Jump to content
Hundeforum Der Hund
boethi72

Wer kennt sich mit Havanesern aus?

Empfohlene Beiträge

Guten morgen,

wir, das sind Mama, Papa und zwei Töchter ( 12 und 9 Jahre ) suchen einen kleinbleibenden Familienhund. Wir leben auf dem Land und haben einen großen Garten; der Hund müsste aber das Treppensteigen gut vertragen. Die Charaktereigenschaften des Havanesers gefallen mir sehr gut, nur ist er meinem Mann nun wieder ZU klein......! Aber ist das Treppensteigen für einen kleinen Hund nicht weniger problematisch als für einen großen? Brauche dringend Meinungen für meine Überzeugungsarbeit!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß,

sollte kein Hund viel Treppensteigen.

Vor allem keine mit kurzen Beinen und langen Rücken.

Meine Großeltern hatten einen Langhaardackel, Folge: Dackellähmung.

Falls es falsch ist, bitte berichtigen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte in meiner Kindheit auch einen Rauhaardackel, der täglich Treppen gestiegen ist. Peggy ist mit 13 Jahren an Altersschwäche gestorben. Ich meine, dass es vor allem auf die Länge des Rückens ankommt; mein Dackel war z.B. sehr kurz. Im ersten Lebensjahr sollten die Hunde so wenig wie möglich auf die Treppe - Knochenbau und Muskeln sollten wohl erst voll ausgebildet sein. Das wurde uns jedenfalls so gesagt - wir hatten auch Zweifel. Besser wäre es sicher ohne Treppe, aber mit Treppenschutz und Erziehung bekommen wir das hoffentlich in den Griff. Kennst du dich auch mit Havanesern aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der Hund ist so klein und leicht den kannst du tragen!!! Die werden doch max. 30cm groß und nicht über 6kg schwer

Wir haben einen JackRussel und nen Mischling. der Jacky (Benny) hat diverse Rückenprobleme/Gelenkgeschichten und darf keine Treppen mehr steigen.

Loli kann das ohne Probleme,wir lassen sie aber nicht immer,dann wird sie eben getragen.

Ein welpe darf das ohnehin nicht - häufiges Treppensteigen- aber sollte es natürlich lernen.

Vorsicht bei offenen Treppen.

Benny ist anfangs ein paar mal durch so eine gefallen weil er zu schnell für mich war. :(

Geht mal zu einem Züchter oder jemanden der privat Havaneser hat zum kennenlernen, denn die Rassebeschreibungen entsprechen meist nicht immer der Wahrheit. (viel zu positiv und allgemein beschrieben)

Ein Hund ist übrigens ein Hund.....bei speziellen Rassen wie Hütehunden oder herdenschutzhunden z.B. sollte man über ein fundiertes wissen verfügen weil die auch Rassetypische Eigenschaften haben , die problematisch werden können.

Aber ein Havaneser ist ein "normaler" Hund,der vermutlich nicht anders "tickt" als andere Hunde auch. ;)

Bekannte von uns haben einen Bologneser und einen Malteser...die dürften so ähnlich sein und unterscheiden sich im Wesen nicht allzusehr von unseren beiden sind nur etwas weniger aktiv.

Es sind auch einfach nur "Hunde".

(nicht falsch verstehen...ich finds gut das du dich informierst, aber wenn sie deinem Mann zu klein sind, wäre vielleicht doch ein Besuch bei nem Züchter oder so angebracht - vielleicht verliebt er sich ja ! :D )

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du natürlich recht - morgen haben wir einen `Besuchstermin `. Für uns passt einfach nur ein kleiner Hund. Man stelle sich mal einen kranken Labrador vor - wie soll ich den denn in den Garten tragen???

Ich habe meinen Schatz auch schon fast so weit....

LG boethi72

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen!

Warum muss es denn ein Rassehund sein?

Vielleicht kommt ja auch ein Hund aus dem Tierschutz in Frage!

Guckt Euch doch mal die Internetseiten von Tierheimen in Eurer Nähe an, vielleicht verliebt ihr Euch ja!

Hunde aus dem Tierschutz sind nicht immer geschädigt, meistens sind das dankbare nette Hunde!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es muß kein Rassehund sein; wir haben sogar nach Mischlingen gesucht - auch im Tierheim. Leider haben wir keine kleinbleibenden Mischlingswelpen gefunden. Der Papa von unserem Favoriten ist ein Havaneser- Malteser Mix - aber die sind sich im Wesen recht ähnlich

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallochen,

wir haben selber Havis, sind tolle Hunde, eine tolle Rasse und ich kann sie nur jedem ans Herz legen, leider haben wir gerade arge PC Probleme, sonst hätte ich sicher schon öfter hier ins Forum geschaut...

Schau dich doch einfach etwas auf unserer Hp um, dort findest du viele Infos zur Rasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo boethi72

wir wollten auch erst einen Havanesen. Durch zufall sind wir auf einen Cotton de Toulear gestossen und mein Mann wollte auch nie so etwas klein bleibendes. Vielleicht wäre ja ein cotton ja auch was für euch. Von seiner Grösse sollte man sich nicht abschrecken lassen es sind sehr liebe und kompakte Hunde. Vor allem mögen sie Kinder gerne. Eigentlich Lieben sie alle Menschen und Tiere.

Wenn du Bilder möchtest dann kannst Dich gerne an mich wenden. Meine e-mail:Regina.Weber@flyingdsl.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank an euch! Wir haben uns gestern für einen kleinen Havaneser-Rüden entschieden, der Anfang Februar bei uns einziehen wird! Bis jetzt habe ich nur positives über diese Rasse gehört und die Eltern von unserem kleinen " Boomer " waren freundliche kleine Knuffels. Die Eltern haben auch meinen Mann überzeugt - er hofft jetzt, dass Boomer mind. so groß wird wie sein Vater..... ;)

LG und bis bald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.