Jump to content
Hundeforum Der Hund
dog-friend

Vorstellung!

Empfohlene Beiträge

Was den Hund angeht: Such dir eine Tierschutz-Orga oder ähnliches' die sich um ihn kümmern und ihn nehmen. Das wird für ihn wirklich das beste sein, nach dem, was du geschrieben hast.

Mir wäre es lieber ich würde den neuen Besitzer kennen und er würde mir´ne Schutzgebühr bezahlen!! Nein mir geht es nicht ums Geld, aber ich würde ihn nicht ohe SG abgeben.. auch Tierschützer können schlechte Menschen sein.

Hier kannst du dich z.B. hinwenden: http://www.border-collie-in-not.de/rescue.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was den Hund angeht: Such dir eine Tierschutz-Orga oder ähnliches' die sich um ihn kümmern und ihn nehmen. Das wird für ihn wirklich das beste sein, nach dem, was du geschrieben hast.

Mir wäre es lieber ich würde den neuen Besitzer kennen und er würde mir´ne Schutzgebühr bezahlen!! Nein mir geht es nicht ums Geld, aber ich würde ihn nicht ohe SG abgeben.. auch Tierschützer können schlechte Menschen sein.

Hier kannst du dich z.B. hinwenden: http://www.border-collie-in-not.de/rescue.htm

Vielen Dank!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eins möchte ich dir doch noch sagen:

Such dir bitte DRINGEND Hilfe von außerhalb! Ich denke' dass hilft dir wirklich viel.

Das werde ich, ich will mein Leben wieder unter kontrolle bekommen!!!

Was den Hund angeht: Such dir eine Tierschutz-Orga oder ähnliches, die sich um ihn kümmern und ihn nehmen. Das wird für ihn wirklich das beste sein, nach dem, was du geschrieben hast.

Mir wäre es lieber ich würde den neuen Besitzer kennen und er würde mir´ne Schutzgebühr bezahlen!! Nein mir geht es nicht ums Geld, aber ich würde ihn nicht ohe SG abgeben.. auch Tierschützer können schlechte Menschen sein.

Nachtrag:

Ich schließe mich Mark an. Er hat vollkommen Recht.

AHA - und wenn sie Geld haben sind sie gute Menschen????????????

Wenn es dir nicht ums Geld geht gibst du den Hund ganz schnell zu einer Organisation die sich ordentlich um ihn kümmert - und die dafür sorgt dass er ein gutes zuhause bekommt!

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo dog-friend,

Du bist ja sehr offen und ehrlich und hast anscheinend Deine Probleme erkannt...

Dann ist es jetzt Zeit zu handeln.....

Ändere Dein Leben...... für DICH ..... , Deine Tochter und gib Deinem Hund eine Chance auf ein würdiges Leben.

Ich wünsche Dir die Kraft dazu....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bianca!

Ich möchte Dich nicht mit Vorwürfen zuschütten und auch nicht über Dich urteilen!

Was mir auffällt, Du stehst ziemlich alleine da mit all den Problemen, die Du Dir zum Teil selbst geschaffen hast.

Das einzig positive ist für mich, dass Du Deine *Sucht* erkannt hast und ich hoffe sehr, dass diese *Erkenntnis* nicht aus einem Übermass an Selbstmitleid entstanden ist.

Ob Deine Eltern, bei denen Du ja wohnst, oder Dein Freund..Partner..Vater Deiner Tochter... davon weiss, hast Du bisher nicht erwähnt. Es spielt aber IM MOMENT auch nicht so unbedingt eine grosse Rolle.

Wenn Du ernsthaft an Deinem Leben etwas ändern möchtest, dann gib Dir selbst einen Tritt in den Hintern!!!

Vereinbare einen Termin bei einem Arzt Deines Vertrauens.

Erzähle offen und ehrlich von Deinen Problemen.

Bitte um Hilfe und nimm diese auch an!!!

Und bitte... sag jetzt nicht, Du hast KEINE ZEIT!

Als nächstes würde ich einen Tierarzt aufsuchen und um Hilfe bitten.

Vielleicht kann er Dir dabei helfen einen vorübergehenden Pflegeplatz für den Hund zu finden oder noch besser...

vielleicht kennt er eine Familie wo er ein endgültiges und schönes Zuhause haben kann.

Denn Bianca, und sei jetzt nicht böse, in Deinem Leben ist zumindest momentan kein Platz für ein Tier.

Dies wäre mein Rat und es wäre ein Anfang...meiner Meinung nach!

Ich wünsche Dir wirklich, dass Du die Kurve bekommst, Deiner Tochter und vor allem DIR zuliebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe vor mich zu ändern, ich will alles dafür geben,

dass ich Santo behalten kann.

Ich werde auch mein Internetdasein verkürzen, ich will es erstmal ohne Therapie versuchen!!

Was würdet ihr mir denn empfehlen?

Da ich jedes Wochenende in Wuppertal bin,

versuche ich da ein Agility Kurs für Anfänger zu finden!

Was hällt ihr davon??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Na, der Anfang scheint doch gemacht zu sein!

Weiter so!!! :respekt:

Versuche schon einmal im Vorfeld, zu Hause mehr mit deinem Hund zu machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja... ich werde z.B. wenn das Wetter mitmacht öfters an die Talsperre fahren, er schwimmt sein Leben gern...

Was kann mn denn am besten zuhause machen??

Ich habe wirklich jetzt nachdem ich allen mein Problem geschildert habe, die Nächte kaum geschlafen, weil ich überlegt habe, was ich machen könnte...

ich könnte ihn nicht weggeben, ich "liebe" ihn viel zu sehr...

Habe mir doch net ein HUND geholt, um ihn dann wieder abzugeben..

Ich gebe ehrlich zu, ich bin in vielen Sachen überfordert... ich muss mein Leben wiede rin Griff bekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bianca, wir werden dir morgen viel erklären und zeigen können. Mach dir keine Vorwürfe, du hast es ja erkannt und willst es abstellen, das ist der 1. Schritt, die weiteren Schritte sprechen wir morgen mal an, wenn wir dichund deinenHund zusammen sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vorstellung an euch

      Servus bin brayn und komme aus Thüringen ich habe einen hund marley 3 spinnen und 4 scorpione mfg

      in Vorstellung

    • Kurze Vorstellung :)

      Guten Abend liebe Hundefreunde    Bevor ich ein Thema eröffne, stelle ich mich bzw. natürlich uns erstmal vor. Ich habe zwar vor Jahren glaube ich schon einmal hier gelesen und auch zwecks Barf hier Fragen gestellt, aber das ist soooo lange her, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob es hier war.  Zu unseren Personen, zwei super liebe Pekinesen namens Lucy, 9 Jahre jung und Maya 4 Monate jung  und meine Wenigkeit (ach ja drei  Männer leben hier auch noch, mein Mann und meine zwei g

      in Vorstellung

    • Vorstellung

      Hallo, wir möchten uns gerne vorstellen. Wir sind uli und Patty und haben seid drei Monaten einen Hund namens Negro aus Spanien. Er ist angeblich ein labradormischling aber nach seinem aussehen zu urteilen könnte auch ein ca de bestiar mit drin sein. Vlt kennt sich ja jemand damit aus. 

      in Vorstellung

    • Der neue Shippo ist im Haus - Vorstellung

      Guten Abend, Guten Morgen.   Ich möchte euch gern unseren ersten Hund vorstellen. Er heißt Offiziell Shippo, kommt ursprünglich aus Polen. Dort im TH abgegeben wurde er durch eine Kooperation an der Tierheim Verlorenwasser vermittelt wurde.   Der kleine ist ca 3 Jahre. Abgabegründe konnte man uns leider keine nennen. Wir selbst haben kaum Erfahrungen mit Hunden (aber Katzen) und sind gerade dabei unsere Familie aneinander zu gewöhnen. Dazu ist Shippo erstmal im Arbeitszi

      in Vorstellung

    • Vorstellung

      Hallo an alle,   ich bin Christian und habe eine kleine Labrador-Mischlings-Hündin, die auf "Emma" hört. Gemeinsam machen wir den Norden Hamburgs unsicher. Dort unterrichte ich an einer FH Mathematik.   In letzter Zeit informiere ich mich ein bisschen über artgerechte Ernährung, weil Emma nur schlecht Geflügel und Getreide verträgt, und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Ich freue auf interessante Gespräche und viel neues Wissen.   Ich wünsche allen einen schönen

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.