Jump to content
Der Hund
Mut_zum_Hund

Füttern NACH dem Essen (Rangordnung) - Mal ein paar Fragen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

ich muss jetzt mal ein paar ganz dumme Fragen stellen und möchte euch bitten mich nicht auszulachen :???

Man soll ja den Hund erst füttern, wenn man selbst gegessen hat. Nun ist das leider bei uns nicht so einfach. Meine Kleine frühstückt morgens um 7.00. Ich kann leider um diese Uhrzeit noch nichts essen. Ich bringe die Kleine dann meist erst in den Kindergarten und gebe dann Bruno sein Futter.

Weil ich auch um 8.00 noch nix essen kann, lasse ich es jetzt meist ganz.

Um 12.00 bereite ich meist das Mittagessen vor und wir essen in der Regel um 13.00 und um 13.30 bekommt Bruno sein Futter. Da mein Mann oft hier zu Hause arbeitet, hat er aber dann oft keine Zeit pünktlich mit uns Mittag zu essen und fängt dann an zu Essen, wenn Bruno schon fertig ist :heul::heul: Bekommt Bruno hier nicht das Gefühl, dass er VOR meinem Mann was bekommen hat????????

Ich hoffe, ihr versteht was mein Problem ist. Sehe ich das zu eng, übertreibe ich??? Ich bin soooooo unsicher. Traue mich schon gar nicht mehr zwischendurch was zu essen, habe schon 2 kg abgenommen.

Ich bitte euch an dieser Stelle noch mal, mich nicht auszulachen :Oo

Gebt mir doch bitte einfach mal ein paar Beispiele oder Tips wie ich mit diesen Sachen ein bisschen stressfreier umgehen kann.

Vielen Dank vorab für eure Antworten.

LG

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Moni,

nimm' das mal nicht ganz so eng.

Wenn euer Bruno Futter bekommt kannst du ja z.B. den Fressnapf füllen - erst noch einen Keks oder sowas essen und ihm dann den Napf runterstellen - lass den Bruno genau zugucken, was du lecker ißt.

Ansonsten muss er nicht etwas bekommen, nachdem jemand anderes was bekommen hat.

Es geht bei der Theorie darum, dass deutlich gemacht werden soll, dass erst die im Rudel höher stehenden was essen und dann das rangniedriegere Rudelmitglied was bekommt.

Wenn du vor seinen Augen was genießt und ihm dann was runterstellst hast du's eingehalten. Ansonsten hunger nicht wegen ihm - eßt wann ihr wollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Moni,

ganz ehrlich .... darauf habe ich noch NIE geachtet....... :Oo:Oo

Nelly bekommt morgens Futter ca. 1 Stunde nachdem wir vom Gassi gehen zurück sind und abends genau das Gleiche.

Wer dann von uns schon gegessen hat oder nicht ... ist mir ehrlich gesagt "wurscht" :D

Nicht alles was in Büchern steht, muss man machen ;)

Und noch was: Hier lacht keiner, denn wir alle haben mal angefangen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Moni,

ich lache nicht nein.gif,aber gegrinst habe ich schon yes.gif,sorry 2171.gif!!

Nun zu deiner Frage,

das alles mit dem Vorher-Nachher Essen haben wir auch schon hinter uns,und ich muß sagen ich find/fand das als totaler Quatsch!

Ich habe dann immer folgendes gemacht bevor Kenay sein Fressen bekam (was ich heute noch ab und an spontan noch mache):

Hab die Schüssel mit dem Fressen auf den Boden gestellt und so getan als ob ICH fresse,Kenay hat auch noch NIE versucht dann an die Schüssel zu kommen.

Wenn ich dann *satt* war habe ich ihm das Fressen überlassen,bin ja echt großzügig,oder :D

Oder ich mache es auch so das ich ihm das Futter hinstelle und er nur hindarf wenn ich ihm es erlaugbe (schön zu sehen ist in solchen Momenten wie ihm das Wasser im Mund zusammenläuft)!

Und dann haben wir noch die Situation das Kenay am Fressen ist......ich aber nach ein paar Sekunden mich dazuhocke und wieder so tue als ob ICH jetzt fressen will (Kenay freut sich dann immer nen Ast und schlabbert mich ab,lecker :Oo )

Also Moni,

mach dir man nicht so viele Gedanken (obwohl ich das richtig super von dir finde :respekt: )!

Du kannst auch das Futter bei dir auf dem Tisch oder so haben,und isst ein paar Weintrauben oder was anderes an Obst.....oder trinkst was genüsslich.

Fall nicht wegen dem Hund vom Fleische fear2.gif,das bringt es nicht!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Moni!

Entspann Dich!

Diese ganze Rangordnungstheorie ist ausgemachter Quatsch. Du kannst essen, wann Du willst und Deinen Hund füttern wann Du willst.

Abgesehen von der Tatsache das Dein Hundchen meines Wissens nach noch ein Welpe unter der 16. Woche ist (und somit an Rangordnungsbildung noch garnicht interessiert), basiert diese Theorie auf längst veralteten Beobachtungen von Gehegewölfen.

Futter ist durchaus eine für den Hund wichtige Quelle, Du kannst es nutzen um mit ihm zu spielen oder vorher Kleinigkeiten von ihm zu erwarten.

Aber mach Dir keinen Stress wegen der "Rangordnung". Werde als Mensch ein guter Teamführer und bleibe vorallem dabei ein Mensch. Dein Hund weiss sowieso, dass Du kein Hund bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auslachen? Nie mals! Eher Respekt vor dem Willen, alles richtig zu machen. Der bringt aber auch viel Unsicherheit ins Spiel. Versuche alles so selbstverständlich wie möglich zu machen, da ein Hund keinen Grund sieht, sich an jemanden zu binden, der Unsicherheit ausstrahlt. DAS ist viel wichtiger als alle Fressenstheorien zusammen.

Die ganzen Regeln bringen eh nix, wenn man sie nur des Befolgens Willen befolgt. Lebe mit Deinem Hund einfach normal und zeig ihm deutlich, was Du toll findest und was nicht. Dann wird das schon!

Ich habe bei meinem Welpen immer so lange mit der Schüssel in der Hand stehend und kommentarlos gewartet, bis er sich beruhigt hat. Vorher gabs halt nix. DAS ging sehr schnell und ist seither entspannt. Dieses geierige Gelunger während ich essen mache, gibt es dadurch bei uns nicht.

Mein Hund wird allerdings eigentlich immer abends nach unserem Essen gefüttert, aber das hat einen anderen Grund: Er hat sich irgendwan mal angewöhnt zu glauben, eine Chance zu haben, dass sein Essen mit unseren Resten aufgefixt wird, also lässt er mal lieber noch was drin, das erhöht die Wahrscheinlichkeit... Da ich das nicht will, gibts das Futter einfach nach unserem Essen und gut.

Viel Erfolg und guten Appetit ;)

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find es auch Klasse das ihr euch soviele Gedanken macht und ausgelacht wird man hier nicht nur weil man fragen stellt.

Ich hab mir da noch nie Gedanken drüber gemacht und fütter Kyra immer so das es paßt mit dem Spazieren gehen weil mir das wichtiger ist.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank für eure Antworten :D

Das beruhigt mich doch jetzt sehr. Habe mir schon fast gedacht, dass ich mir da zu viel Stress mache.

Ich werde versuchen das jetzt ein bisschen ruhiger anzugehen.

Es gibt wahrscheinlich noch viel, was ich lernen muss :D:D

Aber so wie ich das sehe, werde ich das mit EUER Hilfe hier problemlos schaffen.

Ich werdet wahrscheinlich noch öfter von mir hier Hilfeschreie hören :Oo

Nochmals Danke.

LG

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur zu! Es kann einen aber auch verwirren. Wäre ich damals als Neuling hier im Forum gelandet, wäre ich vermutlich irgendwie oft verunsichert worden. Auf der anderen Seite hätte ich auch manches besser gemacht und nicht 2,5 Jahre gebraucht, um auf die Schnauze zu fallen ;) .

Du schaffst das schon!

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe dann immer folgendes gemacht bevor Kenay sein Fressen bekam (was ich heute noch ab und an spontan noch mache):

Hab die Schüssel mit dem Fressen auf den Boden gestellt und so getan als ob ICH fresse,Kenay hat auch noch NIE versucht dann an die Schüssel zu kommen.

Wenn ich dann *satt* war habe ich ihm das Fressen überlassen,bin ja echt großzügig,oder :D

Boah, du läßt dir ja was einfallen, stell mir das gerade mal bildlich vor

ahnr379fvqhon3z9f.jpg

ansonsten ist schon alles gesagt worden, las dich nicht verrückt machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.