Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

"Blähungen" (beim Hund ;-]), ich werde verrückt - was tun?

Empfohlene Beiträge

Du könntest das Futter auch noch ein wenig einweichen vor dem Verfüttern. Könnte auch helfen.

Dann aber ggf. noch ab und zu was hartes anbieten wegen Zahnstein (aber wem erzähl ich das ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Tierarzt meinte man könnte den Hunden auch Kümmel übers Futter geben. Hilft gegen Verdauungsbeschwerden und Pupsis. Und Fencheltee soll gut sein.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boxer Pancho hatte immer die fiesesten Blähungen bei Futterumstellung.

Hat sich alles innerhalb von 3 Wochen wieder eingependelt.

Ich würde erst einmal abwarten und Tee geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... aber vllt. liegt es auch nur daran, dass ich jetzt 3 Hunde hier habe und ja fast 6 Jahre lang nur 1.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=45983&goto=879726

Die Pupse kumulieren, verdichten sich und vernebeln den Raum D`dorf - schiebs einfach auf das diesige Wetter wenn jemand fragt :D

Ich hab noch einen Tip:

Was uns Menschen bei solchen Beschwerden sehr gut hilft ist Kaiser Natron. Wir trinken einen knappen Teelöffel in 200 ml Wasser aufgelöst.

Deinen großen Wauzels würde ich einen TL auf 600 ml Wasser auflösen und dann zu trinken geben. Schaden kann es nicht, Kaiser Natron neutralisiert die Säuren in den Verdauungsorganen, die Blähungen und somit hefitge deftige Püpse machen.

Das Zeug ist nicht ätzend oder so, eher so ähnlich in der Wirkung wie Basica, nur wesentlich preiswerter.

In jeder Drogerie oder gut sortiertem Supermarkt erhältlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu Trockenfutter-Zeiten hatten wir auch oft Probleme mit der Pupserei. Jetzt nur noch, wenn es grünen Pansen mit Rosen- oder Blumenkohl gibt. :D Wenn Besuch kommt, dann sag ich einfach: Die ganze Straße hat zurzeit Probleme mit dem Kanal.

Richtig geil ist es, wenn man 5 pupsende Hunde im Auto hat. Im Winter!!! :o :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Besuch kommt, dann sag ich einfach: Die ganze Straße hat zurzeit Probleme mit dem Kanal.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=45983&goto=880119

Das ist ja wohl eine obercoole Aus... ähm Antwort!!! :klatsch::klatsch::klatsch:

Werd ich mir merken! Da kannste einen drauf ... ... :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(unwichtig von welchem auf welches und warum)

Na ja, unwichtig find ich das nicht.

Denn das neue Futter könnte möglicherweise der Auslöser für die Winde sein.

Ich hab das früher mal mit einem Sack gehabt. Eine Stunde nach dem Fressen

roch das Wohnzimmer als hätte jemand den ganzen Sack Futter hinter's Sofa gekippt.

Als der Sack leer war und wieder das alte Futter gefressen wurde, war auch der Gestank weg.

Übrigens haben meine Hunde zu Trockenfutterzeiten weitaus mehr gepupst, als jetzt bei BARF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig geil ist es, wenn man 5 pupsende Hunde im Auto hat. Im Winter!!! :o :o
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=45983&goto=880119

Und dann alle Fenster ZU und die Heizung auf volle Kraft voraus !!!!!

g020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gifg020.gif

Sorry, den Spruch konnte ich mir jetzt leider nicht verkneifen :winken:

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unwichtig aber in diesem Thread schon, denn ich will keine neue "Das Futter ist gut oder schlecht-Diskussion" hier eröffnen, denn davon gibt es wohl genug im Forum!

Das es am Futter liegt, ist wohl klar, deshalb erwähne ich ja die Umstellung, aber unwichtig ist dabei WELCHES Futter-mir geht es nur um das "Ändert sich es , oder bleibt es-wie sind Erfahrungen?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob es sich ändert oder bleibt (das wäre ja kein Zustand, weder für dich noch für die Hunde) kann vermutlich keiner definitiv beantworten.

So, wie es Hunde gibt, die ein bestimmtes wie auch immer hochwertiges Futter nicht vertragen (meiner hat sich auf eine Sorte halb tot gekratzt, die andere verträgt er super gut), gibt es wohl auch welche, die dann nur noch Blähungen haben.

Ich würde das ausprobieren, solange du es aushalten kannst und du sicher bist, dass es den Hunden dabei gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...