Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mooni88

Hund abgewöhnen auf Menschen zuzurennen

Empfohlene Beiträge

hallo,

ich habe mal eine frage....

unser hund ist total auf menschen bezogen und hat auch keine Angst etc... ist ja auch eigendlich ganz gut...

aber wenn wir spazieren gehen können wir ihn nicht ohne Leine laufen lassen was ich sehr schade finde....denn er rennt zu jedem spaziergänger jogger etc. hin und will gestreichelt werden oder mit ihnen spielen und springt sie dann halt auch an....

und da viele ja auch angst haben und es wahrscheinlich nicht so toll ist von einem bissher 30 kg hund angesprungen zu werden und gerade bei kindern die er dann einfach umrennt....

und deswegen muss er immer an der leine bleiben...wir haben jetzt schon eine schleppleine gekauft aber gerade wenn wir mit anderen hunden spazieren gehen, will er ja auch mit denen spielen usw aber mit leine geht das auch nicht wirklich...

also könnt ihr mir helfen bzw tipps geben wie wir ihm das abgewöhnen können...

er kann bei fuss gehen usw aber auch wenn er an der leine ist zieht er wie wild sobald ein mensch oder ein anderer hund vorbeikommt und will unbedingt da hin und hört auf absolut garnichts mehr...obwohl er sonst super hört....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo moni,

sehr interessanter Thread und ich hoffe auf viele Antworten, denn das kommt mir sehr bekannt vor. Außer das unser Hund nur 5kg wiegt.

Bei Menschen kann ich ihn noch zurückrufen, nur bei Hunden geht nüscht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei uns ist es egal ob mensch oder hund...beides zusammen ist am schlimmsten...er ist ja ein ganz lieber und freut sich halt über jeden und alles....

aber ich finde es für ihn so schade das ich ihn nicht ohne leine laufen lassen kann....

es gibt halt auch viele die angst haben und gerade bei einem großen hund ist das teiweise ja schon so das wenn er an der leine läuft das alle einen großen bogen drumm machen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist nicht spannend genug. Mach mal für Deinen Hund was Unerwartetes. Hast Du dann seine Aufmerksamkeit, dann ganz überschwänglich loben und ein Leckerchen verteilen. Das musst Du dann auch versuchen, wenn Dir Leute entgegen kommen, am besten nimmst Du die Spaziergänger vor Deinem Hund wahr. Lass ihn absitzen, halte so lange wie möglich sein Interesse an Dir und freue Dich riesig, wenn die Passanten auf gleicher Höhe sind und Dein Hund sich nicht nennenswert nach ihnen umgeschaut hat. Leckerchen natürlich nicht vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, mir gehts genau wie mooni88 und ich bin auch auf weitere Antworten gespannt.

Meine rennt nicht auf Menschen zu und springt hoch, sie geht nur hin und will schnüffeln und gestreichelt werden. Aber viele haben Angst.

Der Hund ist schwarz und groß - Hilfe!

@filou-pon

Alles schon versucht. Ohne Erfolg. Ich glaub ich könnt mir nen Knochen umhängen, komische Geräusche machen und dazu Samba tanzen mit ihrem Lieblingsspielzeug - Madame schaut mich nicht mal mit dem A.... an.

Das ist jetzt ein bischen übertrieben geschildert, ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns funktionierts ganz gut, dass ich ihn dann auf mich konzentriere. Ich seh die Spaziergänger und Hunde meist vor ihm und dann mach ich mich interessant, zeig ihm ein Leckerchen, er läuft bei Fuss und schaut zu mir und nicht zu den anderen hin.

Anfangs hab ich ihm die Leckerlies dabei im Sekundentakt verabreicht. Er konnte gar nicht so schnell fressen, wie ich ihm die Dinger reingestopft habe und im Nu waren wir an den Leuten vorbei.

Dank Hundeschule hab ich das schon im Welpenalter etabliert und jetzt sind die Leute ganz angetan, wenn er nicht auf sie achtet bzw. wenn die anderen Hunde wie wild am Zaun kläffen und er artig bei mir bleibt.

Ich glaub da hilft nur üben - üben - üben.

Noch eine andere Übung: Der Hund soll ja immer auf Dich achten, auch wenn er offline läuft. Wenn er also schon die Ohren in Richtung Entgegenkommender spitzt (da musste halt auf der Hut sein), schnell umdrehen und in die andere Richtung rennen. Dein Hund sollte bei seinem Rudel bleiben wollen und eifrig hinter dir herrennen.

Es läuft halt alles aufs interessantmachen raus glaub ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr interessantes Thema, das Problem haben wir nämlich auch.

Das werde ich mal mit Maya ausprobieren was du da vorgeschlagen hast Bonnie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn uns Leute entgegenkommen, rufe ich meine Huendin zu mir und gehe zwischen ihr und den anderen Leuten. Manchmal lasse ich sie absitzen, bis die Leute vorbei sind (zB wenn der Weg schmal ist oder uns eine grosse Gruppe entgegekommt.)

Kontakt findet nur gelegentlich statt, zB wenn ich mit jemandem ins Gespraech komme.

Bei anderen Hunde ist es noch problematisch, deswegen laeuft meine Huendin an der Schleppleine. Hundekontakt findet statt, wenn sie sich vorher hat abrufen lassen und ich sie dann freigebe. Wenn sie ohne Freigabe hinstuermen will, blocke ich ab und sie darf gar nichts - dann muss sie entweder absitzen oder ich fuehre sie an den anderen Hunden vorbei, ohne Kontakt zu erlauben.

Wir arbeiten schon eine Weile daran. Die Faehigkeit meiner Huendin, andere Hunde 'auszuhalten', hat sich seitdem enorm verbessert. Anfangs habe ich es auch mit 'Ablenkung' probiert, aber das hat nicht funktioniert, weil sie in den Situationen weder Futter noch Spieli interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Du bist nicht spannend genug. Mach mal für Deinen Hund was Unerwartetes. Hast Du dann seine Aufmerksamkeit, dann ganz überschwänglich loben und ein Leckerchen verteilen. Das musst Du dann auch versuchen, wenn Dir Leute entgegen kommen, am besten nimmst Du die Spaziergänger vor Deinem Hund wahr. Lass ihn absitzen, halte so lange wie möglich sein Interesse an Dir und freue Dich riesig, wenn die Passanten auf gleicher Höhe sind und Dein Hund sich nicht nennenswert nach ihnen umgeschaut hat. Leckerchen natürlich nicht vergessen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46573&goto=892971

Also das man spannender sein muss ist schon richtig aber man darf den Hund nicht ablenken bzw. es würde nichts bringen.

Durch Ablenken löst man nicht das Problem sondern lenkt halt nur ab.

Ich würde ganz klar ein Abbruchsignal konditionieren.

Egal was sie tut und macht. Wenn das Signal kommt wird die Aktion abgebrochen und meist erfolgt dann auch ein Blickkontakt. So mache ich das mit meinem Hund.

Schon mal was von Impulskontrolle gehört?

Dein Hund hat den Impuls zu den Menschen zu laufen und du kontrollierst diesen Impuls indem du ihn dabei abbrichst und eventuell nach einer Absprache oder sonst was wieder auflöst.

Ich glaub ich schreibe heute ein bisschen wirr aber ich hoffe man versteht trotzdem was ich meine. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey...

das meiste habe ich schon versucht....aber er macht dann wirklich nichts mehr gerade bei anderen hunden....

ich habs mit leckerlie versucht ihn abzulenken aber wie sunny schon sagt es ist nur ablenken und bringt nicht wirklich was....

dann mit dem abrufsignal habe ich auch schon probiert, wenn er dann nicht gehört hat durfte er auch nicht zu denen hin oder sonstiges....

ich mein klar aufgeben werde ich da bestimmt nicht aber es ist bei meinem hund super schwer....

er ist eigendlich super lieb hört lernt schnell aber das ist bissher echt ein super schwieriges thema bei uns.....

aber ich werds aufjedenfall weiter probieren...irgendwann versteht er es bestimmt....die hoffnung hab ich noch nicht aufgegeben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.