Jump to content
Hundeforum Der Hund
styla-chicas

Wie oft geht ihr mit euren Hunden am Tag raus?

Empfohlene Beiträge

ich verstehe nicht so wirklich warum manche ein unterschied zwischen kleinen und großen Hunden machen :???

ich geh 4mal tägl raus:

-morgens ca. 15-30min.

-mittags ca 10 min.

- nachmitags 1-2std

-abends 10-30min.

und sonst auch in der Wohnung training oder suchspiele, genauso habe ich es bei meinen ehemaligen Labbi gehandhabt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wollt mich mal umhören wie oft ihr mit eure Hunde am Tag raus geht!

Und wie lange.

Ich habe einen kleinen Hund und wir gehen vier mal am Tag raus.

ca. immer eine halbe std. manchmal am nachmittag auch länger

Was denkt ihr ist das zu wenig oder reicht es?

Ich habe 2 Jagdhunde. Wir gehen morgens eine halbe oder eine Stunde Fahrrad fahren, nachmittags machen wir einen 1 1/2- 2-stündigen Spaziergang mit Hundegesellschaft. Das reicht völlig. Zwischendurch gibt es ZOS für den Ridgeback und Reizangeltraining für die Podenca.

Wir haben ein mittelgroßes Grundstück wo sie zwischendurch auch laufen können.

Ob die Spaziergänge für Deinen Hund ausreichend sind kannst nur Du sagen. Wenn Dein Hund zufrieden und ausgeglichen ist, reicht es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

3 mal täglich mindestens.

Wielange und wann kommt auch ganz auf meinen Tagesablauf an. Ich sehe halt zu, dass wir mindestens einmal am Tag länger draußen sind als nur die 10 min Pinkelrunde.

Aber wenn ich sie stattdessen irgendwo einfach mitschleppe, wie gestern zum Recyclinghof (4 km mit dem Rad) ist es auch gut, dann hat sie auch was erlebt.

Im Moment bin ich wieder bei weniger ist mehr. Bis letzte Woche musste sie noch relativ lang alleine bleiben da hab ich dann etwas mehr für die Beschäftigung getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
River:kamalii:Im Moment geht Lucy 2 x 5 Minuten zum Pullern in den Garten. Ab Ende dieser Woche darf sie 3 x 5 Minuten ruhig und an der Leine spazieren gehen.

Pai ist immer dabei wenn ich raus gehe, er darf aber nicht toben sondern muss ruhig und gleichmaessig gehen.

Darf ich fragen warum so wenig? Und warum so ruhig?

Weil sie vor 3 Wochen einen Unfall hatte, operiert wurde und nun nichts als ruhen darf. Sie hat noch 4 Wochen Boxenruhe vor sich.

Ich habe schon oft gelesen das jemand sagt sein Hund muss mindestens 2h Power haben ansonsten dreht der durch oder aehnliches.

Genau das hab ich auch gedacht. Lucy ist 5 Jahre, ihr Kopf laeuft die gleichen 180 Kilometer pro Stunde ihr Koerper. In der Vergangenheit war sie nach dem 3. Tag Krankheit aeusserst ungeniessbar.

Aber wo wir nun so in dieser Situation fest stecken, kann ich sagen das war alles nur in meinem Kopf.

Lucy hat nun seit fast 4 Wochen keine Bewegung gehabt. Eigentlich hab ich erwartet das sie ab der zweiten Woche die Kaefigstaebe hochklettert oder den ganzen Tag kreischt. Nichts der Gleichen tut sie - stattdessen schlaeft sie artig. Sie ist weder unruhig noch ungluecklich.

Ob Hunde immer soviel brauchen wie wir ihnen geben?

Ah, ok, verstehe...Also ich denke auch dass man es manchmal zu gut meinen kann, und dann den Hunden zuviel Stress damit einflösst. Ich glaube bei jedem gibt es auch mal Ruhetage, wo man fast nix tut....

Man sollte eben das richtige Gleichgewicht zwischen Ruhephasen und Arbeitsphasen finden...ich denke dass unsere Hunde ganz ausgeglichen sind, mit unserem Tagesplan. Hängt eben auch von den Hunden ab. Wir haben zwei grosse, sportliche, junge, aktive Hunde, die brauchen einen anderen Plan als 1 kleiner, älterer, ruhiger Hund...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich gehe normalerweise 3x eine bis zwei Stunden spazieren und forder ihn noch geistig nebenbei. Wenn ich auf den Hundeplatz gehe, gehe ich nur 2x eine halbe Stunde mit ihm und spiele mehrmals kurz mit meinem Racker. ;)

-meinkleinerbalu:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir gehen morgens ca. 30 Min.

Mittags geht Max mit meiner Mutter und ihrem Hund ca. 1 Std.

Nachmittags, wenn wir von der Arbeit kommen, gehen wir mindestens 1 1/2 Std. meist aber 2 Std. und dann Abends noch mal 10 Min.

Das ist das Pensum in der Woche.

Am Wochenende gehen wir meist Vormittags/Mittags ca. 2-3 Std. und sonst wie immer.

Meint ihr, dass ist für einen knapp 8 Monate alten Hund zu viel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das zu viel :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Max meiner Meinung nach ist das viel zu viel!

Als Mona 8 Monate alt war gab`s ca. 3 Pipi-Kaka-Runden à 15 min. Mittags 45 min und abends nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir gehen 4 mal am Tag. Meist 2 mal kurz und 2 mal verschieden lang. Wenn Hundeplatztime ist, dann fällt eine Runde weg. Insgesamt sind wir am Tag 2 - 4 Stunden Draußen. Im Sommer meist noch mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie ich Zeit habe - gestern waren es 3 Stunden - heute bisher 1,5 Stunden - es gibt auch Ausnahmetage, wo ich gar nicht mit ihnen rausgehe, aber mein Ziel sind 2 Spaziergänge am Tag, der eine ca. 45 Min - 1 Stunde, der andere 1-2 Stunden. Da ich mit Eddy und Kimba im Moment viel einzeln gehe, bleibt nicht immer so viel Zeit über. Kopfarbeit auf Spaziergängen gibt es eher selten - Futtersuchspiele täglich. Die Hunde schnüffeln, buddeln, spielen oder laufen halt einfach mit mir.

Man kann das eh nicht vergleichen finde ich - und ich mach mich nicht mehr verrückt, ob ich wohl genug mit meinen Hunden unternehme, ihnen genug biete.

Achso, was ich immer mal wissen wollte, wer sagt eigentlich, das Welpen nur so wenig spazieren gehen dürfen? Ich höre das von Trainern, von Züchtern und Haltern - von Tierärzten habe ich es bisher noch nie gehört, das mag aber Zufall sein. Aber gibts fundierte Literatur, der Entsprechendes zu entnehmen ist, also wissenschaftlich fundiert meine ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Husky kommt kaum raus

      Hallo, ich Weiss nicht ob ich hier richtig bin, bei uns im Haus wohnt einer mit einem Husky, dieser Hund kommt nur alle 24 Stunden raus und das nur 3 Minuten von einem fussweg von 100 Meter, der Hund kennt keine Artgenossen, keine Menschen, keine Erziehung, nix, habe schon das ordnungsamt und veträneramt eingeschaltet, waren auch schon da, passiert ist nix es liegt keine Misshandlung vor, der Hund hat auch schon nach mir geschnappt, gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, der Vermieter stö

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie Dackel Mix? Was kommt da raus.;-)

      Hallo bin ganz neu hier und bombadiere euch gkeich mit Fragen Ich habe einen 3 Jährigen Australien Shepherd Rüden ca. 50 cm. Möchte für ihn eine Kumpeliene, damit die beiden sich (wenn ich mal nicht so viel Lust habe 10 Kilometer mit dem Radel zu fahren)auf unserem Hof mit anliegender Weide (Pferde und Hühner) beschäftigen können oder einfach nur toben und spielen. Habe auch schon ein Welpe im Auge, den Sam und ich mir nächste Woche anschauen wollen. Nun kommen meine Fragen...... ist ein

      in Hundewelpen

    • Hund will nicht raus und macht seine Geschäfte in die Wohnung.

      Hallo,   ich weiß nicht ob ich hier richtig bin und ob man mir hier weiterhelfen kann aber so langsam weiß ich keine Möglichkeit mehr.  Ich habe einen Hund in Pflege für 2 Wochen. Jetzt nur noch für eine Woche. Sie ist eine englische Bulldogge und 6 Jahre alt.  Eigentlich eine total problemlose und brave Hündin. Nur seit Silvester will sie nicht mehr raus. Schon Tage davor gab es Probleme. Sobald sie ein Böller gehört hat, hat sie so lange gezogen bis sie wieder an der Tür wa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Freundin geht mit ihrem Labrador selten & kurz raus

      Hallo ihr Lieben :) Ich bin seit gestern bei einer guten Freundin zu Besuch, die ich das letzte Mal vor ungefähr einem Jahr gesehen habe. Schon beim letzten Besuch ist mir aufgefallen, dass sie mit ihrem mittlerweile 8 Jahre alten Labbi Sam wirklich sehr kurze Runden geht. Sie geht die Straße vor ihrem Haus ein Stück hoch und dreht dann wieder um. Das Ganze dauert höchstens 5 Minuten, höchstens 10. Aber nie mehr. Damals war ich nur eine Nacht da und dachte mir nicht viel dabei, weil ich dac

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.