Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stephielein

"Futtermittelallergie, Tips und Möglichkeiten zur Ernährung"

Empfohlene Beiträge

Würde ich auf jeden Fall machen !!

Wenn Tyler Sodbrennen hat, frisst er verzweifelt alles, was er für die Schnauze kriegt - wir hatten da schon Wolldecken, Gras, Erde, Steine, Teppichstücke...

Soweit muß es ja nicht kommen ...

*Daumendrück*, daß alles besser wird..

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrungen habe ich nicht mit den Futtersorten, aber das Lupovet IBDerma-Hyposens soll sehr gut sein, gerade bei Haut-/ Darm- und Magenproblemen. Auf der HP von Lupovet kann man dazu einiges lesen, die Kundenmeinungen sind auch sehr aufschlußreich.

Alles Gute für deine Fellnase!

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Jack hatte damals auch massive Beschwerden bezüglich Verdauung, Allergie, etc. .

Er wurde geröngt, untersucht, gedreht und gewendet... es wurde nichts gefunden. Er hatte widerliche Ekzeme überall, hat sich ständig gejuckt, ständig erbrochen und hatte nur Durchfall.

Innerhalb von einer Woche wurde alles besser... es wurde an dem Tag besser an dem er von seiner neuen Familie abgeholt wurde. (Du sollst Deinen Hund natürlich nicht abgeben!)

Der Grund für sein Rumgejucke und die Verdauungsbeschwerden war schlicht und ergreifend Stress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

heute Nacht und über Tag dasselbe Spiel mit der Säure und dem Abschlucken, dazu kommen noch Magengrummeln (laut) und Stuhlgang erst fest, dann matschig. :Oo:(

Ich rufe da jetzt mal an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So die TAH hat den Arzt gefragt, ich soll wegen der Entgiftung noch bis morgen warten, es kann angeblich auch eine normale Reaktion sein. Naja warten wir halt noch ab, ich habe aber im Gefühl, dass sich bis morgen nichts ändert. Vor allem weil es ja noch schlimmer geworden ist. Jetzt hat Lena grad ihre erst Portion Kartoffelbrei mit Fisch bekommen. Ich dürfte noch etwas Zwieback geben, damit sich der Magen beruhigt. Nur was ich nicht verstehe, im Zwieback ist auch Milch drin, die sollte ich ja nicht geben (auch nicht in dem Kartoffelpü). :Oo Ich soll mich morgen mittag nochmal melden, es sei denn sie erbricht vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht gibt es für den Hund etwas das die Magensäure neutralisiert bis die Entgiftung abgeschlossen ist. Das ist ja kein Zustand und sicherlich auch sehr unangenehm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Betty schleckt sich auch auf bestimmt Futtersorten die Pfoten und bekommt Rosahaut. Allerdngs dauert es bei ihr so eine Woche bis es anfängt. Nach der Umstellung ein paar Tage und es ist wieder weg.

Die Tierärzte die ich kenne empfehlen meist Pferdefleich mit Kartoffel. Gibt es bei Tierhotel auch schon fertig gemischt. Es kann natürlich auch eine Allergie gegen Hausstaubmilben oder Futtermilben sein.

Fisch vertragen meine in so einer Menge auch nicht. Deshalb soll wohl Pferdefleich besser sein.

Ich würde das jetzt erstmal probieren und dann langsam rausfinden an was es liegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte ich mir doch mal das Exclusion Pferd bestellen.

;)

Er meinte weil Reis ja ein Getreide ist und man davon ja erstmal ausgeht, dass die Hund meist dagegen allergisch sind. Fisch, keine Ahnung warum er den zuerst genommen hat. :think:

Gerade hat Lenchen die 2. Portion bekommen, na dann bin ich mal gespannt ob diese Nacht ruhiger wird. Nur verstehe ich dann auch nicht, warum wir Zwieback geben sollten, erstens wg. der Milch und 2. wg. Getreide???? Mhhhm. Ich hab ihr gestern ein Riopan gegeben, hat jedoch nur 2-3 h angehalten, danach war das Aufstoßen usw. wieder da. Da wurde direkt gesagt, ich sollte es nicht geben. Aber ich konnte mir das gestern nicht mehr mit ansehen. :( Lenchen konnte überhaupt nicht in Ruhe schlafen. :???

Wenns diese Nacht auch wieder so ist, hätte ich auch von mir aus morgen nochmal angerufen, so geht das ja nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kann Dir nur wärmstens Anifit empfehlen.

Meine letzten beiden Hunde waren auch sehr sensible Futterverwerter...seit dem ich Anifit füttere ist alles in Ordnung.

Des weitere kotet mein Vizla nur noch die Hälfte, was ebenfalls auf eine sehr gute Verwertung schließen läßt.

Ich bin auch mitlerweile Berater für Anifit und Freunde und Bekannte (zum Teil mit extremen Allergiehunden)die Ihre Hunde auf Anifit umgestellt haben sind ALLE! begeistert.

Wenn Du möchtest, lass ich Dir mal ein Testessen zukommen.

Meine Beraternummer ist 136305.

Lieben Gruß

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aufgrund einer Futterprobe oder eines Testsessens kann man aber leider nicht herausfinden ob das Futter dem Hund gut bekommt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ernährung bei Nierenproblemen

      Hallo, hier hat doch bestimmt der ein oder andere Erfahrungen damit. Bei meiner Hündin wurde ein altersbedingtes Nierenversagen festgestellt. Da hole ich mir morgen Medikamente vom Tierarzt. Jetzt habe ich aber gelesen, dass man bei Nierenproblemen ein spezielles Nierenfutter geben soll. Wie handhabt ihr das bei euren Hunden?   Das einzig bezahlbare Futter was ich gefunden habe ist von Zooplus das Animonda Integra Protect. Ist das empfehlenswert?    Bislang hat mein

      in Hundefutter

    • Studie zur veganen Ernährung Kienzle und Engelhard 2001?

      Hallo liebes Forum! Eine Freundin von mir studiert Veterinärmedizin und weil ich mich für die Themen oft interessiere, schickt sie mir manchmal Folien der Vorlesungen weiter. Vegane Hundeernährung interessiert mich ohnehin sehr, weil ich dem Thema sehr kritisch und ambivalent gegenüberstehe.    Auf einer Folie Stand, dass von zwölf untersuchten Futtermitteln nur zwei hinsichtlich der Nährstoffgehalte adäquat waren. Mich würde jetzt interessieren, welche zwei das waren, also, wie h

      in Hundefutter

    • Blutwerte durch Ernährung verbessern?

      Ich habe am Jahresende ein großes Blutbild machen lassen. Jerry (fast 12 Jahre) bekommt ja schon lange Trocoxil wegen seiner HD (hinten) und seiner Arthrose  (linke Schulter vorne rechts). Die letzte Zeit ist er draußen ziemlich antriebslos geworden. Insofern stand auch die Kontrolle des Blutbildes an.   Die Ärztin rief dann einen Tag später an und sagte, er habe Anämie... 😔 Erythozyten (RBC) 4,77  bei Referenzwerten von 5,83 - 9,01T/l Hämatokrit (HCT) 31,4 bei Referenzwerten

      in Gesundheit

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Ernährung Labradorwelpe

      Hallo, ich habe mich zwar schon ein bisschen durchs Forum gewühlt, allerdings noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden.   Wir bekommen nächste Woche unseren Hund. Die Kleine ist dann 8 Wochen alt und ein Labrador, wobei ich davon ausgehe, dass sie nicht reinrassig ist.   Nun zu meinen Fragen: 1. Woher weiss ich, wieviel ich ihr zu Fressen geben kann? Kann ich mich wirklich bedenkenlos an den Angaben auf den Futterpackungen orientieren oder muss ich noch mehr beacht

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.