Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ruth Müller

Verstopfte Tränenkanäle

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich melde mich mit einem Problem, das unsere Meika von Anfang an hatte. Sie leidet unter tränenden Augen. :(

Der erste Tierarzt hat uns Augentropfen wegen einer Entzündung gegeben, hat aber nicht geholfen. War aber auch schwer zu verabreichen. :Oo Der zweite Tierarzt tippte auf verstopfte Tränenkanäle. Er meinte, die könnte man zwar durchspülen oder öffnen. Würde aber nur kurze Zeit helfen. Nun mußten wir drei Milchzähne in Vollnarkose ziehen lassen und haben die Kanäle gleich spülen lassen. Hat aber nicht wirklich geholfen. :???

Könnt ihr uns dazu Tipps oder Ratschläge geben?

Gruß Ruth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

haben das selbe Problem.

Beim Portos ist der Tränen-Nasenkanal von Geburt an auf der linken Seite nicht richtig angelegt. Hatte dieses Problem auch schon von Anfang an gehabt. Er bekam auch Augentropfen, die liefen aber auch gleich wieder raus. Dann bekam er den Nasenkanal zwei mal unter einer leichten Narkose durch gestochen... danach wieder Augentropfen. Hilft aber nichts.

Haben mittlerweile festgestellt das es ihn selbst nicht wirklich belastet (allerdings merkt man ab und zu das er beim Suchen etwas länger brauch da er ja nicht so 100% riechen kann). Bei uns ist es besonders schlimm wenn es draußen kälter wird bzw. wenn es windig ist.

Wir spülen das Auge einmal in der Woche mit Augentropfen aus... ansonsten kannst du da glaub ich nicht viel tun.

Liebe Grüße

Corinna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ruth, =)

eine Freundin von mir hat eine Shi-Tzu-Hündin, Grisu, sie hat von Geburt an verkümmerte Tränenkanäle, bei ihr ist daran nichts zu machen. :(

Sie hat dadurch halt ständig Augenausfluss, das Fell unterhalb der Augen ist immer nass. Bei weißen Hunden sieht man dann meistens die Verfärbungen durch die andauerndeTränenflüssigkeit im Fell, das kann man bei Grisu nicht sehen, da sie schwarz ist. :Oo

_________________

Liebe Grüße

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, dass mit dem nassen Fell unter den Augen würde mich ja weiter nicht stören, wenns auch nicht schön aussieht. Aber eine Freundin hat vor kurzem ihren Westi mit 8 Jahren verloren. Der hatte vor ungefähr 3 Jahren eine Hirnhautentzündung. Sie führt das auf Bakterien zurück, die aus den Augen ins Gehirn gewandert sind. Sie meint, normalerweise würden Bakterien durch die Tränenflüssigkeit ausgewaschen. Da ihr Hund aber auch diese verstopften Tränenkanäle hatte, konnten sie nicht abfließen. Ich weiß nicht, ob da wirklich was dran sein kann.

LG Ruth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.