Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tröte

Hat Spike doch keine Eisklumpen zwischen den Zehen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

vor drei Tagen war es das erste mal.

Wenn ich Morgens mit Spike meine erste Runde drehe fängt er immer nach ner Weile an zu humpeln.

Er hebt die Pfote hoch und läuft fast gar nicht.

Beim ersten mal hat er sich dann in den Schnee gelegt und ich hab ihn die Pfote ein wenig gerieben, hab halt gedacht da ist vielleicht ein Eisklüpchen zwischen den Zehen.

Er macht es aber nun immer nur dann, wenn er über Straßen geht die mit Salz gestreut sind.

Was ich halt komisch finde ist, das er immer nur die linke Vorderpfote hebt.

Eine Verletztung finde ich bei ihm nicht. was kann es sein?

Zur Zeit läuft er leider ja eh sehr schlecht, denn seine KH wird bei Kälte wieder schlimmer.

Er bricht immer wieder mal kurz hinten Weg, ist halt zu kalt aber da kann ich ja nix machen.

Damit ihm das Salz nicht so weh tut, sollte ich die Pfoten mit Melkfett einreiben, denke ich aber warum schmerzt ihm nur die eine Pfote, hat jemand eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Andrea,

vllcht. hatte er gerade an der betroffenen Pfote besonders viel Salz abbekommen.

Dana humpelte gestern auch einmal kurz. Dann habe ich zugesehen, dass sie nur noch auf Schnee lief und es ging dann wieder.

So lange die Witterung so ist, werde ich mit den Hunden möglichst die gestreuten Wege meiden.

Bei uns ist da ganz gut möglich.

Melkfett oder Vaseline vor dem Spaziergang auf die Pfoten geschmiert soll gut helfen. Ich werde morgen auch gleich einen Topf davon besorgen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vllcht. hatte er gerade an der betroffenen Pfote besonders viel Salz abbekommen.

immer in der selben Pfote?

Das ist ja jetzt schon ein paar mal passiert und es war immer die selbe Pfote, ich finde das komisch. :think: :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hm....das stümmt allerdings.... ich könnte mir höchstens noch erklären, dass er gerade an dieser Pfote irgendwo einen klitzekleinen Riss o.Ä. hat, so dass es dadurch stärker schmerzt...

Sonst wüßte ich jetzt auch nicht mehr weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ermmm, ja, hab ne Idee: jede Pfote ist anders!;-) Im ernst: auch bei uns Menschen ist es so dass wir nicht zu 100% "symmetrisch" sind, will sagen eine Hand wird schneller kalt als die andere. Jede Hand hat ne eigene Sensitivität, und ich glaube jede Pfote auch. Ich denke bei 4 Pfoten sind nicht alle gleich kälteempfindlich.

Und: Streusalz ist DIE HÖLLE, das ist wirklich, wirklich arschkalt, da kannste Dir und dem Hund sehr schnell Erfrierungen holen!;-( Ich rede hier von nem Unterschied von locker 10 Grad in Richtung "minus", also 10 Grad kälter!!

Noch nen salzfreien Vormittag!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und: Streusalz ist DIE HÖLLE, das ist wirklich, wirklich arschkalt, da kannste Dir und dem Hund sehr schnell Erfrierungen holen!;-( Ich rede hier von nem Unterschied von locker 10 Grad in Richtung "minus", also 10 Grad kälter!!

Öh, wie jetzt, das versteh ich nicht so ganz, wird es durch Salz noch kälter???????????

Hier waren es gestern -23 Grad, das ist schweinekalt und wenn ich dich richtig verstanden habe, würde das Salz es als auf -33 Grad abkühlen oder wie?

Das ich bei solchen Temperaturen nicht lange mir ihm raus gehe ist ja schon klar aber sein Häufchen muß er ja wenigstens hin und wieder machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du ihm nicht testweise einen Schuh auf diese Pfote ziehen? Dann siehst du doch ob er hinkt weil ihm die Umwelt in der Pfote zwickt oder ob es nicht davon kommt.

Vielleicht hat er auch nur einen ganz winzigen Riss in dem Pfötchen, das ihm das Salz gerade da weh tut und in den anderen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wird noch kälter!

Es senkt glaub ich den Gefrierpunkt, drum kann das Salz-Schnee-Gemisch auch so kalt werden ohne zu gefrieren, bin aber net sicher, schau lieber mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Tausalz#Wirkung

Noch nen ruigen Vormittag!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also der Hund läuft dann je nach Aussentemperatur in z.B. - 15 °C kaltem "Wasser" rum, dass dann die kälte an den Körper schneller weiterleitet.

Es wird nicht kälter, durch das salz auf dem Boden, aber sehr viel unangenehmer...weil es "nass" ist.

meinte mein Naturwisschenschaftlich begabter Mann grade .... :Oo

gestern durften wir von 10 minuten minigassi runde 5 tragen.....weils die Hunde ncht mehr geschafft haben und Benny streckt dann stellvertretend für alle anderen Pfoten immer die rechte vor!....

ich hoffe das die schuhe bald kommen *sfz* :(

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Amy ist gestern Abend nur durch den Garten durch den Schnee gelaufen, knapp 5 Minuten und hob alle paar Meter eine andere Pfote und humpelte, muss also nicht immer am Salz liegen.

Aaaber wenn Salz das Eis zum tauen bringen soll, wie kann es dann noch kälter werden? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.