Jump to content
Hundeforum Der Hund
Caramelli

Proteingehalt

Empfohlene Beiträge

mmmhhh, frage mich wo der zusammenhang zwischen nahrungsproteinen und epilepsie liegt??? und wie kommt deine TÄin da drauf??möchte nicht die kompetenz der TÄin anzweifeln.ich studiere tierheilpraktiker und finde also keine zusammenhänge zwischen proteinen und epilepsie.

habe ja erklärt, wofür proteine sind!

Man unterscheidet zwei Arten der Epilepsie:

Die primäre Epilepsie ist eine angebotene Krankheit. Sie tritt häufig bei Kleinpudelrassen, Beagles und Collies auf. Die Tiere sind oft älter als zwei oder drei Jahre, wenn der erste Anfall beobachtet wird.

Die sekundäre Epilepsie ist nicht angeboren, sondern tritt in Folge von anderen Erkrankungen auf. Ursache können Infektionskrankheiten wie Staupe sein. Aber auch andauernde Gehirnentzündungen und andere Krankheitsbilder können Auslöser für eine sekundäre Epilepsie sein.

aus meinen lehrbüchern........

:???

:???

Hallo Franco!

Also bei unsrer Amy ist die Epilepsie nicht angeboren, sie hat sie erst mit 3 1/2 Jahren bekommen!

Und mit all den Leuten, mit denen wir uns Unterhalten haben über Epilepsie ( die meisten haben selber einen Hund der Epi hat ) meinen, Protein = Power! Und desto mehr Power ein Epihund hat, desto höher ist die Gefahr, dass sie einen Anfall bekommen! Deshalb passieren die Anfälle auch meistens wenn sich die Hund voll verausgabt haben vorher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Franco!

Also bei unsrer Amy ist die Epilepsie nicht angeboren, sie hat sie erst mit 3 1/2 Jahren bekommen!

Und mit all den Leuten, mit denen wir uns Unterhalten haben über Epilepsie ( die meisten haben selber einen Hund der Epi hat ) meinen, Protein = Power! Und desto mehr Power ein Epihund hat, desto höher ist die Gefahr, dass sie einen Anfall bekommen! Deshalb passieren die Anfälle auch meistens wenn sich die Hund voll verausgabt haben vorher!

dann würde ich sagen, das ist der grund:

Hypoglykämie (Blutzuckermangel) ist eine verbreitete Ursache für Anfälle. Bei Welpen von kleinen Rassen ist es nicht selten , daß die Anfälle auf diese Ursache zurückgeführt werden. Bei einigen Sport- und Jagdhunden wurden hypoglykämische Anfälle im Zusammenhang mit überlangen Übungen beobachtet, vermutlich in Verbindung mit einem Versagen des Glycogen-Speichers in der Leber.

Geschwulste in der Bauchspeicheldrüse kann Hypoglykämie verursachen und diese zeigt sich gewöhnlich vor den regulären Mahlzeiten, wenn der Zuckerwert am niedrigsten ist. Pre- und Post-Partum-Hypoglykämie kann alleine zu Anfällen führen und stellt nicht den Anfang von Epilepsie dar.

hört sich zumindest so an.......:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Franco!

Also nach ihrem ersten Anfall hat man sie gleich mal voll untersucht, dabei auch ihre Zuckerwerte! Und da war nichts auffälliges dabei! ;)

Und da alles Untersucht wurde was mit dem gesundheitlichen sein könnte und da eigentlich alles in Ordnung war, lassen wir sie auch nicht weiter untersuchen, denn woher die Epilepsie kommt, wissen nur die wenigsten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ernährung/Proteingehalt,hibbelig-aggressiver Hund(erziehungsergänzend)

      Hallo, ich hoffe, in diesem Unterforum richtig zu sein,- wenn nicht, - bitte verschieben. Mir stellt sich seit Langem die Frage, ob ich meinen hibbeligen Hund, ergänzend zu meinem Training/Erziehung mit einem veränderten Proteingehalt im Futter helfen könnte. ich laste meinen Hund aus,- wir haben in der Erziehung auch schon einige Fortschritte gemacht,- mich stört nicht, daß sie ein 'Powerpaket' ist,- im Gegenteil, ich mags sportlich mit Hund , Nasenarbeit ect. ...auch auf Ruhezeiten leg

      in Hundefutter

    • Proteingehalt von getrockneten Fleischleckerchen

      Hallo,   kann mir jemand sagen wo am meisten Proteien drin ist?   In Dörrfleisch, getrocknetem Pansen, Rinderohren, ....?   Mein Hund soll mehr Protein bekommen, da der Albuminwert etwas abgesackt ist. Die Futtersorte (Proteingehalt 24%, getreidefrei, kaltgepresst) möchte ich aber nicht wechseln sondern lieber etwas zugeben.

      in Hundefutter

    • Zu viel Proteingehalt im Trockenfutter?

      Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und freue mich schon riesig auf eure Antworten. Wir haben unsere kleine (Zwergschnauzer-Terrier-Mix) seit dem Sommer. Wir fütter im Moment Wilderness Trockenfutter, immer gut mit Wasser gemischt. Gestern hat die kleine eine Tüte Süßes geklaut und komplett gefuttert (Papaya in weißer Schokolade). Zuerst war nicht zu erkennen allerdings hat sie sich heute morgen übergeben und lauthals über Bauchschmerzen geklagt. Tierarzt blieb nicht aus. Bis auf eine leich

      in Hundefutter

    • Wolfsblut Proteingehalt- Welpenfutter

      Hallo Ihr Fachleute ! ich habe derzeit Lena, eine kleine, 4 Monate alte Labbihündin mit dem Welpenfutter des Züchters versorgt: Josera Kids. Selbiges verträgt die Kleine auch gut, allerdings ist mir ihr Output ein bissle zu viel, weshalb ich die Tierärztin mal konsultiert hatte, ob sie etwas wüßte. Gesagt, getan, ich habe mir mal einen 2 kg Sack von Vet-Concept besorgt und ihr eine Weile gegeben. Allerdings ist der bisher sehr schöne und feste Kot einem breiigen Etwas gewichen, den man nur sc

      in Hundefutter

    • Proteingehalt

      Hallo Leute, ich hätte eine Frage wegen dem Proteingehalt im Futter. Kenai ist immer recht aufgedreht, obwohl es eigentlich nicht am Proteingehalt liegen kann, da der in seinem aktuellen Futter nur 13,1 % beträgt. Das Futter, dass ich aber jetzt füttern möchte, hat 25 %. Habe es mir heute gekauft und noch zeigt er keine Anzeichen der Unverträglichkeit. Seit er geschlechtsreif ist, ist er manchmal total außer sich und brauch dann eine gewisse Zeit zum runterfahren. Im allgemeinen ist er aber

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.