Jump to content
your dog ...  Der Hund
gast

Hund läuft nicht im Schnee und zittert wie Esbenlaub!

Empfohlene Beiträge

Nabend ihr Lieben,

ich hoffe so ein Thema wurde nicht schon tausende male besprochen, wenn ja zeigt mit bitte ein paar Links denn beim Suchen kommt immer nur "Ihre Suchanfrage ist nicht gültig, beachten Sie die benötigte Zeichenanzahl" obwohl ich alles beachte :Oo

Also.. Heute hat sich heraus gestellt das Kessy anscheinend nie oder nur wenig Schnee in ihrem Leben gesehen hat. Sie läuft gute 10 Meter mit "Katzenbuckel", fängt an mit humpeln, bleibt dann stehen und hebt immer ihre Pfoten um den Schnee abzukriegen - ich deute es so: Es ist ihr viel zu kalt! :D

Außerdem zittert sie sehr extrem wenn wir gerade mal 5 Minuten stehen bleiben, z.B. an einer Straße oder Ampel... Ich dachte sie hätte genug Unterwolle, aber nix da! Des arme Mäuschen hat sogar gefiepst (Fiepsen höre ich so gut wie nie von ihr!!!)

Es sind heute ca. -9° die letzten Tage war es aber auch schon an die -6° (bloß ohne Schnee) und da hat sie nicht gezittert, außer als sie klatschnass aus dem Bach kam :Oo

Ich bin jetzt schon am gucken ob ich ihr Schuhe hole von R*** We**, bei einem Mantel bin ich echt skeptisch... Könnte mir einer eine Empfehlung aussprechen oder sogar eigene Erfahrungen mit den Schuhen erzählen??

Danke schon mal :):winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei einem Mantel bist Du skeptisch

aber Schuhe würdest Du ihr anziehen??

hmmmm

ich würd ihr eher nen Mantel anziehen wie Schuhe

die Pfoten kann man mit Melkfett oder so speziel Sachen eincremen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, es ist eher das Salz, das ihr zu schaffen macht.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee hier liegt kein Streusalz - garnichts liegt hier es ist a*** glatt :Oo:D

Na Schuhe wollte ich eh holen wegen Fahrrad fahren...

Hmm... Dann muss ich wohl auch nach einem Mantel gucken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wollte auch fragen, ob vielleicht gesalzen ist.

Ich bin heute mit meinen beiden eine halbe Stunde ohne Probleme durch den Schnee gelaufen, aber dann mussten wir über eine Brücke. Auf der Hälfte ist Blacky nicht mehr weitergegangen und hat abwechselnd die Pfoten gehoben - bei ihr habe ich das Glück, dass ich sie ein Stück einfach tragen kann.

Gestern hat Chili die Probleme gehabt, als wir ein Stückchen von meiner Oma zum Auto gelaufen sind und hat noch im Auto gewinselt :(

Probier es mal mit Melkfett oder Hirschtalgsalbe, wenn es ihr weiter zu schaffen macht, würde ich es auch mit Schuhen probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann probiere ich das mal mit dem Melkfett, ist ja egal welches oder? :D

Habe dieses ganz normale orangene mit Vitamin E, ohne Konservierungstoffe aber mit Parfüm... Ist nicht schlimm wenn sie dann daran leckt oder??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spot hat auch leichte Startschwierigkeiten im Schnee. Trotz Pfotenpflege (ist auch Melkfett ähnlich denke ich) hat er heute öfter mal gehumpelt weil ihm der Boden wohl zu kalt war. Ich hoffe, das legt sich noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mantel würde ich dir doch empfehlen....muss ja nichts dickes sein, aber einfach was vorm Wind schützt......wenn ihr doch mal stehenbleibt oder sie warten muss.

Schuhe hab ich gestern abend bestellt- von Sabro die Toffler....die sollen ganz toll sein,die Staffhündin meiner Patentante hat die und meinte,dass das die ersten sind die hr hund nicht verliert und akzeptiert hat.

Ruffware hat meine Freundin...sie fndet die okay.Cremen hat bei uns leider ncht geholfen und ch mag die beiden ncht ständg tragen....

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn nicht laufen bald die Hunde in halb Braunschweig mit Schuhen durch die Gegend :D :D

War gerade eben mit Kessy im Garten für 15Min., mittlerweile liegen gut 5cm Schnee, sie tobte und schmiss sich in den Schnee und hatte richtig Spaß :) Keinerlei Anzeichen von humpeln etc. Vielleicht lag es auch daran das sie heute an der Leine bleiben musste und somit nicht auf "Hochtouren" kam um die Kälte zu regulieren. Wir waren nämlich "Stadtmäßig" unterwegs, d.h. viele Straßen und Autos, ich musste heute morgen zu meiner Schule etwas abgeben etc.

Auf dem Feld waren wir heute dann nicht mehr, weil ich een kleenes Schisserle bin :Oo Jetzt hoffe ich zu wissen das es nur an dem gemütlichen Spaziergang lag und ihr das einfach zu arg kalt war!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es Stadt war, war es ziemlich sicher das Salz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.