Jump to content
your dog ...  Der Hund
Sanja

Seit der Kastration ...

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo liebe Foris,

mein Bruder war letzten Samstag mit seinem Schäferhund Nero (1 Monat jünger als mein Grosser) zu Besuch. Baby und er hatten sich 3 Monate nicht gesehen. Bis jetzt war es immer so, dass Nero mit meinem spielen wollte und unserer sich nicht grossartig dafür interessiert hatte und wenn es ihm zuviel wurde hat er sich gewehrt. Aber jetzt war alles anders. Was ich dazu noch sagen muss, Baby ist seit einem Monat kastriert. Also, mein Bruder lässt seinen aus dem Auto, der fängt an wie wild zu bellen, na gut, das macht er immer. Dann stürmt er auf Baby zu, knurrt wie wild und legt seinen Kopf auf Baby's Rücken. Das ging solange bis sich Baby auf dem Rücken gelegt hat (meiner Meinung nach hat er sich ja ergeben), dann hab ich gedacht damit wäre es erledigt, aber Nero hat immer weiter gemacht geknurrt, mit dem Kopf etc. Er hat einfach nicht aufgehört, bis ich meinem Bruder gesagt habe, er soll ihn ins Auto tun. Ich habe damals die Tierärztin gefragt, ob er sich denn noch wehren würde, wenn er kastriert ist. Da hat sich mich blöd angemacht und gefragt ob ich denn will, dass mein Hund sich rauft. Ne, natürlich nicht, aber ich will, dass er sagt wenn Schluss sein soll und das hat er bei Nero nicht gemacht. Er hat mir zum Schluss echt leid getan. Er hat echt alles mit sich machen lassen und mir kann keiner sagen, dass ihm das wohl Spass gemacht hat. Ich weiss ja nit, vielleicht hab ich einfach keine Ahnung. Aber so will ich nicht, dass sie sich noch weiterhin sehen. Komischerweise ist er bei anderen Hunden, wenn sie zu nah an unseren Garten kommen oder an der Leine nicht so.

Hoffe ich habe euch nicht damit erschlagen, das ist schon die short version... :D

Danke für Rat.

Liebe Grüsse, Sanja, Baby und Apollo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sanja,

ich denke mal "Mitleid" braucht Dein Hund nicht, aber Deinen "Schutz"....

Von daher finde ich gut, dass Du Deinen Bruder aufgefordert hast, seinen Hund wieder ins Auto zu stecken....

Ich lasse meinen Hund grundsätzlich nicht mehr mit Hunden zusammen, mit denen sie sich nicht wohl fühlt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise ist ein kastrierter Rüde für einen *intakten* Rüden keinerlei Konkurrenz mehr, gibt also meist keinen Stress!

Ich kenne das von meinem, ist sein Gegenüber kastriert, interessiert er sich nicht die Bohne für ihn, umgekehrt ist mein *Eunuch* ( :D ) für andere auch uninteressant!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Katja nur zustimmen kann

unser hund ist auch kastriert und kommt eigentlich mit jedem hund klar,nun hat ein bekannter einen hund mit dem es überhaupt nicht klappt,aber von dessen seite aus

wir haben unseren bekannten aufgefordert seinen hund zuhause zu lassen wenn er uns besuchen kommt ,denn ich sehe nicht ein das ich immer wenn er kommt unseren hund wechtun muss damit es ruhe ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Katja Also kann man die beiden nit mehr zusammen lassen, was ja auch sschade ist, da es ja vor der Kastration anders war.

@Renate Scheinbar ja nit, will ja nit, dass das mit anderen "intakten" :) Rüden auch so läuft. Hab ja jetzt schon Angst, dass unser Kleiner das später auch macht. Ich weiss ja echt nicht, ob das mit dem kastrieren das Richtige war. Was meinst du mit Eunuch? :??? Kastriert wohl?!

Danke für Antwort, Sanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@koko Ja das ist ja klar, vorallem ist es ja sein Zuhause. Aber ich verstehe nicht wieso er das macht, wenn meiner ja keine Gefahr mehr darstellt und ich verstehe aber auch nit dass meiner ihm nicht die Grenzen aufzeigt, hat er ja vorher auch gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Katja Also kann man die beiden nit mehr zusammen lassen, was ja auch sschade ist, da es ja vor der Kastration anders war.

Hallo Sanja,

ich kann nicht beurteilen, ob es was mit der Kastration zu tun hat.... da habe ich keinerlei Erfahrung....

Aber ja, ich würde den Hund Deines Bruders nicht mehr auf Deinen "loslassen".... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mich würde mal interessieren, warum der Hund überhaupt kastriert wurde?

LG Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sanja,

wenn der Eingriff erst 4Wochen her ist,so durchläuft dein Rüde im Moment

ja eine absolute Hormonumstellung.Deshalb natürlich absolut unsicher

in seinem Verhalten.

Wie alt war dein Hund als der Eingriff gemacht wurde und aus welchen Grund hast du ihn kastrieren lassen?

Lg Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silvia,

da wir Probleme hatten mit anderen Hündinnen (wir haben echt viele in der Nachbarschaft) und er uns auch schon abgehauen ist wenn er die Hündinnen gerochen hat. War echt nicht normal. Sonst wollten wir ja auch nichts ändern.

Liebe Grüsse, Sanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.