Jump to content
Hundeforum Der Hund
Arthos

Unser Welpe versteht den Unterschied zwischen Spielen und Beißen nicht

Empfohlene Beiträge

Ich drehe bald durch!

Unser Welpe, 10 Wochen alt, ist nun seit fast 2 Wochen bei uns. Er ist wahnsinnig süß aber auch ein Teufel.

Beim Spielen steigert er sich fast immer in einen Beißrausch. Das fängt ganz harmlos an und wird dann richtig schmerzhaft und er ist nicht mehr zu bremsen. Wegschubsen, NEIN etc hilft in keinster Weise.

Ich vermute, dass er das Ende eines Spiels nicht versteht.

Was kann ich da machen? Ich habe keine Lust, dass er noch wilder wird und dann vielleicht noch jemanden verletzt.

Freue mich auf Eure Tipps.

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke du solltest das Spiel rechtzeitig beenden und dich von deinem Hund weg drehen.

Zeige ihm ohne Worte nur mit Körpersprache, das du so keine Lust hast. Gehe weg von ihm.

Wenn du mit ihm redest ist es für ihn eher eine Bestätigung, ich denke er versteht das noch nicht.

Verlasse wenn möglich den Raum und spiele erst weiter wenn er sich wieder runter gefahren hat.

Und dann beende du das Spiel.

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Problem auch mit meinen Welpen unsere ist mittlerweile 13 Wochen alt und bei ihr hat sich das aber auch schon verbessert

Ich würde es mal versuchen wenn sie anfängt beim spielen zu beißen :"einfach weggehen und irgendwo hin setzen wo sie dich nicht beißen kann "ich glaube so könnte sie verstehen das wenn sie dich beisst du nicht mehr mit ihr spielst &weggehst bei unserer kleinen Maus hat sich das dadurch sehr gebessert

Liebe grüße Chantal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke für den Tipp aber das habe ich schon mehrfach versucht. Leider mit wenig Erfolg. Es fällt auch schwer, wenn er einem nachläuft und das Bein erwischt, nicht zu schreien.

Manchmal sieht es auch so aus, als ob er nach uns schnappen würde. Besonders beängstigend finde ich, dass er mittlerweile auch von hinten sich anschleicht und dann in die Klamotten beißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Arthos,

Herzlich Willkommen!!

Was ihr zuallererst braucht für euren kleinen Rabauken: Geduld!!

Er ist ja noch ein echtes "Baby".

Die erfahren einfach noch sehr viel über das Maul, zudem ist bei Hunden die "Beißhemmung" nicht angeboren- das heißt, er muss noch lernen, wie fest man bei Hunden und Menschen zu"beißen" darf, ohne dass es dem Gegenüber wehtut.

Das hat nichts mit aggressivem Verhalten zu tun und bedeutet auch nicht, dass dein Wutz später mal "bissig" wird. ;)

Und "Nein" bei einem so kleinen Hund hat deshalb keine WIrkung, weil er einfach keine Ahnung hat, was das bedeutet!!Woher soll er wissen, dass "nein" für ihn heißt, er soll seine Aktion unterbrechen?

Auch soetwas muss mit einem Hund erst geübt werden.

Ich würde ganz konsequent so vorgehen, dass immer wenn er zu wild wird oder fest zwickt (sanft ist ok, das würde ich nicht "verbieten"), laut quietschen (wenn er dann loslässt gehts weiter) und im Zweifelsfall mich abwenden, weggehen und das Spiel abbrechen.

So lernt er, "wenn ich zu wild werde, ist der Spaß schnell vorbei".

Hier noch ein paar Links für dich, du bist nicht allein mit deinem Problemchen:

klick

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde echt super, dass so schnell hier Antworten auf Fragen gegeben werden.

VIELEN DANK DAFÜR!

Na dann werde ich mich weiter in Geduld üben und nur noch alte Hosen zum Zerbeißen tragen.

Ich hoffe, ich kann bald Positives berichten.

Liebe Grüßen

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hör mal, du hast eben geschrieben das er hinter euch her rennt und euch dann ins Hosenbein beisst.

Mach dann mal ein"scht" belib stehen und beachte ihn nicht.

Ich denke er meint wenn du weg gehst, das du mit ihm spielen willst. Ist ein veruch wert.

Ignoriere ihn komplett.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich auch schon gedacht, habe mich aber nicht so recht getraut aus Angst vor den kleinen spitzen Zähnen in meiner Wade.

Dann werde ich morgen mal nur mit Stiefeln durchs Haus gehen...

Viele Grüße

Michael und Arthos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.