Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
HaseHerrchen

Will sie oder will sie nicht?

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine Mischlingshündin. Sie heißt Lyttie und ist nun schon 5 Jahre alt. Ich habe sie als Welpen bekommen und habe darauf geachtet das sie keine Welpen bekommt bis sie 3 Jahre alt war. Danach habe ich mir das gespart und versucht Sie mit einem hübschen Rüden zu paaren. Nur lässt sie jetzt keinen Rüden mehr ran. Kann es sein das dadurch das ich es die ersten 3 Jahre nicht zugelassen habe sie sich das von mir abgeschaut hat und jetzt grundsätzlich nicht mehr will. Oder hat sie nur einfach keine "Lust"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuuuuh,

schwere Frage :??? ?????!!!!!!

Kann dir leider keine Antwort geben,aber warum willst du denn das sie unbedingt Welpen bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

und erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN bei uns !!!!!!

Warum willst du überhaupt, dass Deine Hündin Welpen bekommt :??? ?

Kennst Du Dich denn mit der Aufzucht von Welpen aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte gerne welpen von ihr aus mehreren Gründen. Es ist gut für Sie wenn sie nicht mehr als einziges Tier bei mir lebt. Viele Verwandte und Freunde, von denen ich weiß das ihre nachkommen es bei ihnen gut hätten, wollen genau so einen Hund wie sie , obwohl das nicht möglich ist. Und ich bin der Meinung das Sie wenigstens einmal im Leben Nachwuchs haben sollte.

Zudem hätte ich gern, auch wenn es komisch für euch klingt einen Nachfolger von Ihr wenn Sie irgendwann mal, in vielen vielen vielen, sehr sehr vielen Jahren nicht mehr ist. Dies und noch ein paar andere gründe. Oder meint ihr das sei nicht genug?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das ist nicht genug. VORHER sollte man sich schlau machen über Genetik, Vererbung etc und auch über Gesundheitsprobleme der Rassen, die in Deiner Hündin stecken. Nein, es reicht nicht, das man seine Hündin toll findet. Man muss auch dafür sorgen, das die Welpen gesund werden bzw sein Bestes dafür tun.

Wonach suchst Du den Rüden aus? Nach Aussehen? Ist es wieder ein Mix oder ein Rassehund?

Hast Du Deine Hündin röntgen lassen? Wenn ja, mit welchem Ergebiss? Hast Du all die anderen wichtigen Untersuchungen machen lassen (je nach vorhandenen Rassen ja unterschiedlich, z.B. Augentest)?

Wie willst Du die Welpen aufziehen? Womit ernähren? Wo sollen sie geboren werden? Bekommst Du diese Wochen dann Urlaub? Und und und...

Ich denke nicht...Und solange Du diese Fragen nicht alle Fragen fachlich u sachlich beantworten kannst und Dich in Sachen Genetik etc schlaugemacht hast, ist meine Meinung:

DAS IST NICHT GENUG...

Und das hat nichts damit zu tun, das Deine Hündin ein Mischling ist. Diese Dinge erwarte ich von jedem "Welpenproduzent".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal möcht ich sagen das die fragen die du mir gestellt hast begründet sind. Über einige Sachen habe ich mir sogar noch keinen Kopf gemacht.

Aber ich habe eine Frage an euch. Hab ich mich etwa falsch ausgedrückt? Mir kommt es so vor als glaubt ihr ich will mit meiner Hündin eine riesen Zucht aufmachen?

Wenn ja dann muss ich euch enttäuschen. Einmal ein Wurf mehr soll es nicht sein. Mein Hund isz doch keine Gebärmaschine. Bleibt Realistisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habe ich es aber richtig verstanden, dass Deine Hündin freie Rüdenwahl hat?

Wenn ja, wie willst Du ausschließen, dass die Welpen nicht eine Krankheit vererbt bekommen....

Bitte fühle Dich nicht angegriffen.... , aber meiner Meinung nach, bedeutet die Aufzucht eines Wurfes große Verantwortung....

Und damit Deine Hündin nicht mehr alleine ist, bedarf es keines Wurfes... Es gibt 1000 Hunde die auf ein zu Hause warten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe eine Mischlingshündin. Sie heißt Lyttie und ist nun schon 5 Jahre alt. Ich habe sie als Welpen bekommen und habe darauf geachtet das sie keine Welpen bekommt bis sie 3 Jahre alt war. Danach habe ich mir das gespart und versucht Sie mit einem hübschen Rüden zu paaren.

Hm... der Rüde sollte nicht nur hübsch, sondern VOR ALLEM gesund sein und ein gutes Wesen haben.

Ich möchte gerne welpen von ihr aus mehreren Gründen. Es ist gut für Sie wenn sie nicht mehr als einziges Tier bei mir lebt.

Wie Katja schon geschrieben hat gibt es soooo viele Hund die ein gutes zuhause suchen, da muss man keine Welpen in die Welt setzen...

Viele Verwandte und Freunde, von denen ich weiß das ihre nachkommen es bei ihnen gut hätten, wollen genau so einen Hund wie sie , obwohl das nicht möglich ist.

Genau so ist es... jeder Hund ist anders und nur weil die Mutter oder der Vater bestimmte Eigenschaften haben heißt es noch lange nicht dass die Welpen diese auch bekommen bzw. ist ja auch vieles Erziehungssache, die Welpen werden alle komplett verschieden sein.

Und ich bin der Meinung das Sie wenigstens einmal im Leben Nachwuchs haben sollte.

Warum????

Zudem hätte ich gern, auch wenn es komisch für euch klingt einen Nachfolger von Ihr wenn Sie irgendwann mal, in vielen vielen vielen, sehr sehr vielen Jahren nicht mehr ist.

Klingt für mich überhaupt nicht komisch, aber es wird immer so sein dass du den Welpen mit der Mutter vergleichst und das geht bestimmt schief - vor allem in deinem Fall wo der Rüde nach aussehen ausgesucht wird!

Dies und noch ein paar andere gründe. Oder meint ihr das sei nicht genug?

Das was du geschrieben hast ist für meine Meinung absolut nicht genug... Vor allem finde ich gehst du etwas unüberlegt an die Sache. Wie Crispy schon schrieb sind VORHER so viele Dinge zu untersuchen (Hündin UND Rüde), zu planen, zu durchdenken... Welpen von der eigenen Hündin zu bekommen ist ein sehr schöner Gedanke - sollte aber auch nur ein Gedanke bleiben...

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

herzlich Willkommen im Forum.

Sei mir bitte nicht böse aber ich bin froh das nicht alle so denken wie du.Wenn jeder Hündinnen Besitzer denken würde sein Hund sollte wenigstens einmal Welpen bekommen dann Prost Mahlzeit.

Ich hab auch ein unkastrierte Hündin und keiner deiner Gründe käme für mich in Frage.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo HaseHerrchen,

Deine Argumente kann ich totak gut verstehen. Heimlich geistern mir immer wieder Gedanken durch den Kopf, einen Sohn von meinem Bären haben zu wollen. Ich könnte sogar Zuchtzulassung beantragen, da ich alle Prüfungen habe, nur noch Kleinigkeiten würden fehlen. Bei den Hovawarten wird aus gutem Grund sehr viel als Voraussetzung zur Zucht gefordert. Dadurch und durch das Forum hier bin ich selbst erst aufmerksam geworden, WAS es eigentlich bedeutet, wenn ein Hund Nachwuchs hat und wieviel Leid, Elend und kranke Hunde es eigentlich gibt.

Ich kann mich Crispys Beitrag und den Stimmen der anderen nur anschließen und Dich bitten, das noch mal zu überdenken. So viele Hunde suchen ein Zuhause. Wenn so einer bei Dir erst mal in Haus und Herz eingezogen ist, wird es Dir egal sein, ob es ein Kind Deiner Hündin ist, oder nicht. Wenn Du überlegst, dass bei 6 Welpen, die "unnötig" produziert wurden, dafür 6 arme Seelen ein gutes Zuhause bei Deinen Bekannten bekommen würden... Ich finde, dass das echt schwer wiegt auf der Gewissens-Waage...

Es geht hier niemandem um Massenprodutkion, das würde Dir auch keiner unterstellen, aber wir kennen einfach die Ergebnisse von vielen Leidensgeschichten der krank produzierten Hunde hier im Forum. Und es sind mal mindestens genauso viele Mischlinge unter ihnen wie Rassehunde!

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.