Jump to content
Hundeforum Der Hund
Catwoman

Schock-Jordy fängt Wespe!

Empfohlene Beiträge

Hi @all!

Will Euch nur mal erzählen, was gestern früh passiert ist! Bin mit meinen Hundis die ganz normale Morgenrunde gegangen.

Candy hatte wieder Jagdtendenzen, weshalb ich versucht hab, sie etwas "runterzubringen", indem ich mich einfach mal hingesetzt hab. Es kam aber nicht dazu, dass Candy sich mal bissi abregen konnte, denn Jordy, der ganz brav neben mir stand, fühlte sich wohl von einer Wespe geärgert, weshalb er kurzer Hand, nach ihr geschnappt hat und sie auch gefangen, also quasi geschluckt hat! :o

Vermute, bzw. bin fast sicher, dass sie ihn im Mund-/Rachenraum gestochen hat, denn er hat sie sofort wieder ausgespuckt und danach noch mehrmals "nachgespuckt" bzw. sich die Schnauze geleckt... :(

Ging alles ziemlich schnell, hab erst gesehen, dass es eine Wespe war, als er sie schon ausgespuckt hatte... Wespen sterben ja nicht, wenn sie stechen...diese hier war zuerst etwas torkelig, is dann aber ziemlich gleich wieder weitergeflogen...

Naja, ich war erst mal kurz geschockt, hab überlegt, was ich machen soll, hab aber gedacht, dass ich am allerbesten erst mal sofort zum Tierarzt fahre, damit der mal nachschaut...

Bei Jordy hat man so nix Auffälliges gesehen, hab aber gedacht, falls ihm der Hals zuschwellen sollte und er keine Luft mehr kriegt, dann kann´s ja zu spät sein, wenn ich lange warte, also bin ich sofort zum Tierarzt gefahren, der zum Glück net weit weg ist.

Die hatten zwar noch nicht auf, man hat mich aber reingelassen und Jordy untersucht, war so ca. 15-20 min. nach dem Wespendrama.

Jordy - der ja panische Angst vor Menschen hat - hat alles ganz tapfer über sich ergehen lassen. Der Tierarzt hat auch nix Auffälliges festgestellt, meinte aber, dass die Wespe nach meiner Schilderung ziemlich sicher zugestochen hätte und er hat Jordy daher zur Sicherheit, weil es auch noch zu Spätfolgen kommen könnte, Cortison gespritzt.

Das tat mir ja schon leid, falls es eigentlich unnötig gewesen wäre, hab mir aber dann auch gedacht, dass es sicher besser ist, er kriegt einmal zuviel Cortison (halte da ja eigentlich nix von, aber bei sowas...), als einmal zuwenig. Hätte mir auch sicher Vorwürfe gemacht, wenn dann doch noch was passiert wäre...

Hab ihn dann gestern auch noch Stunden danach aufmerksam beobachtet, aber es ist alles ok und ihm geht´s super! :D

Bin ziemlich erleichtert, dass es so glimpflich abgelaufen ist!

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denke,es war gut, daß du gleich zum Tierarzt bist !!! :)

Lucy hatte auch mal eine Wespe gefangen und ich habe es nicht gleich gemerkt, aber nach einiger Zeit schwoll ihre Nase an und etwas später das ganze Gesicht und sie hatte Probleme mit dem atmen! Da bin ich aber mit Vollgas zum Tierarzt und es gab auch erst mal "ne Spritze !!! :(

Also lieber einmal zuviel zum Tierarzt als einmal zu wenig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

ich denke auch das du gut reagiert hast und zum Tierarzt gefahren bist.......lieber einmal zuviel als viel zu spät!!!

Ich glaube auch das jeder Hund anders auf so einen Stich reagiert,genau wie manche Menschen bei denen sowas extrem wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast richtig gehandelt!

Emma ist als Welpe in eine Wespe getreten und hat fürchterlich geheult :Oo

Wir haben noch an der *Unfallstelle* den Stachel entfernt und sind trotzdem gleich zum Tierarzt gefahren. Man weiss ja nie.... hätte ja sein können, dass sie allergisch reagiert.

Obwohl dies nicht der Fall war, bekam SIE vorsichtshalber eine Spritze ... und ICH brauche beim nächsten Mal nicht mehr so panisch zu regieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.