Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kurzhaardackel

Empfohlene Beiträge

hmm kann dir sunny gern mal leihen..

neeeeeee :D - nichts gegen Sunny, aber wenn ich jetzt noch mit n'em siebten Dackel hier rumlaufe, dann liefern mich meine Nachbarn ein. :D

Ich arbeite mit allen 3 Hunden gleich und alle 3 haben absoluten jadgtrieb und nur Sunny zeigt diese verhalten trotz super erziehung...

wie gesagt, ich meins nicht bös, aber Du wirst einen Unterschied machen, sei es nur, dass Du an den für Sunny entscheidenen Stellen, einen Hauch nachgibst, wo Du es bei den anderen Beiden nicht tust oder aber die Konsequenzen sind bei den beiden Anderen nicht so durchschlagend.

Ich bin fest davon überzeugt, jeder Dackel ist zu erziehen, aber vielleicht sind sie manchmal konsequenter als wir Menschen und viele andere Hunde, das mag sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis die Ohren auf Durchzug stehen und der Hund in der Leine hängt sendet er Signale aus, die du erkennen musst. Beim ersten Anzeichen diziplinierend eingreifen.

genau so, hab ich früher auch nicht bemerkt, aber sie reden eigentlich wie ein Bilderbuch.

"Hey, ich was'n das (Ohren spitzen), ich hab da was in der Nase, hmm, woher kommt das, mal Nase schweifen lassen" nur als Beispiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine und Steffen,

ich werde mir das Lupinchen mal genauer unter die Lupe nehmen und versuche auf das kleinste Anzeichen von ihr zu reagieren und es zu unterbinden.

Ich denke doch das ich das schaffe.

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin fest davon überzeugt, jeder Dackel ist zu erziehen, aber vielleicht sind sie manchmal konsequenter als wir Menschen und viele andere Hunde, das mag sein.

Da geb ich dir völlig recht. Wobei ich stark der Meinung bin, dass Dackel sehr gut beobachten können und jede menschliche Regung deuten.

Da sie ja meist sehr eng mit ihren Menschen zusammen leben, haben sie dazu reichlich Gelegenheit.

Und ihr schelmisches Getue und der "Dackelblick" tun ein übriges dazu sich den Menschen zum Untergebenen zu machen.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa da hast du sicher Recht :D

Die kleinen Lümmel.

Ich acht beim nächsten mal drauf

@Sabine ... Hast du so viele Dackel? Auf deinem Avatar sieht es garnicht nach Dackeln aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sabine ... Hast du so viele Dackel? Auf deinem Avatar sieht es garnicht nach Dackeln aus

6 sind es, aber wonach sehen sie aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[

Und ihr schelmisches Getue und der "Dackelblick" tun ein übriges dazu sich den Menschen zum Untergebenen zu machen.

oder wie bei meinem Eddy - ihre Vehemenz. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bin gestern Abend eine große Runde mit Dackelchen gelaufen, und ich habe sie auf Schritt und Tritt beobachtet.... Lupinchen mich wohl auch. Ich habe sofort unterbunden wenn sie anfangen wollte zu ziehen oder zu sehr einer Spur nachzugehen. Ich habe versucht es an ihrem Verhalten und an der Körpersprache des Hundes zu erkennen.

Ist mir auch gut gelungen, aber ich habe auch gemerkt, das wenn ich mal abgelenkt bin, das Lupinchen dann wieder macht wie sie will.....

Also gehe ich jetzt immer aufmerksam mit meinem Hund spazieren.

Somit haben Eure Tipps schon geholfen, und wenn ich konsequent bleibe, klappt es auch mit Lupinchen besser.

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist mir auch gut gelungen, aber ich habe auch gemerkt, das wenn ich mal abgelenkt bin, das Lupinchen dann wieder macht wie sie will.....

na ist halt ein schlauer Hund - Dackel halt. :D

Du erklärst ihr ja jetzt erstmal was Du überhaupt willst und dass Du das IMMER so möchtest, das wird sie auch verstehen, das sie Dich auch beobachtet finde ich sehr gut, dh sie registriert Deine Aufmerksamkeit, was ja ohnehin von Vorteil ist.

Mir hat Christa in Bezug auf meinen Eddy geholfen, er überdreht gerne, wenn Besuch kommt, wenn wir spazieren gehen, wenn irgend etwas besonderes passiert. Manchmal sieht man selbst vor lauter Bäumen den Wald nicht, eigentlich ist es logisch was man tun müsste, aber man ist eben zu nah dran und denkt nicht immer an das Wesentliche.

Also gehe ich jetzt immer aufmerksam mit meinem Hund spazieren.

dat is jut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich schon wieder....

Heute habe ich das ganze Haus gesaugt... Lupinchen mag den lauten Staubsauger nicht und schimpft dann ständig ( bellt und rennt dem Ungetüm hinterher und versucht zu schnappen ( den Sauger).....)

Egal was ich mache es geht nicht.... Rütters saugen ohne Strom geht problemlos...

Aber heute war der Gipfel, ich sauge gerade mein Wohnzimmer, und Lupinchen setzt sich vor meine Nase und pullert auf den Teppich... :motz:

Ich habe sie geschimpft, kurz und gut. Die Sauerei aufgewischt und weiter gesaugt.

Habt Ihr eine Idee was das sollte? Hatte Lupinchen Angst, wollte sie das ich aufhöre...

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...