Jump to content
Hundeforum Der Hund
Finley

Klammern am Bein

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit Freitag gehört ein Bordercolliemix-Welpe zu unserer Familie.

Der kleine ist nun 9 Wochen und 1 Tag alt.

Vorhin hat er sich an mein Bein geklammert während ich gelaufen bin, ich habe mir nichts dabei gedacht... Aber als ein Freund meinte dass bedeute dass er der Chef sei und sich in der Rangordnung über mir sieht würde mich jetzt schon mal intressieren ob da wirklich was dran ist.

Bis jetzt kamen nämlich noch gar keine aufmüpfigen Verhalentsweisen von ihm zum Vorschein.

Und wenn ja, wie kann ich gezielt trainieren dass er mich als "Rudelchef" ansieht ?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Welpe ist 9 Wochen alt, und hat sicher weder vor, Dich zu dominieren, noch die Welt zu beherschen. :Oo

Dieser *Klammergriff* ist unter Welpen im Spiel nicht unüblich.

Schau Dir doch mal Welpis an, die miteinander spielen und raufen. :)

Deinem Freund mit dem Rangordnungsquatsch mal einen schönen Gruß - er möge doch bitte erst mal ein gescheites Buch lesen, bevor er Dich mit so einem Blödsinn verunsichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stimme Martina vollkommen zu. Lass dich von solchen "Fachleuten" nicht kirre machen!

Wie du dich aber trotzdem jetzt schon für deinen Welpen als kompetenter menschlicher "Rudelführer" darstellst, dazu wirst du hier im forum einiges finden. Nutze einfach mal die Suchfunktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser *Klammergriff* ist unter Welpen im Spiel nicht unüblich.

Schau Dir doch mal Welpis an, die miteinander spielen und raufen. :)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46619&goto=893955

Stimmt die machen das auch unter einander und dann? Wie reagiert denn der, der da berammelt wird?

In aller Regel nicht nett. Alter hin oder her, es ist einfach eine Frechheit.

Hat schon mal jemand gesehen, das ein Welpe das bei einem Althund versucht ? Ich nicht, nie. Der dürfte auch schneller auf der Nase liegen als er gucken kann.

Es ist und bleibt einfach frech dreist egal als was man das sonst noch bezeichnen will oder nicht.

Wehret den Anfängen ;) Wie auch immer man das sehen möchte, es gehört sich nicht und macht später nur Probleme. Egal ob bei Mensch oder Hund.

Wenn er sonst einfach nur nett ist (Welpen sind nie einfach nur nett, die Testen dich) muß man sicher nicht übertrieben hart reagieren. Aber gefallen lassen würde ich mir das sicher auch nicht. Abschütteln, ablenken, weg schieben, was auch immer. Das hat er nicht zu tun, du bist nicht sein Kumpel. ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr Lieben,

danke für die schnellen Antworten !

Dann bin ich ja beruhigt, es ist der erste Hund für mich und ich muss noch viel lernen!

Liebe Grüße !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Antwort von Chubais kann ich nur unterschreiben!

Das ist eine Sache die gar nicht geht!

Unterbinde das und lass es Dir nicht gefallen!

Wenn der Hund älter sein sollte, möcchtest Du das ja auch nicht, oder?

Also warum solltest Du es zulassen wenn er noch klein ist!

Gestern abend war ich noch in der Welpengruppe und da hat einer der kleinen das auch bei einem anderen gemacht und die Trainerin sagte zu uns das es ganz klar ein Dominanzverhalten ist!

Ich weiß ja nicht in welchen Büchern steht das dem nicht so sei aber die würde ich gerne mal lesen!

Hast Du da einen Tipp für mich Kuhhund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Hallo,

seit Freitag gehört ein Bordercolliemix-Welpe zu unserer Familie.

Der kleine ist nun 9 Wochen und 1 Tag alt.

Vorhin hat er sich an mein Bein geklammert während ich gelaufen bin, ich habe mir nichts dabei gedacht... Aber als ein Freund meinte dass bedeute dass er der Chef sei und sich in der Rangordnung über mir sieht

ich lach mich schlapp :D:zunge:

unterbinde es und gut ist. Der Kleine übt für den "Ernstfall". Er muss nur lernen, dass ein Menschenbein nicht das richtige Übungsobjekt ist ;)

Auch bei Hunden, die sich nicht selbst wehren musst du das unterbinden, bevor er damit ne Bruchlandung macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo ihr Lieben,

danke für die schnellen Antworten !

Dann bin ich ja beruhigt, es ist der erste Hund für mich und ich muss noch viel lernen!

Liebe Grüße !
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46619&goto=894076

hallo,dann kann ich dir nur empfehlen zu einer Hundeschule zu gehen.

Ich bin auch Ersthundbesitzerin und wenn ich nicht zur Hundeschule gegangen wäre,hätte ich etliches falsch gemacht ;)

So ist meine Kleine aber ein Traum von Hund.

Im Übrigen gehe ich in einer Schule in Karlsruhe,wenn du magst,kann ich dir eine PN schicken

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: bei einem 9 Wochen alten Welpen würde ich nicht von Dominanz sprechen ;)

und ich kenne eine Althündin, wo der Welpe durchaus rammeln durfte als er klein war. er flog weder durch die Gegend noch wurde er anders gerügt. die Althündin war souverän genug um das durchgehen zu lassen.

Rammeln, Kopfauflegen und andere Gesten können durchaus auch bedeuten "wir gehören zusammen" gegenüber anderen Hunden.

man sollte das Verhalten immer im Ganzen sehen, in der Situation und nicht nur das Rammeln an sich.

lg :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@greca : Gerne, das wäre super !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.