Jump to content
Hundeforum Der Hund
puschel1985

Ab wann sollte die Pubertät kommen, oder sind wir schon drin?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben

ich frage mich im Moment, ab wann Ronja wohl in der berüchtigten Pubertät ist???

Ronja ist ja ein Hovawart Mischling, angeblich kommen diese ja ehr später in die anstrengende Phase.

Sie ist jetzt 6 1/2 Monate alt und im moment merken wir noch nicht wirklich was.

Zwischendurch hatten wir mal eine Woche, wo das hören etwas schwerer war und jetzt mit Schnee mussten wir auch nochmal kurz diskutieren, ob Ansagen trotzdem noch gelten, aber seitdem ist gut.

Was meint ihr? Kommt es noch?

lg

peinlicher fehler in der überschrift :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

bei meinen mittelgroßen Hunden war die Phase mit acht, neun Monaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nikita ist eine kniehohe Mischlingshündin,9 Monate alt und unsrer Meinung nach voll in der Pubertät :D Als wir sie mit 6´Monaten bekommen haben,ging es ganz gut.Allerdings weiß ich nicht,ob sie jetzt nur richtig "aufgetaut" ist oder tatsächlich in der Flegelphase-aber ich denke schon...laut Hundetrainerin ist sie das wohl ;)

Ich denke du hast noch 2-3 Monate Schonzeit :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, Betty ist jetzt erst mit 11 Monaten drin. Aber bei manchen ist sie nicht so wild. Bei Bam Bam war da nicht viel los. Und auch bei der Wurst hält es sich in Grenzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sally hat mit 9 Monaten Angefangen und seit dem kommt es immer wieder einmal :)

Bin schon gespannt wann sie meint erwachsen zu sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • kleiner Rüpel in der Pubertät

      Hallo ihr Lieben, ich würde mich über Rat sehŕ freuen. Mein Rüde Murphy ist 7Monate alt, ein Rhodesian Ridgeback-Boxer-Mix. Er war seit dem ersten Tag fürchterlich aufgedreht. Er hat super schnell gelernt, jedoch seit Beginn sofort Grenzen bis zum Erbrechen getestet, ob diese auch standhalten. Seine Frustrationsschwelle ist auch seeeehr tief, wenn es nicht nach seinem Kopf ging, ging er auch soweit sich selbst zu beißen. Ruhe gab es bei ihm nicht, er wäre eher tot umgefallen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pubertät

      Hallo   Zunächst mal frohe Ostern an alle   Mein Labrador Rüde ist nun zehn monate alt. Er ist noch nicht kastriert. Markiert momentan ständig und ist über all am schnüffeln. Ich bin zurzeit jedoch etwas nachdenklich. Er hört wirklich gut... Klar gibt es im Moment gewisse Momente wo man merkt das er schaut wie weit er gehen kann diese aber wir aber immer schnell im Griff. Ein Problem haben wir jedoch. Er hört wenn wir anderen Hunden begegnen oder er sie von weitem sieht nicht

      in Junghunde

    • Pubertät - Verlauf und Einflußfaktoren

      Wie  erlebt bzw. habt ihr die Pubertät eures/ eurer Hund(e) erlebt? War es dieses "Auf einmal ist alles weg" und Einiges mußte neu aufgebaut werden? Oder war es eine beständige Entwicklung, bei der ihr nach und nach angepaßt habt? Oder waren es ein paar einschneidende Erlebnisse, aber ihr konntet auf dem bisher Gelernten aufbauen? Wie lange dauert es, könntet ihr Extremphasen eingrenzen? Kamen spezielle oder rassespezifische Verhaltensformen erst mit der Pubertät oder kü

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pubertät

      Hey Carlo (labrador) ist mittlerweile 7,5 Monate alt. Sein Interesse an hündinnen hat arg zugenommen. Ebenso fängt er an zu markiren. Sein beim hebt er noch nicht. Nun zu meiner Frage: seit ca. Einer Woche kommt es ziemlich oft vor das er in der einen Situation hört wie ein uhrweck und eine Stunde später überhaupt nicht mehr. Er hat zuvor für sein Alter echt super gehört bringt mich jedoch im Moment regelrecht zur Verzweiflung. Beispiel: wir gehen spazieren. Carlo holt einen Stock.  Ich sage ne

      in Junghunde

    • Zweite Pubertät

      Hallo zusammen,   Ich weiss, dass über dieses Thema schon öfters diskutiert wurde, habe hier aber noch spezifische Fragen auf die ich bisher keine Antwort finden konnte. Und zwar habe ich neben meiner nun 8,5 Jahre jungen Aussie-Dame vor 2 Jahren einen 6 Monate jungen Rüden aus dem Tierheim übernommen. Lange war unklar, welche Rasse er ist, alle tippten auf Border-Mix. Er war allerdings sehr stur, eigensinnig, frech etc. sprich nicht vergleichbar mit den mir bekannten Border-Collies. N

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.