Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
tiffy2212

Meine Dina "stirbt".............................................

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wir haben Dina aufgenommen, da war sie bereits 5 Jahre alt. Dina ist eine Mischlingshündin (Rottweiler/Schäferhund/Labrador).

Sie war ein s.g. "Scheidungskind" und ein hyperaktiver Problemhund dazu. Sie war sehr aggressiv ihren Artgenossen gegenüber und ließ nur Menschen an sich heran.

Also wollten wir einen Hundekurs belegen. Wurden jedoch a.g. Dinas Verhalten "abgewiesen". Danach haben wir die Sache selbst i.d. Hand genommen und haben es fast hinbekommen, dass sich Dina nicht immer mit anderen Hunden beissen wollte.

Muss dazu sagen, dass ich nach fast einem Jahr das Handtuch schmeißen wollte..... haben dann jedoch weiter geübt. Mit viel Liebe und viel mit der Stimme.

Als wir damals Dina aufnahmen, hatte sie bereits am gesamten Körper "Beulen" und lt. Tierarzt waren dies alles Fettgeschwülste und angebl. gutartig.

Aber nach gewisser Zeit kam uns das doch komisch vor und wir suchten einen neuen Tierarzt auf. Diagnose Krebs.

Die OP wäre nach Aussage des Tierarztes viel zu gross und wir sollten die Jahre mit Dina geniessen. Das haben wir auch getan. Wir sind mind. 3x im Jahr nach Dänemark gefahren und es war immer wieder ein Traum, Dina zuzusehen.

Wie sie egal bei welchen Temperaturen mit den Wellen spielte. Der Tumor am Bauch wuchs, jedoch hatte sie keine Probleme damit. Vor ca. 2 Monaten kam noch eine Arthrose hinzu und damit ging alles sehr schnell bergab.

Sie bekam Tabletten, die Dina 2 Wochen lang sehr gut geholfen haben. Sie spielte wieder ausgelassen mit einem ihrer so geliebten Bällen. Lief wieder über die Wiesen und wir glaubten, dass wir noch einige Zeit mit ihr verbringen dürften.

Seit 3 Tagen schlagen die Tabletten jedoch nicht mehr an und sie frisst sehr wenig. Die meisste Zeit liegt sie auf ihrer Decke auf der Terrasse und beobachtet das Geschehen auf der Straße. Seit gestern atmet sie vermehrt und es rasselt dabei.

Ich hatte schon immer Hunde und weiss, dass das kein gutes Zeichen ist. Entweder hat sie Wasser in der Lunge oder die Metastasen haben sich vorgearbeitet. Morgen früh muss ich den Tierarzt anrufen, damit er vorbei kommt.

Wir haben schon damals ausgemacht, dass er zu uns nach Hause kommt, wenn es soweit ist. Wir wollen nicht, dass ihr letzter Weg der Tierarzt ist.

Was soll ich sagen, ich will nicht, dass sich Dina quält und ich weiss auch, dass dies die richtige Entscheidung ist.

Jedoch habe ich Angst, Angst vor morgen und ich möchte von ganzem Herzen die Uhr zurück stellen. Aber dies ist leider nicht möglich.

Dina ist der tollste Hund der Welt und ich vermisse sie schon jetzt. Wollte ihr auf dieser Weise auch nochmal sagen, dass ich sie liebe so wie sie war und ist und das sie immer in unseren Herzen weilen wird.

Danke Dina für die schönen Jahre mit Dir, Danke für Deine nassen Küsse. Danke, dass Du uns immer auf Trab gehalten hast und immer für uns da warst. Wir lieben Dich.................................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo tiffy,

dein Bericht macht mich sehr traurig 456.gif,es tut mir sehr sehr leid für deine Dina und natürlich auch für dich!

Denke aber immer daran das sie es so gut bei dir hatte,ihr habt ihr ein tolles zuhause gegeben!

Ich werde morgen an euch denken und drücke dich ganz dolle console.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich mußte mir beim lesen deines Beitrages ´ne Träne aus dem Auge wischen... Ich kann das absolut nachfühlen, wie es ist ein geliebtes Tier zu verlieren. Unseren "alten" Hund Tiger (14 1/2 J.) haben wir vor nicht allzu langer Zeit erlösen müssen... Es ist immer zu früh...:heul:

Einziger Trost ist, du hast deinem Hund ein schönes Leben ermöglicht...

Drücke dich und Dina in Gedanken ganz fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tiffy,

bin total traurig wenn ich so etwas lese, habe ich auch schon hinter mir, echt schlimm.

Denk aber immer daran daß Dina es die letzten Jahre noch so gut bei euch gehabt hat, dreimal im Jahr in Urlaub, welcher Hund hat schon dieses Glück?

Denke morgen früh an euch, schön daß ihr den Arzt zu euch kommen lasst, hatte ich vor 2 Jahren auch vor, aber es kam leider anders.

Wünsche euch ganz viel Kraft für morgen früh.

___________________

Liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Dir viel Kraft...

Fühl Dich gedrückt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade Eure lieben Zeilen gelesen und musste weinen. Und wer kam da? Dina!! Als ich mich zu ihr runterbeugte, schleckte sie mir die Tränen ab. Danach humpelte sie wieder auf ihrer Decke und schlief wieder ein. Obwohl sie auf der Terasse lag und mein Geweine nicht hören konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das muss sie nicht hören... sie fühlt das!

Ich wünsche dir viel Kraft... fühl dich gedrückt...

Traurige Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weine mit Dir und denke morgen ganz feste an Dich.

Moritz war nur knapp ein Jahr mein Hund und ich musste im stolzen Alter von 15 Jahren entscheiden, dass er über die Regenbogenbrücke gehen darf... ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn man einen Hund so lange hatte. Es war so schon schrecklich genug. Trotzdem haben sie ein tolles Leben gehabt und wir sollten sie loslassen können.

Wünsche Dir ganz viel Kraft dafür. Drück Dich aus der Ferne.

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tiffy,

auch ich wünsche Dir viel, viel Kraft für die nächste Zeit und drücke Dich mal fest in Gedanken.....

Wenn Du Ansprache brauchst, komme einfach mal abends in den Chat.... Wir hören Dir gerne zu .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke nochmal für die lieben Worte.

Habe Angst, dass sie es ahnt (und das wird sie sicherlich).

Vielleicht ist für Dina selbst noch nicht das Ende gekommen und ich entscheide das einfach?

Es ist so schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.