Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie soll ich das verarbeiten ...

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich muss mir mal was von der Seele schreiben und hoffe ich bekomme es hin ....bin immer noch voll fertig ...

Ich habe heute morgen meine Kurze zum Kiga gebracht und wollte mit dem Hund einen längeren schönen Heimweg gehen , also bin ich oben durch den Park und ab an der S-Bahn lang....

Ich habe mich gewundert warum keine S-Bahn fuhr ....nichts bei gedacht , Dann hörte ich einen Krankenwagen auch nichts bei gedacht (ist ja öfters hier in Dortmund)

Elly wurde ziemlich unruhig , ich sah den Rtw dahinten stehen (1 km entfern ca) dachte oh hat es gekracht mit einem Auto am Übergang( Brackel- Do)

Elly wurde immer unruhiger , dann sah ich die Polizisten auf den Schienen da die Sträucher karl sind und die Schienen nicht weit vom weg ...

Sah ich IHN bis ich überhaupt realisiert habe was da überhaupt lag war es zu spät........

Warum haben die nichts abgespeert warum konnte man da lang gehen....

ich habe noch nie einen Toden gesehen und schon gar keinen der von der S-bahn erfasst worden ist ...

Mir ist immer noch total übel ich will diese Bilder aus meinem Kopf haben ich kann mich kaum auf den Beinen halten

Warum haben die IHn nicht abgedeckt WARUM

Ich werde NIE wieder diese strecke gehen

Ich hoffe ich nerve Euch nicht aber ich musste es mir von der Seele reden , mein Freund kommt auch bald er darf früher schluß machen ....ich weiss nicht wie ich die nächsten Tage wird ich seh Ihn immer wieder ....:'(

Tiere am Starßenrand sind schön jedes Mal schlimm für mich .....aber das war zuviel

R.I.P......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ach Gott du Arme :( das ist ja schrecklich.

Lass dich mal drücken... du solltest vieleicht mit einem Psychologen in Verbindung treten und aufjedenfall darüber reden! Reden hilft zu Verarbeiten.

Ich verstehe auch nicht warum sie nichts abgedeckt haben, vieleicht sind sie grad erst gekommen und waren selbst etwas neben der Spur um daran zu denken... ich weiß es nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Red drüber. Wenn Dich das Erlebte so sehr aufwühlt, dass Du es nicht selbst verarbeiten kannst, such Dir Hilfe bei einem Psychologen. Nicht umsonst kriegen Beteiligte an Massenunfällen wie Zugunglücken mit Todesfällen psychologische Betreuung.

Die Polizisten werden erstmal geschaut haben, ob es sich um einen Selbstmord handelt oder ob es Hinweise auf Fremdeinfluss gab. Leider werden sie schon öfter Tote gesehen haben und müssen erstmal ihre Arbeit machen.

Mit elf Jahren sass ich in einem Schulbus, der einen Mopedfahrer überfahren hat. Reden hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das ist ja schrecklich was Du da gesehen hast. Ich denke, das es das Beste ist, das du Dir ganz schnell professionelle Hilfe suchst !

Ich persönlich habe GsD da keine Probleme mit, da ich als AP oft verstorbene Bewohner gewaschen habe. Das ist aber auch etwas vollkommen anderes, als wenn man spazieren geht und eine Leiche sieht, die durch einen Unfall ums Leben gekommen ist.

Ganz wichtig, ganz viel drüber reden !! Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Bilder wollen nicht aus meinem Kopf , essen konnte ich auch noch nichts ....

@ steffii

@ gack

@ FrecherHund

Danke für die lieben Worte @-->

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja schrecklich!!! :tröst:

Ich habe durch meinen Beruf öfters mit Verstorbenen zu tun - rede mit jemanden darüber und wenn es Dich belastet, aber nicht mit irgendjemanden sondern gehe (wie absurd es für manche klingen mag) in die Kirche oder in eine kirchliche Gemeinde, schnapp dir einen Seelsorger und rede mit denen!!! Das hilft glaub mir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Fühl Dich gedrückt!

Jeder verarbeitet solche Dinge anders.....die Einen schweigen, die Anderen müssen reden.

Aus der Rettungshundearbeit kenne ich diese Bilder, die einen erstmal nicht loslassen wollen. Glaube mir, es wird irgendwann besser.

Ich muss auch immer darüber reden, es erzählen, irgendwem. Mit jedem Mal scheint das Bild etwas blasser zu werden, weniger mit Emotionen gefüllt.

Irgendwann bekommt es einen Platz...ich erinnere mich daran, aber ich reagiere nicht mehr darauf.

Finde heraus, was Du brauchst.

Ich wünsche Dir viel Kraft dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bitte nehme wenn es so schlimm ist, professionelle Hilfe in Anspruch. Das kostet soweit ich weiß nichts und es wird nichts geschehen was du selbst nicht willst.

Habe hier mal Links für dich rausgesucht - in Dortmund:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/psy-som-do/ambulanz-1-trauma.html

http://www.krisenzentrum-dortmund.de/page.php

Es tut mir leid was geschehen ist und ich hoffe, es geht dir bald wieder gut:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laß Dich mal :knuddel

Das ist wirklich schrecklich..........

Ich könnte damit auch gar nicht umgehen.

Ich würde auch, wie schon mehrfach erwähnt, proffesionelle Hilfe in

Anspruch nehmen. Und das so schnell wie möglich.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Kraft........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wirklich schrecklich...

Ob ich das sehen wollte? Ich weiß nicht....

Wie ich damit umgehen würde... hmm weiß auch nicht...

Hoffentlich gehts dir bald wieder besser...

Gruß

yasmin und co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.