Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Christina

Frage: Was gibt es für Deeskalationsstrategien?

Empfohlene Beiträge

Huhu ihr :winken:

Mir ist vorhin vielleicht was komisches passiert :Oo

Peppels und ich waren spazieren. In einer Seitenstraße stand eine Frau mit Hund, ohne Leine. Peppels war natürlich AN der Leine, weil Straße, Stadt etc...

Hund kommt langsam auf Peppels zu... Frauchen ruft ihn, Hund hört nicht... Steht vor Peppels, sah alles noch (für mich) ganz normal aus... Nach 30 Sekunden stellt der andere Hund eine Bürste und fängt an zu knurren.

Ich hab mir nur gedacht, ok, wenn ich jetzt auch nur ein Ton sage geht der andere nach vorne...

Was macht Frauchen? "Bello, nun hör doch auf"... Schon bei Bell..... hing der andere Hund bei Peppels am Hintern...

Super :Oo

Ich versucht vor Peppels zu kommen, den anderen Hund mit dem Schienbein beiseite geschoben, damit ich Luft zwischen die Beiden bekomme, dann habe ich zwischen den Hunden gestanden, weil mein Hund es vorgezogen hat, hinter mir zu verschwinden...

Ein mal im Kreis gedreht und hab den anderen Hund am Nackenfell gepackt und festgehalten...

Sein Frauchen gerufen, ob sie denn mal wenigstens JETZT ihren Hund nehmen möchte... Was sagt sie?

"Oh nein, ich habe Angst vor ihm, wenn der knurrt" :Oo:Oo:Oo

Ich war tatsächlich einen Moment sprachlos... Ich meine, ihr macht IHR Hund angst? Sie war doch noch 2 Meter entfernt, ICH hatte ihn doch :Oo

Naja, Sachen gibts, die gibts gar nicht...

Im Nachhinein habe ich dann überlegt, ob das so klug war, einen "bösen" Hund zu greifen... :D

Wie macht ihr denn in den Situationen, die ich oben beschrieben habe? Also ihr seid in einer Situation, in der ihr spürt, das jede kleinste Kleinigkeit die Situation zum "eskalieren" bringen könnte? Ich hatte das schon manchmal, aber nie, als mein Hund Nase an Nase mit dem anderen stand... Und vor allen Dingen auch nicht weg kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leine loslassen und GEHEN. Zügig losmarschieren.

Hat bisher immer funktioniert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja im Wald oder so ok...

Aber das mach ich nicht 10 Meter neben der Hauptstraße hier...

Wenn Peppels versucht abzuhauen, ist mir die Gefahr zu groß, das er auf die Straße läuft...

Ich wohne in der Stadt, leider...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, da würd ich das auch nicht machen...

Leine lang lassen und weitergehen. Leine aber auf keinen Fall stramm werden lassen, dann rappelt es mit grosser Wahrscheinlichkeit ;)

Wie lang ist die Leine, die Du benutzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, das ist eine Klin Leine, so zwischen 2 und 3 Meter, würde ich schätzen...

Ich hatte halt das Gefühl, egal was ich mache, das wird für den ein Startzeichen sein... Und dazwischen gekommen, wäre ich nicht, weil Nase an Nase...

Aber es hat ja eh "geknallt", ob ich nun der Auslöser gewesen wäre oder die gute Frau :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie groß war denn der andere Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich bin so schlecht im Schätzen Menno :Oo

Also so ca. 55 cm... Son ziemlich kompakter...

Wieso?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich wollt nur wissen, es kommt ja mit dem festhalten von der Stärke auch darauf an ob es ein Chihuahua oder eine Deutsche Dogge ist :D . Und da würde man vielleicht auch unterschiedlich reagieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte vor ca. zwei Wochen einen "ähnlichen" Fall. Ich komme mit Natas von einem schönen langem Spaziergang von der Isar zurück und biege in meine Straße ein, bis dahin lief er auch frei. Dann kamen uns zwei Hunde - ein Pudelirgendwassüßes Teilchen und ein Labbi :Oo (ich muss dazu sagen das wir immer ein Thema mit Labbis haben - denn wenn Natas angegriffen wurde - ausschliesslich von Labbis).

Jedenfalls habe ich von weiten schon gesehn das Mr. Labbi sich verselbstständigt und auf uns zuläuft - und dann - mein Fehler :Oo habe ich Natas angeleint (vorallem weil ich nach dem langen Spaziergang müde war - und mir nicht sicher war ob ich in dem Moment - da Mr. Labbi direkt vor unsere Haustür war - so agieren kann wie ich möchte) und bin mit ihm einen Bogen gelaufen (mein Haus liegt an einem Weg - somit konnte ich ca. 15 Meter ausweichen). Natürlich dachte ich das die Besitzer ihren Hund soweit unter Kontrolle hätten um ihn dann zurück zu rufen. Falsch gedacht. Sie riefen zwar - aber Mr. Labbi hat das nicht die Bohne interessiert (find ich zwar nicht toll - aber ich kenn das vom dicken früher auch noch - deswegen möchte ich darüber nicht böse Urteilen)

Mr. Labbi kam direkt auf uns zu und in dem Moment sah ich das er erst vor kurzen eine OP/Biss hatte, da das linke Bein geschorren und verbunden war.

Dann ging es auch gleich los, ich mit Natas an der Leine, Tasche und Labbi der sich auf Natas stürzte - der Labbi hat die Tasche dann auf den Kopf bekommen und ich habe mich irgendwie dazwischen "gewurschtelt" - aber ich dachte die ganze Zeit daran "hoffentlich packt der dicke jetzt nicht in die OP Wunde rein" :wall: Als ob man in dem Moment nicht anderes Sorgen hätte.

Das Herrchen hat dann recht schnell den Labbi von uns weggezogen (gsd hat Natas so dickes Fell - den als das Herrchen den Labbi wegzog hing er am Fell fest) und beiden ist nichts passiert, das nächste Treffen fand dann auf dem Feld statt und beide sind sich aus dem Weg gegangen.

Was ich eigentlich damit sagen wollte - ich weiß jetzt das ich den dicken in solchen Situationen garantiert nicht mehr anleinen werde, den durch die Leine bin ich selber zu sehr eingeschränkt um meinen Hund helfen zu können. Ich dachte nur - ich nehm den dicken einfach mit damit nichts eskalieren kann :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist inzwischen auch meine Strategie geworden. Wenn es die Straßenverhältnisse irgendwie zulassen und ich einem unangeleinten Hund nicht gut ausweichen kann, dann mache ich Elli ab und sehe zu, dass ich zügig weiter komme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.