Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Conny_HH

Frage zum Hundeverhalten

Empfohlene Beiträge

Ich hab bei meinem Hund jetzt ein paar Mal folgendes beobachtet:

Er spielt mit einem Hund, alles ist gut und läuft ohne Stress ab.

Da aber viele HH Angst haben um ihre kleinen Hunde, werden sie dann von ihnen rangerufen oder geholt und auf den Arm genommen (die armen Kleinen und mein gefährlicher Großer :wall: )

Irgendwie hat Tyson damit ein Problem. Er versucht dann nach dem Hund, der hochgehoben wird zu schnappen. Es kam sogar schon vor, dass er am Menschen hochgesprungen ist, um an den Hund zu kommen.

Wie kann sowas sein, ich versteh nicht, was meinen Hund plötzlich aggressiv macht, wenn vorher alles iO war

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaa den Fehler machen einige Halter ihren Hund dann auf den Arm zu nehmen, der dann noch mehr grosse Klappe hat...denke mal das merkt auch Tyson !!!

Das schnappen könnte doch heissen : Komm doch runter, wenn Du was willst...

LG

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhh das könnte sein.

Aber schon komisch, wenn sie sich vorher verstanden haben.

Hab in solchen Momenten immer auf meinen Hund gemacht, vielleicht sollte ich mal sehen, ob der andere denn rumpöbelt und Tysons Verhalten provoziert.

Obwohl ich ja hoffe, dass solch eine Situation nicht mehr so oft autritt.

Aber wird sich wohl nicht umgehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem Hundetreffen kamen uns auch mal zwei HH mit zwei Welpen entgegen die sofort die Welpen auf die Arme genommen haben, als einer von unseren Hunden auf sie zu kam... :Oo

Er ist dann auch hoch gesprungen und hat "geschnappt", aber Aggressionen waren da keine zu sehen, "der wollte nur spielen" :D So wirklich erzogen war er aber auch nicht mit seinen 6 Monaten, aber das sei mal dahingestellt!

Wenn die ihren Hund hoch nehmen ruf deinen Hund doch ab und geh einfach weiter... Auf solche HH habe ich nämlich dann auch keine Lust mehr.

Mehr als ihren eigenen Hunden beizubringen das der, der da gerade kommt "böse" ist und sie Angst haben müssen tun die auch nicht :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz im Ernst, wenn mein Hund Schutz sucht, dann bekommt er ihn auch.

Und wenn Hundehalter von großen, rücksichtslosen Hunden meinen ein Anrecht drauf zu haben, das ihre Hunde auf Kleinen rumtrampeln dürfen, dann ist das einfach mal falsch...

Ich bin wahrlich kein Mensch, der seinen kleinen Hund zu sehr in Watte einpackt, aber wenn sich Situationen nicht anders regeln lassen, dann würde ich meinen Hund auch durchaus mal auf den Arm nehmen. Und garantiert darf mein Hund auf meinen Armen NICHT rumstänkern...

Und der andre Hund, der es doof findet, wenn andre Hunde auf den Armen sind, muss da dann einfach mal durch ;)

Auf solche HH habe ich nämlich dann auch keine Lust mehr.

Ich nämlich auch nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich schütze meinen Hund auch wenn er Angst bekommt oder das Spiel zu wild wird ich nehme sie aber natürlich nicht auf dem Arm, sondern schicke den anderen Hund weg, notfalls schubse ich ihn auch mal weg oder werde dem anderen Hund gegenüber von der Stimme her lauter, und behalte Mira hinter mir, sie muss wissen dass ich für sie da bin und sie sich auf mich verlassen kann wenn sie denkt dass es ihr zuviel wird. Viele Menschen denken leider noch immer die Hunde machen das schon unter sich aus, was ein fataler Fehler sein kann meistens auch ist.......man sollte das Spiel auch beobachten, meistens kann man vorher sehen wenn die Stimmung anfängt zu kippen und einer zum "Prügelknaben" wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab bei meinem Hund jetzt ein paar Mal folgendes beobachtet:

Er spielt mit einem Hund, alles ist gut und läuft ohne Stress ab.

Da aber viele HH Angst haben um ihre kleinen Hunde, werden sie dann von ihnen rangerufen oder geholt und auf den Arm genommen (die armen Kleinen und mein gefährlicher Großer :wall: )

Irgendwie hat Tyson damit ein Problem. Er versucht dann nach dem Hund, der hochgehoben wird zu schnappen. Es kam sogar schon vor, dass er am Menschen hochgesprungen ist, um an den Hund zu kommen.

Wie kann sowas sein, ich versteh nicht, was meinen Hund plötzlich aggressiv macht, wenn vorher alles iO war
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46415&goto=889313

Viele HH von kleinen Hunden haben Angst, das ihr "Kleiner" beim Spielen mit dem Großen verletzt oder zerdrückt wird. Kaum einer von denen kennt es wie große und kleine Hunde miteinander spielen.

Das Dein Hund nach dem anderen Hund auf dem Arm hochspringt ist nur natürlich. Er möchte gerne mit dem anderen spielen und versteht die Reaktion des Herrchens bzw. Frauchens nicht. Dein Hund ist dann nicht plötzlich aggressiv. Trotzdem solltest Du ihn dann besser anleinen damit er merkt das jetzt nicht gespielt wird. Ich selbst mache es genauso. Denn obwohl ich keinen großen Hund habe reagieren andere Kleinhundebesitzer genauso.

Kleiner Tipp: Ich weis zwar nicht wie schwer Dein Hund ist, aber mach es doch beim nächsten Mal genauso. Wenn der andere wegen Dir seinen Hund auf den Arm nimmt, nimm dann einfach Deinen Hund auf den Arm. Was meinst Du wie die anderen dann reagieren? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lach*

Mein Hund wiegt 25kg den auf den Arm zu nehmen geht zwar, würde aber ein ganz schön lächerliches Bild geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
*lach*Mein Hund wiegt 25kg den auf den Arm zu nehmen geht zwar, würde aber ein ganz schön lächerliches Bild geben

Das ist ja auch der Sinn der Sache! ;)

Ich habe das auch einmal spaßenshalber gemacht mit meinem damaligen 30-Kilo-Hund. Die Kleinhundbesitzerin war mir schon bekannt und noch bevor sie ihren Hund auf dem Arm hatte, habe ich meine hochgewuchtet und beruhigt auf ihn eingeredet "Der ist zu klein für dich. Du brauchst keine Angst zu haben."

Die hat vielleicht geschaut!

Aber auch Dauer ist das natürlich auch keine Lösung. Nimm es gelassen und deinen Hund an die Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das werde ich tun :)

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Videos: Hundeverhalten

      ..wir wollten das ja schon länger mal machen, wer Lust hat, stellt Videos ein und wir sagen was dazu.   Hier ein Filmchen von gestern.   Was seht ihr?    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Möglichkeiten auf Hundeverhalten Einfluss zu nehmen

      Es wird ja in einigen Philosophien zB. mittels Anti-Dominanz-Programmen, also gezielten Veränderungen im alltäglichen Umgang, oder auch mittels "minimaler  , nichtaversiver, nicht furchtkonditionierten" Korrekturen, schon im Verhaltensansatz, bewirkt, dass der Hund allgemein "entspannter und ausgeglichener....... (ich nenne es) erscheint und auf Grund dessen seine zuvor "störenden" Verhaltensweisen, ohne sie gezielt, situativ zu trainieren oder zu konditionieren, von sich aus sein lässt, also

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundebücher: Hundeverhalten/ 2xAnton Fichtlmeier

      Hallo   verkaufe das Buch: Hundeverhalten von Barbara Handelmann - 33€ inkl. Versand   Grunderziehung für Welpen Suchen und apportieren gerne als Set für 30€ inkl. Versand   Beide sehr guter Zustand.   LG Claudi

      in Suche / Biete

    • Hundeverhalten

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 59 Jahre alt sitze im Rollstuhl und habe zwei ganz liebe Hunde. 1 Beardet Colli -Hündin  7 Jahre und einen kleinen Bolonka -Rüde 1 1/2 ''Jahre alt.   Meine beiden sind unkompliziert, folgsam und sozialisiert.   Meine beiden Töchter haben ebenfalls Hunde ( 2 Golden Retriver (männlich und weiblich , 1 Somojede  weiblich) Alle Hunde, also an der Anzahl 5 haben kein Problem miteinander. Sie waren auch nicht alle auf ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der Absolutsheitsanspruch - Hundeverhalten und wiss. Erkenntnisse

      Ein Absolutheitsanspruch oder alleinige Wahrheit ist bei (der Interpretation von) Hundeverhalten denklogisch ausgeschlossen. Trotz wichtiger wissenschaftlicher Erkenntnisse, ist es einem Menschen (leider) verwehrt, sich in die Gefühlswelt von Hunden hineinzuversetzen.   Warum z.B. ein Hund "schleckt" kann man allenfalls aus Beobachtungen folgern. Es werden Hypothesen aufgestellt. Wir werden aber nie auch nur ansatzweise uns in die Gedankenwelt von Hunden hinein begeben können. Was sie genau in

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.