Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Wieso oder ab wann ist ein Hund für euch ein "Seelenhund"?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich lese hier häufiger von Hunden, die als "Seelenhund" bezeichnet werden.

Mich würde mal interessieren, was diese Hunde ausmacht, dass sie so bezeichnet werden.

Habt ihr zu ihnen eine besonders intensive Bindung oder berühren sie etwas in euch?

Ich bin gespannt auf eure Antworten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir da auch schon oft Gedanken drüber gemacht. Und ehrlich gesagt glaube ich, ein Hund ist dann ein Seelenhund, wenn man ihm zuliebe etwas an sich selbst ändert, was aber ohnehin schon lange überfällig war.

Klingt jetzt doof, ich versuchs nochmal anders:

Ich bin ja ein eher unsicherer und ängstlicher Mensch, Paula vermisst bei mir die Führung. Wenn ich es schaffe, die nächsten Jahre ein Stück weit selbstsicherer und entspannter zu werden, würde das meine Lebensqualität verbessern. Ich arbeite aber nur daran, weil ich Paula habe.

Falls ich in 10-15 Jahren zurückblicken kann und sagen kann: Der Hund hat mich verändert, bzw. eine wichtige Veränderung ausgelöst und die war für mich mehr als notwendig, fände ich den Begriff angebracht :)

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Seelenhund war ein Westie-Engelchen wir haben uns blind verstanden, ich wusste ganz genau was sie im nächsten Augenblick macht und andersrum war es genauso, es war einfach eine unglaublich starke Bindung. Wir durften fast 12 wunderbare Jahre miteinander verbringen. Mein Hasele war ein unheimlich sensibler Hund sie hat mich getröstet war immer für mich da.

Es ist das Gefühl wenn du deinem Hund in die Augen schaust und das Spiegelbild deiner Seele siehst. So einen Seelenhund findet man nur einmal im Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Seelenhund ist für mich etwas Besonderes.

Festo ist mein Seelenhund... weil wir eine sehr intensive Bindung zueinander haben- die aber nicht so offensichtlich ist wie z.b bei Arwen

Weil Festo und ich uns einfach verstehen, miteinander kommunizieren indem ich an etwas denken muss.

Es ist einfach etwas besonderes-- es zu beschreiben ist schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es ist das Gefühl wenn du deinem Hund in die Augen schaust und das Spiegelbild deiner Seele siehst. So einen Seelenhund findet man nur einmal im Leben.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46649&goto=894749

Besser hätte ich es nicht in Worte packen können :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Leute ich bin heute nah am Wasser gebaut und habe jetzt Pipi in den Augen *schnief*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah Steffi *tätschel*

Ist halt so.... aber das versteht man entweder erst im nachhinein oder wenn man schon mehrere Hunde hatte. sprich den Unterschied kennt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linus ist bei mir so - irgendwie hat man zu diesem Tier einen besonderen Draht.

Ich hatte auch mal ein Pferd, das war eben MEIN Pferd. Ich hatte insgesamt bisher 4 Pferde, aber keines war so wie dieses. Es ist so schwer zu beschreiben, irgendwie... Kann jetzt wahrscheinlich keiner was mit anfangen :D .

edit: und ich hab dann immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich so was sage/schreibe, weil ich ja alle gern habe :o .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bärle

Das kann ich absolut nachvollziehen, bei mir ist es ähnlich.

Ich liebe meinen Tommy über alles, er ist eins der wichtigsten Lebewesen in meinem Leben, aber er ist, glaube ich, nicht mein Seelenhund(wer weiß vielleicht ändert sich das ja mit den Jahren noch).

Seelenhund hat für mich was mit einer nicht greif- und fassbaren fiefen inneren Verbundenheit zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So einen Seelenhund findet man nur einmal im Leben

dann hab ich echt Glück, ich hab jetzt meinen Zweiten "Seelenhund" hier :), der erste ist schon von uns gegangen und ich denke noch oft an ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wegen Milztumor erlöst - Jamie mein Seelenhund

      Hallo zusammen,   nachdem wir am Freitag erfahren haben, dass unser Hund Jamie an einem Milztumor erkrankt ist, haben wir uns über`s Wochenende alle von ihm verabschiedet und haben ihm noch ein paar Tage so angenehm wie möglich gemacht.   Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, nach hin- und her abwägen stand aber dann fest, dass wir ihn am Montag abend von unserer Tierärztin erlösen lassen. Wir wollten ihm nicht zumuten, langsam oder plötzlich innerlich zu verbluten. Keiner

      in Regenbogenbrücke

    • Kira - mein Seelenhund

      Hallo Ihr Lieben,   ich war ja jetzt doch schon einige Zeit hier nicht mehr Online und nun komme ich leider mit einer traurigen Nachricht zurück. Letzten Freitag hat mich mein Seelenhund Kira völlig unerwartet verlassen. Ich habe nun doch schon einige Tiere gehen lassen müssen, aber so schlimm war es noch nie. Ich habe das Gefühl als bringt mich dieser Schmerz innerlich um. Zuhause halte ich es fast nicht aus - es erscheint alles so sinnlos. Kira hat damals das Haus sozusagen ausgesucht, de

      in Regenbogenbrücke

    • Seelenhund mit Restrisiko? Oder: Kann man einem Hund 100% vertrauen?

      Dein Hund - das unbekannte Wesen. Erzogen werden sollten sie. Und wenn wir das einigermaßen hinbekommen, sie dann hören und mit der Umwelt kompartibel sind, ist es umso besser. Trotzdem können wir ihnen nie zu 100% trauen, denn nicht umsonst würde der Vorzeigehundehalter selbst denn nettesten Hund keine Sekunde mit seinem jungen Nachwuchs alleine lassen oder den gehorsamsten Hund an der Straße Freilauf gewähren. Schließlich weiß man nie, ist halt ein Tier, sogar ein Raubtier um genau zu sein..

      in Plauderecke

    • Heute vor einem Jahr musste ich meinen Seelenhund gehen lasse

      Ein Jahr ist es heute genau her, das wir diese schwere Entscheidung treffen mussten. Lanya von ihrem Leid zu erlösen und sie über die RBB gehen zu lassen. Ein harter Tag für uns alle. Auch heute ist es nicht viel besser, wir vermissen sie immer noch so sehr. Ich hoffe es geht meiner Motte da wo sie ist gut und sie vergisst uns alle hier nicht. Wir werden sie niemals vergessen unser Diva. Wir alle haben so viel von ihr gelernt und ihr einiges zu verdanken. Viele Nerven hat sie uns gekostet,

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.