Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Jasmischka

Boxer (Junghund, 8 Monate) zerbeißt alles!

Empfohlene Beiträge

Hey,

mein kleiner beißwütiger Boxer zerbeisst fast alles was er ins Maul bekommt...

Habe von einer Freundin gehört das der Boxer von denen eine ganze Couch auseinander genommen hat!!!

Ich habe ein wenig Angst davor das es sich irgendwie nicht legen wird...er hat schon alles Knochen zum zerkauen, extra so nen Spielzeug usw... Und unerfahren bin ich auch nicht also ich weiß wie man denen sowas verbietet.

Und ich habe ja noch 2 andere Hunde die haben nie solche Probleme gehabt...

Nur bei ihm weiß ich irgendwie nicht weiter...

Hat jemand vielleicht erfahrung mit der Rasse und kann mir vielleicht ein Paar Tipps geben..oder ob das sich vielleicht irgendwann von alleine legt.

Lg Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht er es nur wenn er alleine ist oder auch wenn du da bist? Und wie gehst du vor wenn du beobachtest wie er etwas kaputt macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie höre ich in letzter Zeit immer öfter, dass viele Boxer so zerstörungswütig sind ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das liegt nicht an der Rasse Boxer :) .

Unsere Dobidame hat in dem Alter auch alle möglichen Dinge angeknabbert oder zerbissen. Das ging auch vorüber.

Unser alter Boxer war "rechts stumpf". Er hatte absolutes Couchverbot, weil er sich immer die gesamte Pfote in die Schnauze geschoben hat und ich nicht in dem Sabberfleck sitzen wollte.

Er hat dieses Verbot trotzdem in großen und unregelmäßigen Abständen missachtet. Die Strafe von Herrchen war ihm relativ wurscht, obwohl ziemlich hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lach*

Der hat sich die Pfote ins Maul geschoben? Zur Entspannung wie Daumen lutschen oder wie? =)

Schon klar, dass das auch andere Rassen machen, aber bis jetzt hab ich nicht einen Boxer-Besitzer getroffen, der mir sagte, dass sein Boxer das nicht macht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er macht es nur wenn ich weg bin... ich denke er ist eher sauer weil ich ohne ihn gehe...

Aber er ist ja nicht komplett alleine meine kleine Hundedame ist immer bei ihm.

Ja also wenn ich nachhause komme und sehe das er wieder irgendwas zerstört hat, nehme ich immer die Sache und halte es ihm vor die Schnauze und sage Pfui ist das.

Neuerdings öffnet er auch immer Türen -.-*

Wir müssen immer abschliessen.

Bestrafe ich ihn falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

wie hast du denn mit deinem Kleinen das alleinbleiben geübt?

Ich denke, dass er dabei Stress hat und diesen durch "zerstörung" probiert abzubauen..

Ich würde dass Alleinbleiben nochmal in kleinen Schritten üben.

Und halt alles wegräumen ;)

Ihm das später vor die Nase zu halten und "pfui" zu sagen, bringt nichts! Der Hund kann das gar nicht mehr verknüpfen.

Höchstens die Einwirkung in dem Moment, wo er etwas zerbeißt kann sinnvoll sein.

zB den Hund davon abdrängen, ihm die Sache wegnehmen und etwas "erlaubtes" zum Zerfetzen anbieten.

Und: nur Mut..viele Junghunde haben nochmal eine Zerstörungsphase.

Mit Übung und Geduld geht auch das vorbei.

Vielleicht kannst du ihm auch Sachen (zB Pappkartons mit Papier und versteckten Leckerlies) dalassen, die er zerfetzen darf.

Oder einen gefüllten Kong?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit unserer Loona (Rottweiler Hovawart) ist es genau das gleich bloß sie zerkrazt uns die Wände (:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bestrafe ich ihn falsch?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46414&goto=890178

JA.

Gewöhne ihn an eine Box und lass ihn da drin. Er soll schlafen, wenn du nicht da bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eine Box? so eine mit Gitter? die man fürs transportieren benutzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Boxer Verdauungsprobleme

      Hallo liebe Hundefreunde! Ich bin langsam am Verzweifeln und hoffe dass ich hier einige Tipps erhalte!!!😫 es geht um folgendes Problem: wir haben eine Boxerhündin, 1 Jahr alt, die extreme Probleme mit der Verdauung hat. Kurz zur Geschichte: Als wir sie im Oktober vom Züchter in Treviso/Italien holten, gab uns dieser natürlich Futter mit für die ersten Tage. Marke: Purina Dog Chow. Zusätzlich gab er ihr noch zu jeder Mahlzeit von Caesar Nassfutter dazu. Wir wechselten dann langsam auf d

      in Gesundheit

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund alleine in der Box

      Hallo ihr lieben,  ich hab auch ein kleines Problem, vielleicht kann mir jemand ja noch Tipps geben.  Ich hab ein weimaraner rüde der 8 Monate ist.  Unser Problem ist das er sehr sehr schlecht alleine sein kann. Da ich von zuhause aus arbeite, ist er dem entsprechend auch selten alleine. Je doch will ich das er es kann, aus verschiedensten Gründen einkaufen usw.  unser Problem ist das er am Anfang  extrem bellt und absolut nicht zu Ruhe kommt, das kann er aber allgemein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kopfloser Junghund

      Hallo,   nun hab ich seit langen auch mal wieder eine Frage.   Loki bald 10 Monate ist derzeit ziemlich anstrengend.   Er ist überhaupt nicht bei der Sache. Ich weis Pupertät, ist auch ok für mich und wir fahren alles gerade runter.   Mein Hauptproblem ist das er in unbekannten Gebieten, an der Schleppleine völlig kopflos und unsicher hin und her rennt.   Ranrufen klappt meist gut, aber er sitzt dann da und ist völlig überfordert.    Wi

      in Junghunde

    • Junghund fixiert anderen Junghund und spielt aggressiv

      Hallo zusammen, wir haben ein kleines Problem, beim Gassi gehen mit meinen Eltern und ihren Hunden. Was davor noch anzumerken wäre, ist dass er morgens bis nachmittags unter der woche öfter mal bei meinen Eltern ist um ihn auf zu passen. Meine Eltern haben 3 Hunde und einer davon ist wie unserer auch ein Junghund... der auch nicht gerade keine Sorgen bereitet. Die Spielen dort auch immer wieder, relativ wüst, aber das hält sich meist noch in Grenzen. Zudem glauben wir das unser Problem auch mit

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.