Jump to content
Hundeforum Der Hund
Brause85

Amy musste wieder ausziehen

Empfohlene Beiträge

Als der Hund zu den Katzen kam, die ja schon eineige Jahre bei mir sind, gab es auch sehr viel Kämpfe, die für den Hund auch blutig ausgingen, ich war manchmal sehr verzweifelt und hatte sehr Angst, das den Katzen was passiert. es hat 1 1/2 Jahre gedauert bis die 3 sich so einigermassen vertrugen, jetzt kommt so gut kein Kämpfchen mehr vor, manchmal noch aber ganz selten, vorher war es so 4-5 am Tag. Ich war auch drauf und dran den Hund wieder abzugeben, habe es aber nicht übers Herz gebracht. Es ist zwar nicht die Grosse Liebe bei den dreien geworden, aber es geht jetzt, Hund und Katze schlafen jetzt sogar bei mir zusammen in einem Bett. Weit auseinander - aber es geht.

Ich bin froh, dass ich abgewartet habe. =)

Frohe Weihnachten und besinnliche ruhige Tage !!!!! [ALIGN=center][/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denke auch, ihr hättet der Situation mehr Zeit geben müssen, oft schaut das hündische Erziehen, schlimmer aus als es ist.....Euer Ersthund wird sich nun wohl fragen: "Was sollte nun der Kurz-Auftritt von dem Stöpsel "!?

Wie aber auch schon geschrieben wurde, die einzigsten die es live mitbekamen wart ihr....

.... trotzdem wünsche ich Euch schöne Weihnachten !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man noch nie einen Welpen zu einem erwachsenen Hund dazu geholt hat, dann kann es einen wirklich aus den Socken hauen. Mittlerweile weiß ich, jeder Hund reagiert da anders. Eddy ist jetzt mehr als 8 Wochen bei uns, aber ich bin sicher, Merlin würde ihn freudig zur Tür begleiten und ihm hinterherwinken, wenn er für immer aus seinem Leben verschwinden würde.

Merlin bräuchte keine weiteren Hunde, es hat mehr als ein Jahr gedauert, bis er nicht mehr ständig brummelnd weggegangen ist, wenn die Mädels sich zu ihm gelegt haben. Er lebt nun in einem Rudel, aber ausgesucht hat er es sich nicht und er bräuchte es auch nicht. Das ist eine rein egoistische Entscheidung von uns. Die muss man aber so nicht treffen, wer weiß, vielleicht ist Euer Hund genauso, das wisst nur ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Würgehalsband wie ausziehen?

      Liebe Leute, habe einen Hund für 1 Woche zum Hüten der ein Würgehalsband trägt. Kenne mich damit überhaupt nicht aus und habe leider bei der Übergabe nicht gefragt, wie man es abnimmt. Kann mir jemand helfen? Frauchen ist im Ausland und nicht erreichbar ...

      in Der erste Hund

    • Hilfe! Jascha läßt sich das Halsband nicht ausziehen

      Hallo, ich habe vorhin ein HB gekauft, dass man drüber ziehen muss (Kette), weil ich damit bei Fuß üben wollte. Jetzt läßt er es sich aber nicht mehr abziehen und wehrt sich dagegen mit knurren und bellen. Ich denke, er würde auch Schnappen... (Das Problem hatten wir von Anfang an, dass er sich nicht gerne am Halsband anfassen läßt, was aber nach einer Woche erledigt war. Er musste bei der Vorbesitzerin Stachelhalsband tragen...) Da ich ihn ja noch nicht so lange habe und er echt ein mächtig

      in Der erste Hund

    • "Fee" ist im Büro eingezogen und muss leider wieder ausziehen! :-(

      Wir haben wieder einen *Bürohund*! Nachdem vor 2 Jahren unsere Steffi auf Grund Alter und Krankheit im Alter von 14 Jahren eingeschläfert werden musste, zog *Jessie*, unsere Bürokatze dann ein. Und heute war es soweit: *Fee*, eine 6 jährige DSH-Hündin wurde aus dem Tierheim *befreit*! Nachdem wir, Chef, seine Freundin und ich, am Dienstag im Tierheim waren, eine supertolle Runde mit Fee gedreht haben, stand fest, das ist sie! Leider war der Tierheimleiter, als er hörte, dass bereits ein

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.