Jump to content

Schön, dass Du unsere (riesen-) große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Souriceau

Felix hat mich gestern, am 21.12.09, verlassen ...

Empfohlene Beiträge

Mein kleiner Felix,der mich seit nunmehr 13 Jahren begleitet hat,hat mich gestern verlassen.

Es ging ihm sehr schlecht und der Tierarzt konnte mir nur noch eine teure und aufwändige stationäre Behandlung vorschlagen,die aber nicht unbedingt sein Überleben gesichert hätte.Des Weiteren hat der Arzt dann ber auch gesagt,dass es mir niemand übel nimmt,wenn ich ihn von seinen Leiden befreie und wir in einschläfern.

In dem Moment hatte ich einfach das Gefühl,dass es richtig ist ihn von diesen Schmerzen,die er momentan hatte,zu befreien.

Aber nun mache ich mir große Vorwürfe,denn vielleicht hätte er ja doch noch ein halbes Jahr oder so leben können.Er wird nun diese Woche auf einem städtischen Friedhof hier beerdigt,aber ich kann irgendwie mit dem Verlust nicht umgehen.

Viele Menschen sagen ein neuer Hund würde helfen,aber ich kann doch felix nicht so einfach ersetzen??

Ich weiss momentan überhaupt nicht weiter...vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich hätte mich in der Situation genauso entschieden und eine stationäre Behandlung ohne eine hohe Wahrscheinlichkeit auf Erfolg hätte wahrscheinlich sein Leiden nur verlängert. Und das hat in meinen Augen kein Tier verdient. Eine Verlängerung des Lebens um jeden Preis geht meist auf Kosten des Tieres.

Was die Einstellung zu einem neuen Hund angeht, kann ich nur sagen, dass es da sonne und solche gibt. Wir haben uns bewußt dazu entschlossen (noch) keinen neuen Hund zu holen, da wir erst die Trauer um unseren Sammy abgeschlossen haben müssen, denn sonst würden wir ständig den Vergleich zwischen Sammy und dem neuen Hund ziehen und ihm somit keinen Gefallen tun. Aber wieder anderen hilft es bei der Trauerbewältigung einen neuen Hund mit neuen Aufgaben zu haben.

Lass dir Zeit und du wirst merken zu welchem Typ du gehörst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich versuche mir ständig einzureden,dass ich das Richtige getan hab aber irgendwie fühlt man sich so schlecht,weil man über das Leben eines Lebewesens gerichtet hat.Das finde ich an sich sehr verwerflich...

Naja wenn ich irgendwann bereit bin werde ich sicher mal in ein Tierheim gehen,um zu sehen ob ich mit einem neuen Hund klarkommen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

die Entscheidung ist sehr schwierig und du hast das getan, was du für richtig gehalten hast, und das ist gut so!

Wir können froh sein, dass man ein Tier von unnötigem Leid erlösen darf, bei Menschen ist das leider nicht so.

Es ist alles so schrecklich leer, wenn ein Tier gegenagen ist - ich kann mich noch gut erinnern, wie es bei Kira war. Das ist nun fast drei Jahre her und immer noch steigen mir die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke oder wenn Nelly Furtado "All good things" im Radio singt. Das Lied hörte ich, als ich von der Arbeit nach Hause fuhr und zum ersten Mal das leere Haus betreten musste ...

Es wird dir sicher helfen, darüber zu reden oder zu schreiben, und wann es an der Zeit ist, dass wieder ein Hund bei dir einzieht, wirst du selbst merken, planen kann man das nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja momentan ist da eine große Leere,wenn man beim nach Hause kommen nicht begrüßt wird und irgendwie habe ich ständig so ein Taubheitsgefühl ,vielleicht habe ich das alles auch noch nicht wirklich wahrgenommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
regenb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir sehr leid für dich...ich werde für Felix eine Kerze anzünden!

Gute Reise Felix!

Tröste Dich

Liebes Herrchen, tröste Dich,

ich weiß, wie sehr Du liebtest mich,

und auch mein Herz schlug nur für Dich,

ich nie von Deiner Seite wich.

Verband uns traute Zweisamkeit,

und liebten wir es, rauszugeh'n,

des Abends die Geruhsamkeit,

liess manche Sorge schnell vergeh'n.

Kann ich Dich nun nicht mehr begleiten,

so wird mein Geist Dich doch geleiten,

meine Nase kennt jede Wiese,

jeden Windzug, welcher blies.

Wirst an allbekannten Stellen

auch erinnert sein ans Bellen,

wenn Du andere Hunde siehst

und vor Deinen Tränen fliehst.

Doch so soll Dich trösten eins:

Du warst mein Licht des Sonnenscheins,

gabst Futter mir und auch ein Dach,

dafür ich hielt Dir treu die Wacht.

Nie verlor'n geht diese Liebe,

unerfüllt sie doch erst bliebe,

wenn einander nicht gedacht,

Erinnerung nicht in uns wacht.

Drum gedenke meiner immer,

sonst der Schmerz wird sein noch schlimmer.

Schliess' mich in Dein Herz fest ein,

dann werd ich ewig bei Dir sein.

Sind die Tränen reich geflossen,

denk auch an meine Artgenossen.

Mancher sitzt gar wie in Trance

im Zwinger, hoffend auf die Chance,

welch Du bereit wärst, ihm zu geben

und erneut zu zweit zu leben.

Reich erfüllt von Stolz und Mut

tät nun ein neues Tier Dir gut.

Autor: Unbekannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise Felix :(

Grüss all die Lieben, die wir schon gehen lassen mussten.

Ich bin mir sicher, dass er Dir für Deine Entscheidung sehr dankbar ist :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje das tut mir ganz doll Leid für dich!!!

Es war Richtig diese Entscheidung zu treffen!!!

Selbst wenn du sein Leben hättest verlängern können, wäre es denn für FELIX Lebenswert gewesen?

Wahrscheinlich hätte er Schmerzen gehabt und ich glaube das er das mit Sicherheit nicht verdient hätte!!!

Du warst in Seiner schwersten Stunde bei ihm , ein größeren Wunsch hättest du ihm sicherlich nicht erfüllen können!

Ein neuer Hund soll auch ja nicht dein Felix ersetzten aber er könnte dir helfen deine Trauer überwinden aber das musst du selber entscheiden, mir hat es geholfen

Ich wünsche dir alles Gute

Maja und Steffi :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy: :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, deine Entscheidung war gut und richtig für deinen Felix. Deine quälerischen Selbstzweifel sind eine völlig normale Reaktion auf das Vorgefallene.

Viele, ich auch, fragen sich nach dem Euthanasieren eines Hundes, ob der Entschluss richtig und nicht voreilig war. Glaube mir, er war richtig. Es ist die letzte Liebe, die du für dein Tier tun kannst, um es schmerzlos von seinem Leid zu erlösen.

Lass' dir Zeit – es wird der Moment kommen, in dem du für einen neuen Hund bereit bist.

Mein herzliches Beileid!

Traurige Grüße,

Anja

post-6576-1406414835,95_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.