Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Frage zu Knochenfütterung

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Habe mich eben nochmal durch die BARF-Threads gewuselt, aber noch nichts passendes gefunden.

Timmi und Pina werden ja jetzt seit gut 3 Wochen gebarft. Die letzten zwei Tage gabs die ersten Hühnerhälse. Zu erst aus der Hand (damit gewährleistet ist dass sie die Dinger auch kauen) und gestern Abend im Napf.

Die Beiden fressen erstaunlicherweise schön langsam und kauen auch alles gut durch.

Wie lang soll ich bei den Hälsen bleiben bis ich auch andere Knochen verfüttern kann?

Ich habe letztes Mal Kaninchenbeine mit Fell dran bestellt. Könnte ich die jetzt schon geben oder sind die zu hart?

Liebste Grüße

Anne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke die kannste schon geben. Kann aber sein, dass sie davon erstmal kotzen! Haben meine auch gemacht. Das Fell war anscheinend wie ne Darmsanierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist gut zu wissen, ich werde mich dann mit einem Wischlappen direkt daneben stellen. :D

Könnte ich Hähnchenflügel und Hähnchenrücken auch schon geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ehrlich gesagt hab ich mit Hähnchenflügel und Bein angefangen... Ich denk schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke du kannst Kaninchenbeine als auch die Hühnerknochen schon geben .. sind ja eher weich ..... auch Kalbsknochen gehen schon ... nur mit harten Knochen (Pferd und Rind) würd ich noch etwas warten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin zusammen,

ich gebe auch schon alles und Kira die ja jetzt erst 10 Tage gebarft wird legt sich auch schon mit einem Hähnchen hin und futtert wie eine Besessene. Kninchenläüfe und Rinderohren mit Fell nehmen Sie sehr gerne. Kira verschmäht nur die Kücken die Chico wiederum sehr liebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

als ich zu barfen begann war meine maus 4 monate alt, sie bekam vom ersten tag an alles was dazugehört, also auch knochen

wir hatten keine probleme

aber ich denke das muß jeder für seinen hund selber rausfinden wie es am besten funkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kira verschmäht nur die Kücken die Chico wiederum sehr liebt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46078&goto=881498

Von meinen beiden frisst auch nur die alte, sanfte, nicht zubeißende, ungefährliche Pudeldame mit größtem Vergnügen die Kücken. Der allesfresser nimmt das fellige Ding einmal ins Maul und spuckt es wieder aus. Ist aber irgendwie beruhigend, denn sie knabbert fast jeden Tag am Kater herum :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gabs jetzt heut früh Hähnchenklein (da war sogar noch n Hals dran... wusste ich gar nicht).

Nach wie vor hat Pinchen immernoch ein bisschen "Kackprobleme". Timmi erledigt jetzt einmal am Tag sein Geschäft, Pina nur alle zwei Tage. :???

Dachte dass das vielleicht an den Knochen liegt, aber nein, auch bei Muskelfleisch kommt da so schnell nix hinten raus.

Verstopfung kann sie auch nicht haben, der Bauch ist weich, Schmerzen hat sie keine und sie versucht auch nicht Kot abzusetzen. Gebe bei Knochen auch immer etwas mehr Öl in der Hoffnung dass es besser flutscht... :Oo

Ich hoffe dass das alles so in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

die Kotmenge verringert sich beim Barfen. Einmal am Tag ist auf jeden Fall normal.

Wenn Pinchen keine Probleme hat, brauchst du dich nicht zu beunruhigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.