Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

@ Anita ---> Die Sache mit dem Film

Empfohlene Beiträge

Ist es denn nicht möglich, das der Partner ohne Film, den Film des Partners abstellen kann?

Irgendwie?????????
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46384&goto=889474

Also dazu möchte ich mal schnell was sagen, weil ich mich heute total gefreut habe. Thomas und ich waren heute 1,5 Stunden im wunderschönen Sonnenschnee spazieren wovon Karlos über eine Stunde ohne Leine lief :klatsch:

Das wäre vor einiger Zeit noch unmöglich gewesen, weil Thomas immer den Film hat, dass Karlos andre Hunde auf 10 km riecht hinläuft um rumzustänkern und somit kann ich sagen, ich habe seinen Film echt auf einen kurzen Clip gekürzt =) und es wird immer besser.

Wir laufen die Hunde immer im 3 Meter bereich, ohne das wir was sagen müssen und es macht nur spass.

BIN STOLZ auf Thomas :D und Karlos freut sich, der übrigens als letzter mitbekommt, wenn wir jemanden begegnen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

an der Stelle hänge ich selbst grad ein wenig...:

Als ich mit Kathi ( Kreacher ) neulich darüber sprach, hat die mir nochmal nahegelegt, zu reagieren, wenn meine Hunde nur dran denken, daß sie gleich Blödsinn machen.

Genau das isses .. da bin ich einfach oft immer noch in der Hoffnungsschleife gefangen, daß es HEUTE doch gutgehen KÖNNTE.. was totaler Blödsinn ist.

aber durch das tägliche zusammen sein bin ich lockerer geworden und traue meinen Hunden mehr zu...

Das heißt, in Situationen, wo ich früher prophylaktisch schon reagiert hätte, lass ich es heute alles laufen... eingreifen kann ich immer noch, wenn mein Bauch mir sagt, dass es jetzt besser ist...

Manchmal habe ich das Gefühl, ein frühes Eingreifen fährt die Hunde sofort wieder runter, bzw. verhindert, dass es eskaliert. Manchmal habe ich aber auch den Eindruck, ich mache es dadurch eher schlimmer. So in der Richtung: ich beobachte die Hunde, reagieren sie schon?, verpasse ich den Moment nicht? Ich bringe erst dadurch Unruhe rein. Das passiert dann vor allem gerne, wenn ich eh nicht wirklich gut drauf bin und nicht aus dem Bauch heraus handel. Dann will ich es besonders "gut" machen, aber durch mein Denken (meinen Film) stehe ich mir selbst im Weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
an der Stelle hänge ich selbst grad ein wenig...:
Als ich mit Kathi ( Kreacher ) neulich darüber sprach, hat die mir nochmal nahegelegt, zu reagieren, wenn meine Hunde nur dran denken, daß sie gleich Blödsinn machen.

Genau das isses .. da bin ich einfach oft immer noch in der Hoffnungsschleife gefangen, daß es HEUTE doch gutgehen KÖNNTE.. was totaler Blödsinn ist.

aber durch das tägliche zusammen sein bin ich lockerer geworden und traue meinen Hunden mehr zu...

Das heißt, in Situationen, wo ich früher prophylaktisch schon reagiert hätte, lass ich es heute alles laufen... eingreifen kann ich immer noch, wenn mein Bauch mir sagt, dass es jetzt besser ist...

Manchmal habe ich das Gefühl, ein frühes Eingreifen fährt die Hunde sofort wieder runter, bzw. verhindert, dass es eskaliert. Manchmal habe ich aber auch den Eindruck, ich mache es dadurch eher schlimmer. So in der Richtung: ich beobachte die Hunde, reagieren sie schon?, verpasse ich den Moment nicht? Ich bringe erst dadurch Unruhe rein. Das passiert dann vor allem gerne, wenn ich eh nicht wirklich gut drauf bin und nicht aus dem Bauch heraus handel. Dann will ich es besonders "gut" machen, aber durch mein Denken (meinen Film) stehe ich mir selbst im Weg...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46384&goto=890507

Das ist auch mein Problem! Wenn ich denke, beobachte und reagiere mach ich oft die Sache viel Schlimmer. Wenn ich es aber nicht tue, kann es sein, das Pepper innerhalb von Sek. auf 180 ist und dann ist es auch zu spät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit Peppels Situationen, in denen ein Wort von mir ausreicht und er lossprintet :Oo

Wenn er z.B. einen Vogel sieht und nur daran denkt hinterherzujagen, kann ich das unterbinden.

Aber wenn er daran denkt, ich denke "Oh nein..." und reagiere dann erst, ist es für ihn ein "Startzeichen" und er sprintet los. Mein eigenes Denken ist also in dem Moment hinderlich, weil ich zu spät reagiere...

Warum ich allerdings auslöse, das der "Blödi" dann hinterherläuft, verstehe ich noch nicht so ganz...

Obwohl eigentlich kann ich es mir schon denken :Oo

Wenn ich nämlich gar nicht reagiere, macht er meistens auch nichts oder nur einen Hüpfer oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

JUHU

ich schlisse mich den Filmemachern an. Auch ich hänge momentan absolut. Selbst wenn wir da laufen gehen wo absolut nichts und niemand ist tue ich mich unheimlich schwer Lenie abzuleinen. Sie könnte ja was riechen und dann weg sein usw. :D

Auch tue ich mich momentan schwer Hunde und Menschenbegegnungen zu suchen. Ich weiss selber nicht genau wieso.

Ich kann euch nur zu gut verstehen. Manchmal frage ich mich sollte ich ihr einfach mal mehr vertrauen und mir auch. Dann kommt aber sofort das aber: was wenn was passiert????

@ Andrea: Ich muss immer lachen wenn ich deine Beiträge lese sie könnten auch von mir kommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Andrea: Ich muss immer lachen wenn ich deine Beiträge lese sie könnten auch von mir kommen ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46384&goto=890568

Na, wenigstens eine die lacht :kuss::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie kann ich Angels Film abstellen bzw ins positive rücken ? Sie ist ja wenn ein Bagger kommt gar nicht mehr ansprechbar !! Eine ehemalige Trainerin ist Hundepsychlogin und meinte Ängste kann man lindern aber Panik die schon lange festgefahren ist nicht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm... bei dem Wetter brauchst du fuer das, was ich vorschlagen wuerde ziemlich warme Klamotten :D

Als allererstes wuerde ich den Abstand suchen, in dem sie den Bagger schon sieht, aber noch nicht voellig abgeschaltet hat... weist du, was ich meine? und da wuerde ich es mir gemuetlich machen... am Besten mit einer anderen Person oder sogar einem Hund zusammen, den Angel kennt und dem sie vertraut und der natuerlich rein gar nicht nachvollziehen kann, was eigentlich so schlimm an einem Bagger sein soll...

An der Stelle wuerde ich so lange bleiben, bis du merkst, dass sie anfaengt zu denken... wenn du dir sicher bist, dass sie in der Entfernung halbwegs ruhig bleibt, dann wanderst du 10 cm in Richtung bagger und machst da das selbe...

Ich wuerde sie voellig ignorieren und so tun, als waere es das normalste auf der Welt, dass du da jetzt abhaengst...

Ich meine, sie muss das Ding ja nicht lieben, aber der Kopf sollte halt schon noch in Gebrauch sein...

Das dauert zwar ziemlich... aber so hat das bei Charlie am Anfang wunderbar funktioniert, wenn er vor etwas Angst hatte...

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Riko,

Weißt du mit diesen Gehirnströmen, das ist so eine Sache!

Was sagt uns eine Aussage wie diese? Man hat bei Partnern die Gehirnströme gemessen.

Nicht viel.

Im übrigrn kommt dieses „Kino“, oder „Film“ im Kopf von einem der bekanntesten Hirnforscher A. R. Damasio, der damit zum Ausdruck bringt, dass wir in Bildern Denken, schließlich sind wir Menschen Augentiere.

Das ein Hund, der ein Nasentier ist, deinen oder irgendeinen anderen Film sieht/wahr nimmt, halte ich eherfür ein Wunschdenken.

Unsere Hunde kennen uns Hundehalter (Menschen) sehr gut, sie nehmen uns in ganz besonderer Art u. Weise, man sagt auch sie könnten uns gut lesen, wahr, also unseren ganzen Habitus.

Aber wer anderes glaubt, bitteschön.

LG Hans Georg

Spukhafte Fernwirkung (A. Einstein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das meine Hunde "meinen Film" wahr nehmen glaube ich auch nicht, aber sie bemerken wie es mir geht. Oft noch bevor mir selber klar ist, wie es mir geht ;)

Ich hatte in letzter Zeit so einige für mich sehr deutliche Erlebnisse. Eines nur als Beispiel:

Bin mit Freundin und deren Rüden Spazieren, alle Hunde offline. Etwas oberhalb der Wiesen war ein eingezäuntes Grundstück. Für uns nicht sichtbar aber hörbar hinter den Zaun ein wildernder Hund samt rufenden Menschen.

In meinem Kopf etwa dies " das ist ein Zaun dazwischen, da geht Chub nicht drüber, aber ruf ihn trotzdem" Gedacht getan und ich rufe Chub und der kommt, wir sind beide entspannt.

Meine Freundin reagierte später rief ihren Hund hektischer (der geht über Zäune) und in dem Moment stellt Chub sämtliche Nackenhaare und baut sich auf guckt sofort wo der vermeintliche Angreifer denn steckt.

Allein der Ton meiner Freundin hat in geweckt ;) da wurde mir sehr deutlich, wie sehr er auch auf meine Stimme reagiert. Wie sehr ich ihn schon hoch schraube nur weil ich rufe in bestimmten Ton.

Aber sich selber erst mal so unter Kontrolle zu bringen, das man "im Schreck" auch noch besonnen seine Stimme einsetzt, das ist schon so etwas. Wenn ich das mal kann bin ich gut :)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Biete: Seminarplatz(passiv) bei Anita Balser in Duisburg

      Hallo ihr Lieben, biete, im Auftrag, einen Seminarplatz für "Das Mensch-Hunde-Puzzle" mit Anita Balser am 20./21.10. in Duisburg,   Hier findet Ihr die Beschreibung des Seminars: http://die-schnueffler.de/wp-content/uploads/2017/09/Das-Mensch-Hund-Puzzle.pdf

      in Suche / Biete

    • Die Sache mit der Daumenkralle

      Hallo zusammen,   Fräulein Hund hat es mal wieder geschafft sich die Daumenkralle der rechten Pfote abzureißen. Das ist nun das vierte Mal in eineinhalb Jahren. Und das finde ich ganz schön enorm. Bei jeder Behandlung und Untersuchung wurde nichts außergewöhnliches festgestellt, was erklären würde warum es immer diese Kralle trifft und warum sie jedes Mal direkt abreißt. Einzige Auffälligkeit ist, dass die Kralle "unkontrolliert" wächst. Ich musste Finchen noch nie die Krallen schneide

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: Aus 15 Chihuahuas mach 65 - die Sache mit dem Animal Hoarding

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt - nie war uns dieses Sprichwort so wahr vorgekommen wie am 15.03.2018. Wir wurden um die Aufnahme von 15 Chihuahuas gebeten. Da wir Platz hatten, haben wir den Besitzern gesagt, dass sie die Tiere bringen könnten. Was dann folgte, scheint in den Köpfen vieler Menschen nur in anderen Ländern aber doch keinesfalls hier bei uns stattzufinden. Es war so unglaublich erschütternd, dass es uns immer noch in den Knochen steckt. Statt knapp über ei

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Die Sache mit dem Ei

      In einem anderen Forum bin ich hierüber gestolpert: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/egg-challenge-auf-twitter-der-hund-und-sein-ei-aid-1.7374948   Lustige Idee! Wobei mir das Ausgangsvideo ehrlich gesagt nicht unbedingt gefällt: https://www.youtube.com/watch?v=GX-wh8QKL-U Ich mag es nicht, wie dem Hund das Ei ins Maul gestopft wird, ich mag es nicht wie er dabei guckt (nämlich alles andere als glücklich), und so eine gewisse Arroganz im Text lässt sich ja auch nicht leugn

      in Hundefotos & Videos

    • Die Sache mit dem Jogginggurt/-Leine

      Hallöchen, Und zwar möchte ich mir einen Jogginggurt zulegen.  Der Markt dafür ist allerdings riesig.  Viele davon finde ich zu dünn oder sehen mir nicht sehr vertrauenswürdig aus.  Kommen wir also direkt zu meiner Frage: Welche Joggingleine habt ihr und wie viel wiegt euer Hund.  Sie sollte schon etwas an Zug vertragen können. Ich hab eine im Onlineshop von Lidl gesehen,  die mir relativ gut gefällt,  optisch und von der Beschreibung.  Hat die vielleicht mal jemand getestet und kann z

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.