon erwähnt, einen leichten Knall bzgl. Krankheiten habe, sehe ich nun schon überall Fuchsbandwurmeier auf dem Hund, im Haus und an mir, die nur darauf warten, meine Leber zu perforieren... Ich habe mir dann eben ein Kleenex genommen und den Hund damit feucht abgewischt, da ich zum Baden nichts da habe, aber wie ich in anderen Posts gelesen habe, hätten einige von Euch viel zu tun, den Hund jedesmal nach einer Wälzattacke in "irgendwas" zu duschen oder zu baden. Viele von Euch nehmen die Hunde ja auch mit ins Bett, habt Ihr da keine Bedenken? Stelle ich mich da echt an? Über Antworten würde ich mich echt freuen...

Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

eigentlich habe ich wenig Bedenken.

Meine liegen auch überall rum,selbst im Bett.

Im Wald oder Unterholz nehme ich sie an die Leine und bei Wurmverdacht mache ich eine Wurmkur.

Ich selbst esse keine ungewaschenen Beeren im Wald(meistens),habe das aber auch schon gemacht.Einfach an den Fuchsbandwurm nicht gedacht.

Man kann sich nicht vor allem und jeden schützen,denke da nicht ständig an alle Gefahren.

Das Leben ist ein Risiko.Übrigens halte ich Autofahren für viel gefährlicher.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verdränge das einfach :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine wälzen sich leider in jeder Scheiße, die sie finden, sei es vom Rehchen oder Wildschwein, eine tote plattgefahrene Kröte oder vertocknete Schlange. Wenn sie stinken weden sie natürlich gebadet, aber ansonsten mache ich mir da keine Sorgen. Waldbeeren oder ähnliches würde ich allerdings auch nicht ungewaschen essen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sooo mache ich mir auch keine großen Gedanken. Wurmkur wird regelmäßig gemacht, ansonsten rühre ich auch öfter in der Kacke rum ob was ist. Mit dem Bett hab ich allerdings auch meine Probleme. Weißt Du, ich könnte nicht schlafen, weils mir überall krabbeln würde. Im Moment ziehe ich mich nach jedem Spaziergang auch wieder kpl. um, inklusive Unterbuchse und Unterhemd. Da hab ICH nämlich meine Macke. Ich hab vor zwei Monaten wieder mal ne Zecke gehabt, mußte sie richtig rausziehen...das hat mir wieder gereicht.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Also wenn du regelmäßig entwurmst brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Ich habe drei Hunde,zwei werden jagdlich geführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hat nach schlechten Erfahrungen Panik vor Artgenossen

      So, nun mache ich das mal zum Thema. Dazu muss ich aber ausholen - lehnt euch zurück     Bei uns ist der Wurm drin und das begann Anfang November mit einem Beinbruch. Emma ist scheinbar in ein Loch getreten. Es geschah beim ganz normalen morgendlichen Spaziergang und bei der Strecke, die ich seit Welpenbeinen an mit ihr gehe. Jedenfalls musste sie operiert werden, trägt jetzt eine Schiene und Schrauben aus einem speziellen Kunststoff im Vorderbein. 8 Wochen Schonzeit waren angesag

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Panik Auto-was tun?

      Hallo, hoffe mir bzw meinem Liebling kann jemand helfen bin nämlich mit meinem Latein am Ende. Folgendes Problem: Wenn mein Baxter (Bulgarischer Schäferhund) ein Auto sieht oder wir daran vorbeilaufen ....Panik wenn es da nach ihm gehen würde dann laufen wir kilometerweite Umwege und das Einsteigen ist der absolute Horror. Und wenn er doch mal mit viel Überreden einsteigt dann ist ein Wasserfall nichts gegen ihn und er ist total nervös und unruhig Alles üben mit Leckerli, Futter oder oder ode

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund, 6 Monate, hat totale Panik draußen

      Guten Tag, Wir haben seit ca. 2 Monaten einen 6.Monate alten Mischlingsrüden aus Bulgarien. Unser großes Problem ist das spazieren gehen. Er möchte einfach nicht freiwillig raus. Und wenn wir draußen sind hat er vor allem panische Angst. Wir wohnen in einer relativ ruhigen Sackgasse und am ende ist ein kleiner park. Das ist eigentlich so erstmal unsere standard route. Er hat während des spazieren gehens die rute soweit eingeklemmt, das sie schon fast vorne bei der schnauze wieder raus kommt.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Panik im Wasser, jetzt soll sie schwimmen

      Hallo Leute,   meine Hündin ist jetzt schon sieben Jahre alt und sollte laut TA schwimmen gehen. Sie hat Probleme mit dem Knie, ansonsten ist sie aber topfit und sehr verspielt. Leider ist sie ein sehr ängstlicher Hund und hasst alles was mit Wasser zu tun hat. Jetzt trainieren wir schon seit einer sehr langen Zeit und planschen tut sie nun schon sehr gerne. Berührt Wasser allerdings den Bauch, ist es definitv aus. Selbst für ihren heißgeliebten Ball geht sie freiwillig nicht rein, sie baddel

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.