Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tommyboy

Belcando und Bewidog

Empfohlene Beiträge

=) zusammen,

ich weiß, es ist sicher nervig :) aber mal wieder eine Futterfrage:

Bin z.Zt. auf Futtersuche, bin aber noch nicht fündig geworden.

Hat hier jemand schon mal Belcando oder Bewidog gefüttert und kann mir was dazu sagen?

Danke und sonnige Grüße :sun

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HUHu,

also, Ich füttere unserem Mylo Bewi Dog Junior. Er verträgt es sehr gut!

Klar zwischen durch gibts mal Hack , Lunge+leber vom Huhn usw.

Lg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Carmen,

also ich hab unseren Grossen als er noch ein Welpe war mit Belcando gefüttert. Der Leiter vom Futterhaus hatte es uns damals empfohlen gehabt.

Leider hat unser es nur am Anfang gern gefressen, wobei ich sagen muss, dass das bei jedem Futter so war. Wir füttern seit längerem jetzt Bosch, scheint bei den beiden gut anzukommen und es ist schon ein gutes Stück billiger, wobei es ja am Geld nicht scheitern sollte...

LG Sanja mit Baby und Apollo

P.S. : Hab aber von vielen gehört, dass sie mit Belcando zufrieden sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere meinen beiden Bewidog.

Da Shelly sehr mäkelig ist, habe ich verschiedene Sorten zwischendrin ausprobiert, aber das richtige war irgendwie nie dabei, zumal sie bei einigen Sorten sehr schlechtes Fell bekam.

Wir sind wieder bei Bewidog gelandet, mische nun Nassfutter unter, alle beide fressen mit Begeisterung, vertragen es gut und sehen super aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

was genau fütterst Du denn von Bewi Dog, Basic ???

Ganz in der Nähe von mir wird Bewi Dog jetzt verkauft, denke, ich schaue mal da vorbei!

Ich bin leider nicht der "Futterexperte" und deshalb mal wieder auf der Suche :)

Tommy ist, was Futter angeht, übrigens auch recht mäkelig.

Ich selber achte immer darauf, dass der Proteingehalt im Futter nicht zu hoch ist, da die meisten Collies, was Nieren angeht, sehr empfindlich sind. Meine letzte Hündin musste ich wegen Nierenversagen einschläfern lassen, deshalb tue ich natürlich alles, um dem vorzubeugen. Mein Tierarzt hat mir gesagt, dass ich Futter mit Proteingehalt unter 25% wählen soll.

Vielleicht kannst Du mal eine klitzekleine Probe Bewi Dog zum Forumstreff am Samstag mitbringen, soll jetzt aber nicht unverschämt sein :Oo

Wäre Dir echt dankbar!

LG

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Carmen.

Bwidog Basic Croc:

Zusammensetzung:

Weizenmehl, Fleischmehl, Mais, Griebenmehl, Rübenschnitzel, Geflügelfett, Pflanzenöl, Geflügelfleischmehl, Bierhefe, Heringsmehl, Weizenquellstärke, Geflügelleber (hydrolisiert), Natriumchlorid

Weizenmehl an erster Stelle, vermutlich weiß, also wertlos.

Fleischmehl... von welchem Tier?

Mais (wieder Getreide... zusätzlich zum Weizenmehl macht es dann eher ein Pferde- oder Vogelfutter draus *böseAntje*.

Griebenmehl... ist ebenfalls ein Abfallprodukt, was dafür sorgt, dass die Proteinzahl im Rahmen bleibt...

Rübenschnitzel sind billiges Füllmaterial (soll als Rohfaser der Verdauung dienlich sein.. jaja... *grins*).

Nochmal Geflügelfett... von welchem Tier dann wohl das Griebenmehl war? *grübel*.

Der Rest dann noch in Mikrobestandteilen vermutlich.

Für mich ist es nichtmal ein Mittelklassefutter und ich würde es nicht geben.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Antje, bin ganz deiner Meinung !

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere BewiDog und bin super zufrieden damit...

Meine Hunde mögen es und sie sind gesund... was will man mehr???

Ich bin sowieso jemand der sich nicht sooooo viel Gedanken ums Futter macht - vertragen es die Hunde und sie sind gesund ist es gut... vertragen sie es nicht ist es nicht gut...

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn hier viele *Hilfe und Gewalt* schreien, ich füttere seit Jahren Bewidog, bin sehr zufriden damit, den Hunde bekommt es klasse und sie fressen es!

Man kann aus der Fütterung auch ne Wissenschaft machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann aus der Fütterung auch ne Wissenschaft machen!

Ich finde es ist eine Wissenschaft und den Einen interessiert es mehr, den Anderen weniger....

Wo ist das Problem, wir sind ein Hundeforum und da ist das Thema Ernährung einfach wichtig....

Mir gefallen die verschiedenen Ansätze hier und ich ziehe für mich das raus, was ich umsetzen kann und will....

Für "Anfänger" mag es etwas verwirrend sein, aber das ist es in einem Futtermittelgeschäft auch .... :Oo

Hier wollen die meisten wenigstens nix verkaufen .... ;) , sondern nur beraten oder ihre persönlichen Meinungen wiedergeben....

Also alle ruhig Blut.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.